Martin Ignacio Harding

Stipendiat in der

Abteilung Makroökonomie

Martin ist Doktorand im Graduate Center am DIW Berlin seit September 2015. Er hat Wirtschaftwissenchaften an der Universidad de Chile in Santiago studiert. Seinen Masterabschluss in Economics erwarb er an der der Universität Mannheim und der Unviersité Libre de Bruxelles. Bevor er dem DIW beitrat, absolvierte er ein Praktikum in der chilenischen Zentralbank und arbeitete als Forscher und Projektleiter am Center for Regulation and Macro-financial Stability in der Universidad de Chile. Wärend des PhDs hat er auch ein Forschungspraktikum bei der belgischen Zentralbank gemacht. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Makroökonomie, insbesondere Geldpolitik, Konjunkturzyklen, Stabilität des Finanzsystems und Wirtschaftswachstum.

Downloads

Publikationen

Diskussionspapiere 1806 / 2019

Monetary Policy and Household Deleveraging

2019| Martin Harding, Mathias Klein

Vorträge

Vortrag

Household Credit Constraints and the Transmission of Monetary Policy to Consumption

Martin Ignacio Harding
[Online], 15.04.2020
| Forschungstreffen Abteilung Makroökonomie, DIW Berlin: [Webinar]
Vortrag

Monetary Policy and Household Net Worth

Martin Ignacio Harding, Mathias Klein
Rotterdam, Niederlande, 15.12.2019 - 17.12.2019
| Econometric Society Winter Meeting 2019
Vortrag

Monetary Policy and Household Net Worth

Martin Ignacio Harding, Mathias Klein
Berlin, 05.12.2019
| BSE Winter Workshop 2019
Vortrag

Monetary Policy and Household Net Worth

Martin Ignacio Harding, Mathias Klein
Berlin, 13.11.2019
| Forschungstreffen Abteilung Makroökonomie, DIW Berlin
Vortrag

Monetary Policy and Household Net Worth

Martin Ignacio Harding, Mathias Klein
Washington, USA, 07.11.2019 - 08.11.2019
| Debt: The Good. The Bad. The Ugly: Twentieth Jacques Polak Annual Research Conference