Catalina Martinez Hernandez

Stipendiatin in der

Abteilung Makroökonomie

Catalina erwarb ihren Bachelor-Abschluss an der Universität Guanajuato in Mexiko. Ihre Abschlussarbeit verfasste sie mit einer Simulationsanalyse zu spurious regression for long-memory processes und eine Anwendung auf das Verhältnis zwischen Temperatur und Meeresspiegel. Die Arbeit wurde mit cum laude bewertet und führte zu ihrer ersten Veröffentlichung (Coautorin). Sie absolvierte ihr Masterstudium in Economics mit einer Spezialisierung in Econometrics und Applied Economics an der Universität Konstanz. Während ihres Studiums arbeitete sie am Lehrstuhl für Economics und Econometrics. Sie schrieb ihre Masterarbeit bei Prof. Ralf Brüggemann über Vorhersagen wichtiger makroökonomischer Variablen der USA auf der Grundlage von statischen und dynamischen Faktormodellen, sowie mit Bayesianischen Regularisierungsmethoden. Seit Herbst 2015 ist sie am DIW Graduate Center.

Vorträge

Vortrag

Monetary Transmission and Inflation Expectations in the Euro Area

Catalina Martinez Hernandez
Leipzig, 22.09.2019 - 25.09.2019
| 30 Jahre Mauerfall - Demokratie und Marktwirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019
Vortrag

Monetary Transmission and Inflation Expectations in the Euro Area

Catalina Martinez Hernandez
Wien, Österreich, 16.05.2019 - 17.05.2019
| 4th Vienna Workshop on High-Dimensional Time Series in Macroeconomics and Finance 2019: CFE-CMStatistics
Vortrag

Monetary Transmission and Inflation Expectations in the Euro Area

Catalina Martinez Hernandez
Pisa, Italien, 14.12.2018 - 16.12.2018
| 11th International Conference of the ERCIM WG on Computational and Methodological Statistics: CFE-CMStatistics
Vortrag

Monetary Transmission and Inflation Expectations in the Euro Area

Catalina Martinez Hernandez
Berlin, 29.11.2018
| Empirical Macroeconomics: Workshop des Forschungsschwerpunkts Statistik und Ökonometrie der FU Berlin
Vortrag

Improving Inflation Forecasting: The Role of Missing Data

Catalina Martinez Hernandez
Linz, 11.09.2018 - 14.09.2018
| Statistische Woche, Johannes-Kepler-Universität Linz