Dr. Jana Friedrichsen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der

Abteilung Wettbewerb und Verbraucher

Forschungsthemen und Arbeitsbereiche
    Jana Friedrichsen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher und Leiterin des Projekts „Global Food Markets: Globale Ernährungssicherung – Herausforderungen für Produktion und Konsum“. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Kiel und Bergen promovierte sie von 2008 bis 2013 an der Universität Mannheim. Jana Friedrichsen arbeite zu Themen aus der Finanzwissenschaft, der Industrieökonomie und der Politischen Ökonomie sowie der Verhaltens- und Experimentalökonomik. Beispielsweise forscht sie zur Effektivität von Bonusregeln in der Kartellverfolgung, nachhaltigem Konsum sowie den Implikationen von Image Concerns für die Gestaltung von Märkten und Institutionen.

    Downloads

    Publikationen

    Diskussionspapiere 1824 / 2019

    Social Status Concerns and the Political Economy of Publicly Provided Private Goods

    2019| Jana Friedrichsen, Tobias König, Tobias Lausen
    DIW Weekly Report 26/27 / 2019

    Fear of Stigmatization Prevents Individuals from Claiming Benefits

    2019| Jana Friedrichsen, Renke Schmacker
    DIW Wochenbericht 26 / 2019

    Es geht den Menschen darum, was andere Leute über sie denken: Interview

    2019| Jana Friedrichsen, Erich Wittenberg
    DIW Wochenbericht 26 / 2019

    Die Angst vor Stigmatisierung hindert Menschen daran, Transferleistungen in Anspruch zu nehmen

    2019| Jana Friedrichsen, Renke Schmacker
    Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2018

    Stupsen und Schubsen (Nudging): Beispiele aus Altersvorsorge, Gesundheit, Ernährung

    2018| Jana Friedrichsen, Kornelia Hagen
    Externe referierte Aufsätze

    Social Image Concerns and Welfare Take-Up

    In: Journal of Public Economics 168 (2018), S. 174-192 | Jana Friedrichsen, Tobias König, Renke Schmacker
    Externe referierte Aufsätze

    Who Cares about Social Image?

    In: European Economic Review 110 (2018), S. 61-77 | Jana Friedrichsen, Dirk Engelmann
    Monographien

    Nichtorte der Fleischindustrie: Fakten und Hintergründe zum Schlachten in Deutschland

    Berlin: WZB, 2018, 44 S.
    (WZB-EOC Schriften ; 3)
    | Jana Friedrichsen, Steffen Huck (Hrsg.)
    Monographien

    Signals Sell: Product Lines when Consumers Differ Both in Taste for Quality and Image Concern

    Munich, Germany: Collaborative Research Center Transregio 190, 2018, 36 S. : Anh.
    (Discussion Paper / Rationality & Competition, CRC TRR 190 ; 70)
    | Jana Friedrichsen
    Monographien

    Fairness in Markets and Market Experiments

    Munich, Germany: Collaborative Research Center Transregio 190, 2018, 41 S.
    (Discussion paper / Rationality & Competition, CRC TRR 190 ; 64)
    | Dirk Engelmann, Jana Friedrichsen, Dorothea Kübler

    Vorträge

    Vortrag

    The Effect of a Leniency Rule on Cartel Formation and Stability: Experiments with Open Communication

    Jana Friedrichsen
    Berlin, 26.04.2019
    | Brown Bag Seminar of the Cluster of Industrial Economics, DIW Berlin
    Moderation

    Moderation

    Jana Friedrichsen, Kornelia Hagen, Lilo Wagner
    Berlin, 27.11.2018
    | Stupsen und Schubsen (Nudging): ein neues verhaltensbasiertes Regulierungskonzept?: Workshop
    Vortrag

    Cartel Formation and Cartel Stability: Experiments on the Role of the Leniency Rule and with Open Communication

    Jana Friedrichsen
    Berlin, 23.11.2018
    | Brown Bag Seminar of the Cluster of Industrial Economics, DIW Berlin
    Vortrag

    Fairness in Markets and Market Experiments

    Dirk Engelmann, Jana Friedrichsen, Dorothea Kübler
    Freiburg, 02.09.2018 - 05.09.2018
    | Digitale Wirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2018
    Vortrag

    Social Image Concerns

    Jana Friedrichsen
    Berlin, 02.11.2017 - 03.11.2017
    | Workshop on Behavioral Welfare Economics

    Forschungsprojekte

    Forschungsprojekt

    Global Food Markets: Globale Ernährungssicherung – Herausforderungen für Produktion und Konsum

    Aktuelles Projekt| Wettbewerb und Verbraucher