Initiativen der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zur Vermittlung finanzieller Kompetenzen in Österreich

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2017, S. 81-95

Judith Feyrer, Elisabeth Ulbrich

get_appAufsatz Download (Verlag)

Abstract

Der vorliegende Beitrag stellt einige Aussagen der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) zur Relevanz von Finanzbildung vor, geht kurz auf den Begriff Finanzkompetenz (Financial Literacy) ein, wie er von der OECD definiert wird und informiert über ihre Bestrebungen in allen Ländern eine nationale Strategie für Finanzbildung einzuführen. Weiterhin stellen wir in unserem Beitrag den Ansatz zur Vermittlung von Inhalten der Finanzbildung der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) vor. Dieses Konzept basiert auf einem Methodenmix und zielgruppenorientierten Maßnahmen.

In this article, we take a look at the relevance of financial literacy and briefly discuss what is meant by it, drawing on the Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD). We also highlight the OECD’s campaign in which it advocates the worldwide introduction of a national strategy for financial education. The focus of our study lies on the approach used by the Oesterreichische Nationalbank (OeNB) to improve people’s financial knowledge. To this end, the OeNB relies on a variety of methods and measures tailored to the needs of different target audiences.



JEL-Classification: A20;D18;I3
Keywords: Financial literacy, financial education, central banks
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.86.3.81