Portrait: Finanzielle Bildung als gesellschaftlicher Auftrag der Sparkassen-Finanzgruppe

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2017, S. 97-102

Korina Dörr

get_appAufsatz Download (Verlag)

Abstract

Zusätzliche private Altersvorsorge, komplexe Finanzprodukte und niedrige Zinsen fordern Verbraucherinnen und Verbraucher heraus, sich stärker mit Finanzthemen zu befassen. Vorgestellt wird das Konzept der Sparkassen-Finanzgruppe im Bereich der finanziellen Bildung. Der ganzheitliche, strukturell verankerte Förderansatz umfasst sowohl die schulische als auch die außerschulische Bildung. Er zielt darauf ab, Schülerinnen und Schülern Zugang zu Finanzwissen zu verschaffen und Verbraucherinnen und Verbraucher beim kompetenten Umgang mit Geld und Finanzdienstleistungen zu unterstützen. Hierzu steht ein breites, zielgruppengerechtes Bildungs- und Beratungsangebot bereit, das kostenlos und werbefrei sowohl von einzelnen Bürgern als auch von gemeinnützigen, sozialen Einrichtungen genutzt werden kann.

Additional private pension, complex financial products and low interest rates - consumers have to rise to the challenge of focusing more on financial issues. The concept of the Sparkassen-Finanzgruppe in the area of financial education will be presented. The holistic, structural approach includes both school and nonschool education. It aims to provide access to financial knowledge for students and to assist consumers with the competent handling of money and financial services. A wide range of educational and advisory services is available, free of charge and free of advertising, for individuals and also for non-profit social institutions.



JEL-Classification: D14;G21;I29
Keywords: Consumer, financial education, private finance management, savings banks
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.86.3.97