15. Januar 2018

Sustainable Finance

Motivation und Gestaltung von Contracts for Difference anstelle einer gleitenden Marktprämie

Termin

15. Januar 2018
14:00 - 17:00

Ort

Ferdinand-Friedensburg-Raum
DIW Berlin
Room 2.3.001
Mohrenstraße 58
10117 Berlin

SprecherInnen

Ilesh Patel, Silvana Tiedemann, Mario Ragwitz, Sebastian Reh, Constantin Zerger,

Agenda

Anreize für systemfreundliche Anlagen (Technologie und Standort)

Ilesh Patel, Baringa, UK Erfahrungen und Analysen von Baringa für DECC und Ofgem zu Impact Assessment und Finanzierungskosten (auf Englisch)

Silvana Tiedemann, Ecofys – A Navigant Company, Erfahrungen aus DK und NL

Wirkung auf Anreize für Marktintegration und systemfreundliche Entscheidungen

Opening Comment: Mario Ragwitz, ISI Fraunhofer

Perspektive von Investoren und Nutzern

Sebastian Reh, ENERTRAG, Aspekte aus Perspektive eines Projektentwicklers inkl. Fragen der Finanzierung

Constantin Zerger, Deutsche Bahn, Ausblicke auf Contracts for Difference zur Absicherung von Energiepreisrisiken

Übergreifende Fragestellungen und offene Diskussion

Publikation:

Neuhoff, K., May, N., Richstein, J., Ragwitz, M., Klobasa, M., Tiedemann, S. Von der einseitigen zur symmetrischen gleitenden Marktprämie? 2018

Kontakt

Nils May

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klimapolitik