Direkt zum Inhalt

Nachrichten der Abteilung Makroökonomie

close
Gehe zur Seite
remove add
366 Ergebnisse, ab 321
Pressemitteilung

BVL/DIW Logistik-Indikator: Kräftige Aufwärtssignale für die Logistikkonjunktur - „Steuersenkungen ohne Wirkung auf die Konjunktur“

Der Aufschwung in der deutschen Logistikwirtschaft setzt sich zum Jahresende fort. Der BVL/DIW Logistik-Indikator stieg im vierten Quartal um 20 Punkte und damit noch kräftiger als im Vorquartal, als er um gut 14 Zähler zulegen konnte. Der jetzt erreichte Indexstand von 102,4 Punkten signalisiert bereits wieder eine Normalisierung nach dem drastischen Einbruch zum Jahreswechsel 2008/2009. ...

07.12.2009
Pressemitteilung

„Anfang vom Ende des billigen Geldes kommt zur richtigen Zeit“ - EZB soll notfalls im Alleingang handeln

Das DIW Berlin hat die gestrigen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank begrüßt. „Es ist richtig, den Ausstieg aus der Politik des billigen Geldes jetzt zu beginnen“, sagte DIW-Forschungsdirektor Ansgar Belke.

04.12.2009
Bericht

EUROFRAME Winter Report 2009 veröffentlicht

Die Konjunkturabteilung des DIW Berlin hat in Kooperation mit anderen Instituten im Rahmen des Netzwerks EUROFRAME Prognosen für das Wirtschaftswachstum und Inflation in der Eurozone vorgelegt.Diese wurden jetzt im Winter Report 2009 veröffentlicht, der Bericht kann auf der Euroframe-Website abgerufen werden.

03.12.2009
Pressemitteilung

Konjunkturbarometer November 2009: Die Konjunktur holt weiter auf – die Entwicklung bleibt aber labil

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland steigt auch im Schlussquartal 2009 weiter an. Dies geht aus dem aktuellen DIW-Konjunkturbarometer hervor. Für das vierte Quartal ist danach ein Wirtschaftswachstum von 0,8 Prozent zu erwarten (saison- und kalenderbereinigt). „Die deutsche Volkswirtschaft setzt damit zwar ihr Aufholwachstum aus dem Vorquartal fort“, so DIW-Konjunkturexperte Stefan ...

27.11.2009
Pressemitteilung

DIW-Konjunkturbarometer Oktober 2009: Deutsche Wirtschaft holt im dritten Quartal stark auf

Die deutsche Wirtschaftsleistung lag im dritten Quartal um voraussichtlich 0,8 Prozent über dem Vorquartalswert. Dies signalisiert das heute veröffentlichte DIW-Konjunkturbarometer. Die aktuelle Berechnung verfestigt damit die positive Einschätzung der Wirtschaftsentwicklung aus den Vormonaten. Wichtig dabei: In das aktuelle Konjunkturbarometer fließen auch schon bereits realisierte ...

28.10.2009
Interview

"Die Weltwirtschaft holt wieder auf." Sieben Fragen an Stefan Kooths

Dieses Interview mit Dr. Stefan Kooths ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 42/2009 entnommen. Es steht sowohl als pdf-Dokument als auch als O-Ton zur Verfügung.Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

12.10.2009
Pressemitteilung

DIW-Konjunkturprognose 2009: Grundlinien der wirtschaftlichen Entwicklung

1,3 Prozent Plus – aber noch kein stabiles WachstumNach einem beispiellosen Absturz der Produktion kehrt die Wirtschaft in Deutschland wieder auf einen Wachstumspfad zurück. Allerdings ist die konjunkturelle Belebung noch nicht stabil, und die Zuwachsraten werden insgesamt nur bescheiden ausfallen – das ist die zentrale Aussage der Herbstprognose des DIW Berlin. Das DIW Berlin erwartet ...

12.10.2009
Pressemitteilung

Konjunkturbarometer September 2009: Zeichen im dritten Quartal stehen weiterhin auf Expansion

Die deutsche Wirtschaft wird im dritten Quartal um voraussichtlich 0,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal wachsen. Dies signalisiert das heute veröffentlichte DIW-Konjunkturbarometer (gemessen am saison- und kalenderbereinigten Bruttoinlandsprodukt). "Das Aufholwachstum wird sich im dritten Quartal beschleunigen", sagte DIW-Konjunkturexperte Stefan Kooths. "Diese positive Nachricht ...

29.09.2009
Pressemitteilung

BVL/DIW Logistik-Indikator im dritten Quartal 2009: Erwartungen der deutschen Logistikwirtschaft hellen sich auf

Das Klima in der deutschen Logistikwirtschaft hat sich zu Beginn des zweiten Halbjahres verbessert. Gegenüber dem Vorquartal konnte der BVL/DIW Logistik-Indikator um gut 20 Punkte zulegen – dies ist der bislang kräftigste Zuwachs in einem Quartal. Zwar liegt der Index mit 82,6 Punkten weiterhin deutlich unter dem Normalniveau von 100 Punkten, aber es geht nach langer Durststrecke wieder ...

07.09.2009
Pressemitteilung

Konjunkturbarometer August 2009: Aufholendes Wachstum im dritten Quartal

Die deutsche Wirtschaft wird im dritten Quartal um voraussichtlich 0,8 Prozent gegenüber dem Vorquartal wachsen. Dies zeigt das heute veröffentlichte DIW-Konjunkturbarometer (gemessen am saison- und kalenderbereinigten Bruttoinlandsprodukt). Damit setzt sich zunächst der Aufholprozess leicht beschleunigt fort. Zusammen mit dem Zuwachs aus dem zweiten Quartal, in dem die Wirtschaft um ...

28.08.2009
Interview

"Deutschland wird erst später vom Aufschwung der Weltwirtschaft profitieren." Sieben Fragen an PD Dr. Christian Dreger

Das Interview mit PD Dr. Christian Dreger ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 31/2009 entnommen. Es steht sowohl als pdf-Dokument als auch als O-Ton zur Verfügung.Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

29.07.2009
Pressemitteilung

Freier Fall gestoppt. Vor langem Marsch durch die Talsohle ohne absehbares Ende

Die deutsche Wirtschaft wird im laufenden Jahr um 6,4 Prozent schrumpfen. "Die Produktion hat nach einen freien Fall wieder Boden unter den Füßen", sagte DIW-Präsident Klaus F. Zimmermann. "Allerdings droht ein langer Marsch durch eine konjunkturelle Talsohle ohne absehbares Ende, der bestenfalls die Aussicht zum Aufstieg auf kleine Hügel bietet." Der Konjunktureinbruch ...

29.07.2009
Bericht

DIW-Konjunkturbarometer im Juli 2009: Stabilisierung der Produktion rückt näher – kräftige Beschäftigungseinbußen drohen

DIW-Konjunkturbarometer im Juli 2009: Stabilisierung der Produktion rückt näher – kräftige Beschäftigungseinbußen drohenDas DIW-Konjunkturbarometer signalisiert für das zweite Quartal eine leicht geringere Schrumpfung der deutschen Wirtschaftsleistung als im Vormonat: Demnach ist das saison- und kalenderbereinigte Bruttoinlandsprodukt zwischen April und Juni gegenüber ...

26.07.2009
Personalie

Neuer Gastwissenschaftler in der Abteilung Konjunktur

Seit dem 1. Juli 2009 forscht Herr Prof. Dr. WANG Zhiping, vom Shanghai Administration Institute (SAI), in der Abteilung Konjunktur. Er ist zur Zeit Gast der Friedrich-Ebert-Stiftung.   

01.07.2009
Pressemitteilung

Logistikkonjunktur abermals schwächer, aber nicht mehr im freien Fall

Die deutsche Logistikkonjunktur hat sich im zweiten Quartal weiter abgeschwächt. Allerdings hat sich der freie Fall, der noch im Winter zu beobachten war, nicht fortgesetzt. Der BVL/DIW Logistikindikator gab gegenüber dem Vorquartal um gut 7 Punkte nach und liegt nunmehr bei 68 Punkten. Zum Vergleich: Eine konjunkturelle Normalsituation entspricht einem Wert von 100. Die Logistikwirtschaft ...

02.06.2009
Interview

"Wir sollten abwarten, ob die Konjunkturprogramme wirken." Sieben Fragen an PD Dr. Christian Dreger

Das Interview mit PD Dr. Christian Dreger ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 15-16 /2009 entnommen. Es steht sowohl als pdf-Dokument als auch als O-Ton zur Verfügung.Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

15.04.2009
366 Ergebnisse, ab 321
keyboard_arrow_up