Nachrichten der Abteilung Klimapolitik

close
Gehe zur Seite
remove add
120 Ergebnisse, ab 101
Pressemitteilung

DIW Berlin: Preisverfall im Emissionshandel bedroht Europas Klimapolitik

Der Preisverfall im europäischen Emissionshandel bedroht den Erfolg und die Glaubwürdigkeit der EU-Klimapolitik, warnen Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Die Preise der Zertifikate für Treibhausgasemissionen sind wegen eines hohen Überschusses stark gefallen und drohen weiter zu sinken. Allein seit Ende 2011 ist der Preis von 15 Euro auf ...

13.03.2013
Interview

"Überschuss an Zertifikaten führt zu dringendem Handlungsbedarf." Sechs Fragen an Karsten Neuhoff

Das Interview mit Dr. Karsten Neuhoff ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 11/2013 entnommen. Es steht sowohl als PDF-Dokument zur Verfügung als auch als O-Ton Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

13.03.2013
Pressemitteilung

Quotenmodell für erneuerbare Energien ungeeignet

EEG sollte beibehalten werdenIn einer aktuellen Analyse kommen Energieexperten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zum Schluss, dass die derzeit von verschiedenen Seiten geforderte Einführung eines Quotenmodells zur Förderung erneuerbarer Energien nicht empfohlen werden kann. Stattdessen sollte das Fördermodell des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) grundsätzlich ...

07.11.2012
Pressemitteilung

Soziale Folgen der EEG-Umlage abfedern

Die wegen der EEG-Umlage im nächsten Jahr steigenden Strompreise für private Haushalte müssen nicht zu sozialen Härten führen. Entsprechende politische Maßnahmen ließen sich ohne großen Aufwand umsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) in einer von Agora Energiewende geförderten Kurzstudie. Für ...

10.10.2012
Interview

"Steigerung der Energieeffizienz könnte Stromausgaben nachhaltig senken." Sechs Fragen an Karsten Neuhoff

Das Interview mit Dr. Karsten Neuhoff ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 41/2012 entnommen. Es steht sowohl als PDF-Dokument zur Verfügung als auch als O-Ton Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

10.10.2012
Pressemitteilung

"Grüne" Investitionen als Motor für die europäische Konjunktur

„Grüne“ Investitionen in Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Stromnetze könnten in einem Europäischen Wachstumspaket eine zentrale Rolle spielen. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) mit dem Pariser Institut für Nachhaltige Entwicklung und Internationale Beziehungen (IDDRI). Der jährliche ...

20.06.2012
Interview

"Europäische Rahmenbedingungen ergänzen durch Zusammenarbeit bei der Finanzierung." Fünf Fragen an Karsten Neuhoff

Das Interview mit Karsten Neuhoff, Ph.D. ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 25/2012 entnommen. Es steht sowohl als PDF-Dokument zur Verfügung als auch als O-Ton. Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

20.06.2012
Bericht

Mehr Output mit weniger Input

Europas Wirtschaft braucht Leitplanken für Energieeffizienz und keine bloße Wachstumsrhetorik.Von Gert G. Wagner und Karsten Neuhoff Der Namensbeitrag ist in ähnlicher Fassung im "Handelsblatt" vom 12.06.2012 erschienen. Wer eine Firma gründen und einen Kredit erhalten möchte, somit alsozu Wachstum beitragen will, braucht vor allem das richtige Geschäftsmodell. ...

12.06.2012
Pressemitteilung

Solarstromförderung behutsam reformieren

Drastische Einschnitte sind nicht sinnvollDie geplante Neuregelung der Solarstromförderung weist nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) noch große Mängel auf. Mit den weitreichenden Änderungen werden die falschen Weichen gestellt. Die DIW-Experten kritisieren insbesondere die Verminderung des angestrebten Ausbaupfads, die drastische einmalige ...

21.03.2012
Bericht

Zielgerichtete Solarstromförderung erfordert häufige und flexible Anpassungen

von Thilo GrauEinspeisevergütungen haben sich als wirksames Instrument zur Förderung erneuerbarer Energien erwiesen. Aufgrund der dynamischen Preisentwicklung der Photovoltaik wurden wiederholt mehr Anlagen installiert, als zunächst als politisches Ziel formuliert worden war. Deswegen wurde die Solarstromförderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mehrfach angepasst. Auf ...

21.03.2012
Pressemitteilung

Ökosteuer: Unternehmen sollen Energie einsparen, um Steuervergünstigungen zu erhalten

DIW Berlin: „Mittelfristig sollten Sinn und Nutzen der Vergünstigungen ergebnisoffen geprüft werden“Die Ökosteuerreform hat Unternehmen verschiedener Branchen Steuervergünstigungen eingeräumt, die 2012 auslaufen. Die Bundesregierung möchte die Vergünstigungen auch künftig beibehalten, sie aber an Auflagen zur Verbesserung der Energieeffizienz koppeln. ...

07.03.2012
Interview

"Vergünstigungen bei der Ökosteuer: Für Unternehmen muss klar sein, wo es hingeht." Fünf Fragen an Karsten Neuhoff

Das Interview mit Karsten Neuhoff ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 9/2012 entnommen. Es steht sowohl als PDF-Dokument zur Verfügung als auch als O-Ton. Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

07.03.2012
Pressemitteilung

Stellungnahme zur geplanten Änderung der Förderung von Solarstrom

Stellungnahme von Claudia Kemfert, Karsten Neuhoff und Jochen Diekmann:DIW Berlin warnt vor übertriebenen Einschnitten in die Vergütung von SolarstromDas Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat in den letzten Jahren zu einem unerwartet starken Ausbau von Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom (Photovoltaik) geführt. Daraus ergeben sich in der gegenwärtigen Situation mehrere Herausforderungen: ...

29.02.2012
Bericht

Wie können Ziele der EU und regionale Strategien verbunden werden?

von Anne SchoppAuf den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung entfällt rund ein Fünftel des gesamten EU-Haushalts. Am Beispiel Deutschlands wird hier untersucht, inwieweit es beim Einsatz der Mittel gelingt, sowohl die strategischen Ziele der Europäischen Kommission als auch Prioritäten der Empfängerregionen - Bundesländer - zum Tragen kommen zu lassen. ...

01.02.2012
Pressemitteilung

Energetische Sanierungen: Was Eigenheimbesitzer zur Entscheidung für Sanierungen bewegt

Eine neue Studie von Climate Policy Initiative (CPI) am DIW Berlin zeigt: Um Energieeinsparungen im Gebäudesektor zu realisieren, muss die Aufmerksamkeit von Gebäudeeigentümern auf energetische Sanierung gelenkt, umfassende Sanierung unterstützt und die Qualität der Umsetzung sichergestellt werden. Die Studie, die eine Befragung von 2000 Gebäudeeigentümern und Analysen ...

24.08.2011
Interview

"Gebäude - die stille Reserve des Klimaschutzes" Fünf Fragen an Karsten Neuhoff

Das Interview mit Karsten Neuhoff, Ph.D. ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 34/2011 entnommen. Es steht sowohl als pdf-Dokument zur Verfügung als auch als O-Ton.Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)Weitere Wochenberichte

24.08.2011
Bericht

Energieausweis: ein Beispiel für ein wenig genutztes Potential

von Hermann AmeckeUngefähr 40 Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland entfallen auf den Gebäudesektor. Gleichzeitig gilt die Steigerung der Gebäudeenergieeffizienz als eine der kosteneffektivsten Optionen zur Einsparung von Treibhausgasen. Um dieses Potential auszuschöpfen, wurde der Energieausweis als neues Instrument in der Europäischen Union (EU) eingeführt. ...

24.08.2011
Pressemitteilung

Neues internationales Netzwerk zur Klimapolitik am DIW Berlin

Climate Policy Initiative kommt ans DIW BerlinBerlin bekommt ein neues Zentrum – zur Bewertung und zum Vergleich von Klimapolitik. Finanziert von George Soros, entsteht derzeit unter dem Namen Climate Policy Initiative (CPI) ein weltweites Forschungsnetzwerk. Das erste dieser in Peking, Delhi, Rio de Janeiro und Venedig geplanten Forschungszentren wird heute in Berlin eröffnet. Angesiedelt ...

11.11.2009
120 Ergebnisse, ab 101
keyboard_arrow_up