Nachrichten der Abteilung Bildung und Familie

216 Ergebnisse, ab 1
DIW aktuell

Zehn Ansatzpunkte für die Kita-Politik der nächsten Legislaturperiode

Den Kita-Ausbau fortführen, einheitliche Qualitätsmindeststandards festlegen, Zentren für Familien ausbauen und den Erzieherberuf attraktiver machen: Dies sind nur einige Ansätze eines Zehn-Punkte-Programms für die Kita-Politik der nächsten Bundesregierung, das in diesem DIW aktuell skizziert wird. Der Handlungsbedarf besteht nicht nur, aber auch vor dem Hintergrund...

16.07.2021| C. Katharina Spieß
Statement

Rechtsanspruch auf Ganztagsplatz im Grundschulalter besser spät als nie

Der Bundestag hat heute das Ganztagsförderungsgesetz verabschiedet, das auch einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter vorsieht. Dazu ein Statement von C. Katharina Spieß, Leiterin der Abteilung Bildung und Familie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

11.06.2021| C. Katharina Spieß
Statement

Familien leisten in der Pandemie Herausragendes – sie verdienen gezielte Hilfe

Die Corona-Pandemie hat viele Familien vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Deren Situation kommentiert anlässlich des bevorstehenden Tages der Familie (15. Mai) C. Katharina Spieß, Leiterin der Abteilung Bildung und Familie am DIW Berlin:

12.05.2021| C. Katharina Spieß
Bericht

FamilienMonitor_Corona (8): Eltern sorgen sich zunehmend um die Bildung und die wirtschaftliche Zukunft ihrer Kinder

Von C. Katharina Spieß, Mathias Huebener und Astrid PapeinfoFU Berlin und Gast bei der Abteilung Bildung und Familie am DIW Berlin. Am Samstag, den 15. Mai, ist der Tag der Familie – da lohnt es sich zu schauen, wie es Familien geht. Seit Anfang dieses Jahres hat der FamilienMonitor_Corona des DIW Berlin in Zusammenarbeit mit infratest dimap regelmäßig und aktuell über ...

12.05.2021| C. Katharina Spieß
Pressemitteilung

Acht von zehn Erzieherinnen in Deutschland fühlen sich durch unangemessenes Gehalt belastet

Studie analysiert Belastungsempfinden und Zufriedenheit von Erzieherinnen – Vielen fehlt es an monetärer, aber auch an nichtmonetärer Anerkennung – Attraktivitätsoffensive für Erzieherberuf sollte dringend ausgebaut werden Acht von zehn Erzieherinnen in Deutschland fühlen sich durch ein als unangemessen empfundenes Gehalt belastet. Auch zu viel Zeitdruck und ein ...

12.05.2021
Publikation

Wissenschaftlicher Beirat für Familienfragen fordert Investitionsprogramm für Familien

Der Wissenschaftliche Beirat für Familienfragen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend formuliert Ansatzpunkte für eine Familienpolitik nach dem Lockdown, bei abklingender Pandemie und für eine Zeit, in der das Leben mit dem Virus wieder im „Präsenzbetrieb“ möglich ist.   Dieses Papier wird in Kürze auch als barrierefreies ...

21.04.2021| C. Katharina Spieß
Pressemitteilung

Kindergesundheit im ersten Corona-Lockdown: Weniger Behandlungsfälle und weniger Diagnosen von Infektionen

Studie untersucht Daten zu fast 9,2 Millionen gesetzlich krankenversicherten Kindern – Diagnosen körperlicher Krankheiten im ersten Lockdown deutlich gesunken – Rückgang der Infektionen bei Ein- und Zweijährigen mit etwa 50 Prozent am größten – Gesundheitsprävention an Kitas und Schulen über Pandemie hinaus wichtig, auch mit Blick auf Langfristfolgen Die ...

21.04.2021
Bericht

FamilienMonitor_Corona (7): Wohlbefinden von Eltern sinkt auf Tiefstwert

Das neueste Update des FamilienMonitor_Corona betrachtet die Sorgen und das Wohlbefinden von Familien im Zeitraum 31. März bis 13. April 2021. In diesen Zeitraum fallen in vielen Bundesländern die Osterferien. Die Zahl der Neuinfektionen ist in diesem Zeitraum weiter dynamisch gewachsen. HausärztInnen haben mit dem Impfen gegen das Corona-Virus begonnen, wodurch seit Impfbeginn Höchstwerte ...

19.04.2021| Mathias Huebener
Pressemitteilung

Studiengebühren sorgten für schnellere Abschlüsse, aber weniger Neueinschreibungen

Einführung allgemeiner Studiengebühren vor etwa 15 Jahren hatte sowohl erwünschte als auch unerwünschte Folgen – Studie untersucht erstmals Auswirkungen auf zum Zeitpunkt der Einführung bereits eingeschriebene Studierende – Nachgelagerte Studiengebühren, die erst später und ab einem bestimmten Einkommen gezahlt werden müssen, könnten Kompromiss ...

14.04.2021
Bericht

FamilienMonitor_Corona (6): Schulschließungen verlieren unter Eltern weiter an Zustimmung

Der aktuelle FamilienMonitor_Corona berichtet über Sorgen und das Wohlbefinden von Familien im Zeitraum vom 17. bis 30. März 2021. In dieser Zeit ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weiter dynamisch gewachsen. Es häuften sich Berichte darüber, dass auch in Kitas und Schulen das Infektionsgeschehen zunimmt und sich die ansteckendere britische Mutante B.1.1.7 weiter ...

06.04.2021| Mathias Huebener
Bericht

FamilienMonitor_Corona (5): Zustimmung zu Kita- und Schulschließungen sinkt trotz steigender Neuinfektionen auf Jahrestiefstwert

Es liegen neue Ergebnisse des FamilienMonitor_Corona zu den Sorgen und dem Wohlbefinden von Familien im Zeitraum 3. bis 16. März 2021 vor. Dieser Zeitraum war von einem Infektionsgeschehen geprägt, in dem die Neuinfektionen zunächst stagnierten, um dann wieder dynamisch zu steigen. Dennoch hat dieser Zeitraum durch die zunehmende Wiederaufnahme des Kita- und Schulbetriebs etwas Erleichterungen ...

22.03.2021| Mathias Huebener
Pressemitteilung

Sorgearbeit während Corona-Pandemie in vielen Familien ungleicher verteilt

Studie zur Verteilung von Sorgearbeit im ersten coronabedingten Lockdown ergibt differenziertes Bild – Anteil der Familien, in denen die Frau Kinderbetreuung fast vollständig alleine trägt, hat sich verdoppelt – Keine signifikanten Änderungen bei Paaren, die Sorgearbeit schon zuvor gleichmäßig aufgeteilt haben – Reform der Partnermonate beim Elterngeld könnte ...

03.03.2021
Publikation

Politikberatung kompakt erschienen

Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim BMFSFJ zeigen Ansatzpunkte für die Familienpolitik der nächsten Jahre auf. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat sich dazu am 19. Februar mit den Mitgliedern des Beirats ausgetauscht. Link zum Dokument Aktuelle Meldung des BMFSFJ

23.02.2021| C. Katharina Spieß
DIW aktuell

Kein „Entweder-oder“: Eltern sorgen sich im Lockdown um Bildung und Gesundheit ihrer Kinder

Fast zwei Monate des zweiten harten Lockdowns haben deutliche Spuren im Leben vieler Familien in Deutschland hinterlassen. Das zeigen aktuelle Analysen auf Basis von Daten von infratest dimap zu den Sorgen und der Zufriedenheit von Eltern. Im Vergleich zum Lockdown „light“ im November ist besonders die Zufriedenheit mit der Kinderbetreuung gesunken, aber auch die Zufriedenheit mit dem...

17.02.2021| Mathias Huebener, C. Katharina Spieß, Gert G. Wagner
Bericht

Call for Papers: CIDER-LERN Conference 2021

The German Institute for Economic Research (DIW Berlin), the German Center for Higher Education Research and Science Studies (DZHW), the Leibniz Education Research Network (LERN), and the College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER) are delighted to invite you to the CIDER-LERN Conference 2021. The conference will bring together scholars from various disciplines to discuss findings as ...

02.02.2021| C. Katharina Spieß
Medienbeitrag

Mit Corona lernen – Mathias Huebener plädiert in der FR für Bildung, und zwar sofort!

Dieser Gastbeitrag von Mathias Huebener erschien mam 17.1.2021 in der Frankfurter Rundschau. Stufenpläne und die Hoffnung auf sinkende Infektionszahlen genügen nicht. Wir brauchen Bildung, und zwar sofort. Sind Kinder nun infektiös oder nicht? Wann kann der Regelbetrieb in Kitas und Schulen wieder losgehen? Diese Fragen scheinen seit Monaten die Überlegungen von Bildungspolitiker:innen ...

18.01.2021| Mathias Huebener
Medienbeitrag

Ein Digitalpakt für Kitas ist überfällig

Wie die Corona-Pandemie und ihre Begleiterscheinungen gesellschaftliche Phänomene sichtbarer machen, wird gerne mit dem Bild eines Brennglases beschrieben. Die Pandemie ist demnach auch eine ”Sehhilfe”. Sie macht deutlich, dass die Bedeutung der frühen Bildung in Deutschland nicht hinreichend erkannt ist. Das gilt insbesondere für die Bedeutung der frühen Bildung, die ...

21.12.2020| Mathias Huebener, C. Katharina Spieß
Bericht

Bildung und Familie in Corona-Zeiten: Neue Ausgabe des Bildungs- und Familiennewsletters erschienen

Zum Jahresausklang gibt es ein Update zur Bildungs- und Familienforschung am DIW Berlin - in der neuesten Ausgabe des Newsletters "Bildung und Familie @ DIW Berlin". Im Mittelpunkt stehen die Herausforderungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie - doch auch andere Forschungsthemen sind in diesem Jahr nicht zu kurz gekommen. Ein Forschungsprojekt zum Thema "Motherhood penalty", Weiterbildung in ...

18.12.2020| C. Katharina Spieß
Pressemitteilung

Schule in Corona-Zeiten: Zugang zu Lernmaterial unterscheidet sich teils deutlich nach Schultypen und -trägern

Studie auf Basis von Sonderbefragung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP-CoV) – Einsatz von Videokonferenzen variiert im Sekundarschulbereich stark – Unterschiede im Zugang zu Lernmaterial sollten abgebaut werden, um Bildungsungleichheiten nicht zu verstärken Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Schulschließungen im Frühjahr 2020 haben LehrerInnen, SchülerInnen ...

18.11.2020
DIW aktuell

Rente mit 67: Nötige Weiterbildung der Beschäftigten ist kein Selbstläufer

Länger arbeiten, aber wie? Diese Frage treibt viele um, wenn es um eine Erhöhung des Renteneintrittsalters geht. Weiterbildung ist essenziell, um Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen fit zu machen für einen späteren Renteneintritt. Eine aktuelle Analyse zeigt anhand der Abschaffung der sogenannten Rente für Frauen im Jahr 1999, dass das kein Selbstlä...

17.11.2020| Peter Haan, Felix Weinhardt
216 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up