Nachrichten der forschungsbasierten Infrastruktureinrichtung 'Sozio-oekonomisches Panel (SOEP)'

594 Ergebnisse, ab 561
Pressemitteilung

Steuerliche Familienförderung: Mehr Umverteilung in Deutschland als in Frankreich

Die steuerliche Familienförderung führt in Deutschland zu mehr Umverteilung als in Frankreich, wie ein Vergleich der beiden Systeme der steuerlichen Familienförderung zeigt, den das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 33/2005 veröffentlicht.

17.08.2005
Pressemitteilung

Deutliche Mehrheit der Bevölkerung empfindet Besteuerung von Top-Managern als zu niedrig

Selbst die Bezieher hoher Einkommen sehen mit einer deutlichen Mehrheit die Steuerlast von Topmanagern als zu niedrig an. Dies gehört zu den vorläufigen Ergebnissen einer Befragung zur Gerechtigkeit der Einkommensteuer, die das DIW Berlin im Rahmen seiner Langzeitstudie „Sozio-oekonomisches Panel“ (SOEP) im aktuellen Wochenbericht des DIW Berlin 29/2005) veröffentlicht. Die steuerliche Belastung ungelernter ...

20.07.2005
Pressemitteilung

Zunehmende Einkommensungleichheit und Armut in den neuen Ländern

Einkommensungleichheit und Armut haben im Jahr 2004 in Ostdeutschland weiter - wenngleich geringfügig – zugenommen, während sie in Westdeutschland konstant geblieben sind. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 28/2005 auf der Basis von Untersuchungen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP). Ursache dafür ist vor allem die in Ostdeutschland weiter stark gestiegene ...

13.07.2005
Pressemitteilung

Zusammenleben macht Paare ähnlicher: Je länger man zusammen lebt, desto eher unterstützt man die selbe Partei

Ein gemeinsames Interesse an der selben politischen Partei bringt Paare nicht zusammen. Aber je länger Paare, die ursprünglich unterschiedliche Ansichten hatten, zusammenleben, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie dieselbe Partei unterstützen. Kurze Ehen haben allerdings kaum einen Effekt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Politikwissenschaftler Alan S. Zuckerman, der auch Forschungsprofessor ...

23.06.2005
Pressemitteilung

Demografische Entwicklung erfordert Bildungsreform

Der demografische Wandel erfordert Reformen im deutschen Bildungssystem – und dabei vor allem einen Orientierung hin zu lebenslangem Lernen. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 19/2005 und fordert eine Verkürzung der universitären und beruflichen Ausbildungszeit bei höherer Ausbildungsqualität und einen konsequenten Ausbau der Weiterbildungsaktivitäten. ...

11.05.2005
Pressemitteilung

SOEP Prize 2005 für die besten Publikationen auf Basis des SOEP. Vereinigung der Freunde des DIW Berlin vergibt Preise ...

Am 11. Mai 2005 vergibt die Vereinigung der Freunde des DIW Berlin die Preise für die besten Publikationen, die außerhalb des DIW Berlin auf Basis der Längsschnittsdaten des Sozio-oekonomischen Panels – weltweit kurz SOEP genannt – erarbeitet werden. Das SOEP ist eine im DIW Berlin beheimatete Serviceeinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. Die SOEP-Daten sind Teil der weltweiten Forschungs-Infrastruktur ...

10.05.2005
Pressemitteilung

Ostdeutschland fällt bei der Einkommensentwicklung zurück

Bei den Haushaltseinkommen hat sich die Schere zwischen Ost- und West seit Mitte der 90er Jahre wieder geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 18/2005 auf der Grundlage von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP). Insbesondere die Erwerbseinkommen nahmen nur noch wenig zu. Das ist allein in der schwachen Beschäftigungsentwicklung begründet. Dagegen haben ...

04.05.2005
Pressemitteilung

Große Versorgungslücke bei Kinderbetreuungsplätzen

In Deutschland besteht eine massive Überschussnachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin nach einer Schätzung auf der Basis von Mikrodaten in seinem aktuellen Wochenbericht 14/2005. Für Kinder bereits erwerbstätiger Mütter werden rund 250 000 Plätze benötigt, dieser Bedarf kann mit dem von der Bundesregierung geplanten Ausbau der Betreuungsplätze ...

06.04.2005
Pressemitteilung

Die Bildungsbeteiligung von Kindern hängt weniger vom Einkommen als vom Schulabschluss der Eltern ab

Weniger das Einkommen als vielmehr die Bildung der Eltern hat einen Einfluss auf die Entscheidung, ob ein Kind im Anschluss an die Grundschule die Hauptschule, die Realschule oder das Gymnasium besuchen wird. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die Thorsten Schneider vom DIW Berlin auf Basis der Längsschnittsdaten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) veröffentlicht hat. Er zieht folgendes Fazit: „Die ...

01.02.2005
Pressemitteilung

Geburt eines Kindes erhöht die Lebenszufriedenheit von Frauen nur kurzfristig - Geringe Lebenszufriedenheit insbesondere bei türkischen und ostdeutschen Müttern

Erwerbsmuster und Lebenszufriedenheit der in Deutschland lebenden Mütter unterscheiden sich erheblich nach der Herkunft, so der aktuelle Wochenbericht 4/2005 des DIW Berlin. Türkische Mütter weisen die geringste Erwerbsbeteiligung auf; ostdeutsche Mütter sind dagegen am häufigsten nach der Geburt ihres ersten Kindes wieder berufstätig und üben auch in höherem ...

26.01.2005
Pressemitteilung

Armut in Deutschland gestiegen, aber kein weitreichender Abbau des Sozialstaates

Seit dem Jahr 2000 ist in Deutschland ein neuerlicher Anstieg der Ungleichheit der Einkommen und der relativen Einkommensarmut zu beobachten, so der aktuelle Wochenbericht 4/2005 des DIW Berlin. Der Anteil der in relativer Armut lebenden Menschen ist im langjährigen Vergleich von 13,2 Prozent 1985 auf 15,3 Prozent im Jahre 2003 gestiegen, der Bevölkerungsanteil mit höherem und gehobenem Einkommen ist ...

26.01.2005
Pressemitteilung

Mehr Realismus in der Arbeitszeitdebatte erforderlich

Arbeitnehmer in Deutschland zeigen ein hohes Maß an betrieblicher Flexibilität und arbeiten länger, als in Teilen der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Dies zeigt der aktuelle Wochenbericht des DIW Berlin 47/2004 nach Auswertung der Daten des Sozio-oekonomischen Panels. So ergab die Analyse der Wochenarbeitszeit erhebliche Abweichungen der tatsächlich erbrachten von der vertraglich vereinbarten Zeit. ...

17.11.2004
Pressemitteilung

Gut die Hälfte der Menschen in Deutschland findet ihr Einkommen gerecht

Rund 54 Prozent der Menschen in Deutschland empfinden ihr Erwerbseinkommen als gerecht. Das ist das Ergebnis des aktuellen Wochenbericht des DIW Berlin 47/2004, der auf Basis der Daten einer Sondererhebung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) erstmals Fragen zum subjektiven Gerechtigkeitsempfinden untersucht. Als weit ungerechter als das eigene Erwerbseinkommen empfinden die Menschen in Deutschland ...

17.11.2004
Pressemitteilung

Auslandsaufenthalte von Schülern sind sozial sehr ungleich verteilt

Auslandsaufenthalte von Schülern, die über die künftige Karriere- und Lebenschancen mit entscheiden dürften, sind in Deutschland sozial sehr ungleich verteilt. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 45/2004, der auf Basis der Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) erstmals den Einfluss der Auslandsaufenthalte auf den schulischen Erfolg und vor allem den persönliche ...

03.11.2004
Pressemitteilung

Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch soziale Netzwerke

Ob Arbeitslosigkeit nur ein kurzer Zwischenstopp im Erwerbsleben ist oder zum Dauerzustand wird, hängt nicht nur von wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen wie zum Beispiel Hartz IV ab, sondern auch von persönlichen und sozialen Eigenschaften der Arbeitslosen. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen den alten und den neuen Bundesländern. Dies zeigt eine aktuelle Studie des DIW Berlin mit dem ...

26.10.2004
Pressemitteilung

Gastarbeiter aus der EU sind in Deutschland erfolgreich

Immigranten aus EU-Staaten gleichen ihre soziale Situation an die der in Deutschland geborenen Inländer an und zeigen zum Teil sogar eine günstigere Entwicklung. Immigranten aus Drittstaaten hingegen gelingt dies nicht. So ist der Anteil der un- und angelernten Arbeiter unter allen Immigrantengruppen mit bis zu 43 Prozent deutlich höher als bei hier geborenen Deutschen (12 Prozent). Jedoch erzielen ...

19.10.2004
Pressemitteilung

Familienpolitik: Bevölkerung mehrheitlich sowohl für staatliche als auch private Zuständigkeit

Die große Mehrheit der Bürger in Ost- wie auch in Westdeutschland spricht sowohl dem Staat als auch privaten Akteuren eine Zuständigkeit bei der finanziellen Absicherung der Familie, der Vorschul- und Schulkinderbetreuung und der Betreuung alter Menschen zu. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 37/2004 auf der Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP).

08.09.2004
Pressemitteilung

Aufkommen und wirtschaftliche Wirkungen einer Vermögensbesteuerung: Analyse des DIW Berlin für Bündnis 90/Die Grünen

Das DIW Berlin hat für Bündnis 90/Die Grünen verschiedene Möglichkeiten einer Neukonzeption der Vermögensbesteuerung analysiert. Das Gutachten wird in der Reihe „DIW Berlin: Politikberatung kompakt“ veröffentlicht. Die Vermögensteuer sollte auf die Einkommen- oder Körperschaftsteuer anrechenbar sein und damit als Mindestbesteuerung wirken.

07.09.2004
Pressemitteilung

Kein Beschäftigungswunder durch Minijobs

Die von der Bundesknappschaft im Juni 2003 erstmals identifizierten 6,4 Mill. Minijobs bestanden vermutlich zum größten Teil bereits vorher als kleine Beschäftigungsverhältnisse am Rande des Arbeitsmarktes, so der aktuelle Wochenbericht 34/2004 des DIW Berlin

18.08.2004
Pressemitteilung

Haustierhalter sind seltener krank

Aktuelle SOEP-Studie weist Zusammenhang zwischen Haustierhaltung und Anzahl von Arztbesuchen nach.

18.08.2004
594 Ergebnisse, ab 561