Forschung SOEP: Migration und gesellschaftlicher Wandel

264 Ergebnisse, ab 41
Monographien

Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung: IAB-BAMF-SOEP-Befragung von Geflüchteten

Nürnberg: BAMF, 2019, 19 S.
(BAMF-Kurzanalyse)
| Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother, Jürgen Schupp
DIW Weekly Report 4/5/6 / 2019

Language Skills and Employment Rate of Refugees in Germany Improving with Time

Asylum seekers migrating to Germany remains a hotly debated topic. The second wave of a longitudinal survey of refugees shows that their integration has progressed significantly, even though some refugees came to Germany in poor health and with little formal education. Compared to the previous year, refugees’ German skills have improved, as have their participation rates in the workforce, education, ...

2019| Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother, Jürgen Schupp
Weekly Report

Language Skills and Employment Rate of Refugees in Germany Improving with Time

by Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother and Jürgen Schupp Asylum seekers migrating to Germany remains a hotly debated topic. The second wave of a longitudinal survey of refugees shows that their integration has progressed significantly, even though some refugees came to Germany in poor health and with little formal education. ...

28.01.2019| Hannes Kröger, Jürgen Schupp
Pressemitteilung

Mehr und mehr Geflüchtete sprechen gut Deutsch, nutzen Bildungsangebote und integrieren sich in den Arbeitsmarkt

Gemeinsame Pressemitteilung von IAB, BAMF und SOEP am DIW Berlin Immer mehr Geflüchteten gelingt die Integration in das deutsche Bildungssystem und in den Arbeitsmarkt. Das zeigt eine gemeinsame Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), des Forschungszentrums des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF-FZ) und des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) ...

25.01.2019
DIW Wochenbericht 4 / 2019

Geflüchtete brauchen Unterstützung bei der Bewältigung von psychischen Problemen: Interview

2019| Hannes Kröger, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 4 / 2019

Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung

Die Migration von Schutzsuchenden nach Deutschland steht nach wie vor im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Debatten. Die zweite Welle einer Längsschnittbefragung von Geflüchteten zeigt, dass es deutliche Integrationsfortschritte gibt, obwohl die Geflüchteten beim Zuzug zum Teil ungünstige Voraussetzungen hinsichtlich Gesundheit und Bildungsniveau mitbringen. So haben sich ihre Deutschkenntnisse im ...

2019| Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother, Jürgen Schupp
Interview

„Geflüchtete brauchen Unterstützung bei der Bewältigung von psychischen Problemen“: Interview mit Hannes Kröger

Herr Kröger, seit 2016 führt das DIW Berlin gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dem Forschungszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF-FZ) eine repräsentative Längsschnittbefragung von Geflüchteten in Deutschland durch. Die Gesundheit ist dabei ein wichtiger Punkt. Wie ist es um den Gesundheitszustand ...

25.01.2019| Hannes Kröger
SOEPpapers 1005 / 2018

Justice Delayed Is Assimilation Denied: Rightwing Terror, Fear and Social Assimilation of Turkish Immigrants in Germany

Using the German Socioeconomic Panel (SOEP) data, this paper offers the first evidence that the 2011 news revelations about crimes committed by National Socialist Underground (NSU) network in early the 2000s resulted in an increase in worries about xenophobic hostility among NSU’s targeted groups. This serves as an indication of the minority’s perceived maltreatment by German institutions while investigating ...

2018| Sumit S. Deole
SOEPpapers 1001 / 2018

Does Education Affect Attitudes Towards Immigration? Evidence from Germany

Using data from the German Socio-Economic Panel and exploiting the staggered implementation of a compulsory schooling reform in West Germany, this article finds that an additional year of schooling lowers the probability of being very concerned about immigration to Germany by around six percentage points (20 percent). Furthermore, our findings imply significant spillovers from maternal education to immigration ...

2018| Shushanik Margaryan, Annemarie Paul, Thomas Siedler
SOEPpapers 996 / 2018

„Boundary Maintenance“ oder „Boundary Crossing“? Symbolische Grenzarbeit bei der Vornamenvergabe bei Migrantinnen

Der Beitrag untersucht Strategien der symbolischen Grenzarbeit bei Migrantinnen aus sechs verschiedenen Herkunftsgruppen (N=1.040) am Beispiel der Vornamenvergabe. Im Mittelpunkt steht die Frage, warum Migrantinnen bei der Wahl eines Vornamens für ihr Kind die Strategie des boundary crossing (Vergabe eines im Zielland üblichen Vornamens) oder aber des boundary maintanance (Vergabe eines im Herkunftsland ...

2018| Jürgen Gerhards, Julia Tuppat
Monographien

Wege der Integration

Tutzing: Akademie für Politische Bildung, 2018, 153 S.
(Tutzinger Diskurs ; 4)
| Anselm Böhmer, Ann-Christin Damm, Firengiz Degler,Merima Džaferović, Simon Goebel, Christian Hofmann,Karin Hutflötz, Jannes Jacobsen, Erdoğan Karakaya,Annette Korntheuer, Uwe Kraus, Asya Markova, Dennis Mehmet, Armaghan Naghipour, Elke Reinhart
Weitere Aufsätze

Lebenssituation von Geflüchteten

In: Datenreport 2018
Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung
S. 280-285
| Maria Metzing, Diana Schacht
Weitere Aufsätze

Lebenssituation von Migrantinnen und Migranten und deren Nachkommen

In: Datenreport 2018
Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung
S. 272-279
| Diana Schacht, Maria Metzing
Externe referierte Aufsätze

The More Concentrated, the Better Represented? The Geographical Concentration of Immigrants and Their Descriptive Representation in the German Mixed-Member System

Does the geographical concentration of ethnic minorities influence their descriptive representation in closed-list systems? Counterintuitive to the idea that single-member district electoral rules are necessary for minorities’ geographical representation, we argue that, in closed-list systems, parties are incentivised to allocate promising list positions to those minority candidates who are based in ...

In: International Political Science Review 40 (2019), 5, S. 643-658 | Lucas Geese, Diana Schacht
Bericht

Report on the first InGRID-2 Summer School at DIW Berlin

Summer School “Advanced Research on Integration of Migrants and Refugees” and EU-SILC Training Workshop “Comparative Research on Migration”, October 22-26, 2018 The 2018 summer school for early-stage researchers combined advanced research on the integration of refugees and migrants with training in the use of a clone of EU-SILC longitudinal data for Germany. The clone was created ...

22.11.2018| Maria Metzing
SOEPpapers 992 / 2018

Determinanten zur Einkommensentwicklung in Deutschland: Ein Vergleich von Personen mit und ohne Migrationshintergrund auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP)

In dieser Arbeit werden Bestimmungsfaktoren der Einkommensentwicklung in Deutschland zwischenPersonen mit und ohne Migrationshintergrund mittels des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP)untersucht. Nach theoretischer Auseinandersetzung mit den Determinanten, gegliedert nachsoziodemografischen, individuellen, sozialen und arbeitsmarktspezifischen Merkmalen, wird der Effektjener auf die abhängige Variable ...

2018| Sebastian Sterl
Weekly Report

Refugees in Germany with children still living abroad have lowest life satisfaction

Family strongly influences personal well-being—especially in the case of refugees, whose family members often remain in their homeland. This report is the first to closely examine the well-being and family structures of refugees who came to Germany between January 2013 and January 2016. It uses data from the IAB-BAMF-SOEP Survey of Refugees in Germany. Among individuals aged between 18 and 49, ...

17.10.2018| Ludovica Gambaro, Diana Schacht, C. Katharina Spieß
DIW Weekly Report 42 / 2018

Refugees in Germany with Children Still Living Abroad Have Lowest Life Satisfaction

Family strongly influences personal well-being—especially in the case of refugees, whose family members often remain in their homeland. This report is the first to closely examine the well-being and family structures of refugees who came to Germany between January 2013 and January 2016. It uses data from the IAB-BAMF-SOEP Survey of Refugees in Germany. Among individuals aged between 18 and 49, nine ...

2018| Ludovica Gambaro, Michaela Kreyenfeld, Diana Schacht, C. Katharina Spieß
Pressemitteilung

Lebenszufriedenheit von Geflüchteten in Deutschland ist deutlich geringer, wenn Kinder im Ausland leben

Studie untersucht Familienstruktur und Wohlbefinden von Personen, die zwischen Januar 2013 und Januar 2016 nach Deutschland geflüchtet sind – Vor allem Männer leben häufig von ihren Kindern getrennt – Wohlbefinden der Geflüchteten ist deutlich geringer, wenn minderjährige Kinder im Ausland leben – Erkenntnisse sollten in Debatte um Familiennachzug stärker ...

17.10.2018
Interview

„Wenn Integration gelingen soll, muss eine längere Trennung von Familien verhindert werden“: Interview mit Diana Schacht

Frau Schacht, Sie haben die Familienstruktur von Geflüchteten untersucht, die zwischen 2013 und 2016 nach Deutschland gekommen sind. Inwieweit hängt das Wohlbefinden der Geflüchteten mit der familiären Situation zusammen? Familie hat für das Wohlbefinden eine große Bedeutung, deshalb geht eine Trennung von der Familie bei vielen Geflüchteten nachweisbar mit einer ...

17.10.2018| Diana Schacht
264 Ergebnisse, ab 41