Nachrichten der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher

138 Ergebnisse, ab 21
Bericht

Call for Papers "Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung" 4/2017: Stupsen und Schubsen (Nudging): ein neues verhaltensbasiertes Regulierungskonzept?

Tag für Tag lässt sich beobachten, dass sich Verbraucherinnen und Verbraucher nicht systematisch ökonomisch rational verhalten. Beispielsweise wird  derzeit vom Einzelnen erwartet, zumindest Teile der Lebenshaltung im Alter durch privates Ansparen in der aktiven Erwerbsphase abzusichern. Empirische Befunde zeigen aber, dass - gemessen an den politischen Vorstellungen -  individuell ...

28.04.2017| Jana Friedrichsen, Kornelia Hagen, Johanna Mollerstrom
Bericht

Call for Papers: Finanzielle Kompetenzen – Geschützt in allen Lebenslagen? Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung 3/2017

„Falsche“ Vorsorge- und Anlageentscheidungen können zu hohen individuellen sowie volkswirtschaftlichen Schäden und Verlusten führen. Davor sollen nicht nur Finanzmarktregulierung und Verbraucherpolitik schützen, sondern auch persönliches Finanzwissen und -kompetenzen.   Mit einer vermehrten Zuschreibung von Eigenverantwortung an die Bürger für die ...

11.04.2017
Bericht

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung "Teilen, tauschen,leihen – Auswirkungen auf Arbeitsmarkt, Umwelt, Soziales" erschienen

Neue Konsumformen, die auf Teilen, Tauschen, Leihen und nicht auf Eigentumserwerb basieren und über digitale Plattformen vermittelt werden, finden zunehmend Eingang in die gesellschaftliche und wissenschaftliche Diskussion über zukünftigen Wohlstand und Lebensqualität. Einerseits wird ihnen zugesprochen, zur Entkopplung von Wohlstand und Umweltverbrauch, zu einer faireren ...

15.02.2017| Marina Hagen
Personalie

Andreas Harasser has successfully defended his dissertation

Andreas Harasser, who worked at the department of Competition and Consumers until June 2015, has successfully defended his dissertation at Humboldt-Universität zu Berlin.The dissertation with the title „Essays on Information Asymmetry and Vertical Relations“ was supervised by Georg Weizsäcker (DIW Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin) and Pio Baake (DIW Berlin, Technische ...

12.12.2016
Bericht

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung "Teilen, tauschen,leihen – Tragfähige Modelle zukünftigen Wirtschaftens?" erschienen

In Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wird seit einiger Zeit unter Stichworten wie soziale Innovation, Sharing Economy, Ökonomie des Teilens, kollaborativer Konsum oder Prosuming die Herausbildung alternativer Konsum-muster und Geschäftsmodelle diskutiert. Gemeinsam ist ihnen, dass sich die Aktivitäten auf den Erwerb von Nutzungs- und nicht auf den von Eigentumsrechten gründen ...

06.12.2016| Kornelia Hagen
Kommentar

Datenschutz und Wettbewerb: Genaue Prüfung des Falls Microsoft/LinkedIn notwendig. Kommentar von Nicola Jentzsch

Die nächste Großfusion in der IT-Welt steht vor der Tür: Microsoft hat im Juni den Kauf des Netzwerks LinkedIn angekündigt. Bei der Europäischen Kommission traf das Vorhaben zunächst auf Bedenken. Diesen kommt Microsoft jetzt mit Zugeständnissen entgegen, die sich auf bestimmte Geschäftsbereiche (Hardware und Software) beziehen. Eine eingehende Prüfung ...

30.11.2016| Nicola Jentzsch
Personalie

Johanna Möllerström neue Leiterin der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher

Johanna Möllerström hat am 1. November die Leitung der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher übernommen. Sie ist außerdem Professorin für Angewandte Mikroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuvor arbeitete sie am Interdisciplinary Center of Economic Science (ICES) an der George Mason University, Arlington. Ihren Ph.D. erhielt sie 2013 von der Harvard University. ...

01.11.2016
Bericht

Haftpflichtregelungen auf Krankenhausebene können ärztliches Handeln beeinflussen und Kaiserschnittraten senken

Die Kaiserschnittrate ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gestiegen: Heute werden weltweit mehr Kinder per Kaiserschnitt entbunden als je zuvor. Zunehmend werden Bedenken laut, dass sich medizinisch unnötige Eingriffe negativ auf die Gesundheit von Müttern und Kindern auswirken könnten (WHO, 2015). Der vorliegende Bericht zeigt, dass eine richtig implementierte Haftpflichtregelung ...

26.10.2016
Pressemitteilung

„Shopping for a better World“ funktioniert nur bedingt

Kauf aus reinen Imagegründen kann sogar die Standards senken Ob der Einkauf von ökologischen und fair gehandelten Produkten tatsächlich für bessere Produktionsstandards oder nur für ein gutes Gewissen sorgt, hängt davon ab, mit welcher Motivation diese Produkte gekauft werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für ...

23.09.2016
Interview

"Das steigende Interesse an nachhaltigen Produkten führt nicht automatisch zu höheren Produktionsstandards": fünf Fragen an Jana Friedrichsen

Frau Friedrichsen, immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher greifen zu ökologischen und fair gehandelten Produkten. Sorgt das tatsächlich für bessere Produktionsstandards oder nur für ein gutes Gewissen? Das hängt davon ab, mit welcher Motivation die Produkte tatsächlich gekauft werden. Man kann sich vorstellen, dass einige Verbraucherinnen und Verbraucher wirklich ...

23.09.2016
Kommentar

Blockchain: Revolution der Finanzwelt?: Kommentar von Nicola Jentzsch

Die Blockchain beflügelt derzeit die Fantasie von Start-upUnternehmen, Investoren, Banken und Börsen. Stark vereinfacht gesagt, handelt es sich bei dieser Technologie um ein digitales, dezentral geführtes Register von Transaktionen (distributed ledger technology). Es wurde ursprünglich entwickelt, um das Problem der doppelten Ausgabe der digitalen Währung BitCoin zu vermeiden. ...

20.07.2016
Kommentar

Auflösung der Privatsphäre – Ende der Solidarität?: Kommentar von Nicola Jentzsch

In der aktuellen Debatte zur Digitalisierung des  Gesundheitswesens wagen Krankenkassen einen Vorstoß in Richtung vermehrter Überwachung ihrer Versicherten. Über Fitness-Tracker und andere Wearables sollen diese persönlichen Daten preisgeben – Bonusprogramme setzen hierfür die entsprechenden Anreize. So hat der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, in einem ...

25.02.2016
Bericht

Call for Papers zum Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung 1/2016: Alternative Konsum- und Geschäftsmodelle – Chancen, Risiken und Gestaltungsbedarfe

Herausgeberinnen: Kornelia Hagen, Jana Rückert-John In Deutschland wie in allen entwickelten Volkswirtschaften und Wachstumsökonomien führen die Konsum- und Produktionsmodelle zu gravierenden unübersehbaren Schieflagen : Wegwerfmentalität, Massenproduktion, in Teilen unmündige und abhängige Verbraucherinnen und Verbraucher, Anonymität und Entfremdung von Produktionsprozessen, ...

13.10.2015
Pressemitteilung

WissenschaftsCampus „Berlin Center for Consumer Policies“ (BCCP) nimmt offiziell seine Arbeit auf

Interdisziplinäre Forschung und aktive Politikberatung zu Wettbewerbs-, Verbraucher- und Steuerpolitik – Auftaktveranstaltung am 25. September 2015 am DIW Berlin – beim „Berlin IO Day“ diskutieren internationale Wissenschaftler über Spitzenforschung zur Industrieökonomie Verbraucherrechte gehören zu den Grundfesten der Europäischen Union. Diese sollen ...

24.09.2015
Bericht

Sehen, um zu verstehen: Preiskenntnis fördert rationale Investitionsentscheidungen

Der Preis eines Wertpapiers spiegelt die durchschnittliche Markteinschätzung informierter Investoren. Dennoch ist unklar, inwiefern Investoren diese im Preis verfügbare Information für ihre Entscheidungen tatsächlich nutzen. Das DIW Berlin hat diese Frage im Verbund mit der Humboldt-Universität zu Berlin in einem Entscheidungsexperiment erforscht. Zu diesem Zweck wird das Entscheidungsproblem ...

19.08.2015
Kommentar

Netzneutralität: keine einfache Diskussion. Kommentar von Pio Baake

Mit ihrer Entscheidung vom 26.2.2015 hat die US-amerikanische Aufsichtsbehörde FCC den Anbietern von Internetanschlüssen (Internet Service Provider) strikte Regeln für das Management ihres Datenverkehrs im Sinne der soge­nannten Netzneutralität auferlegt. Den Internet Service-Providern ist es fortan verboten, Anbietern von Diensten und Anwendungen (Content Provider) unterschiedliche ...

18.03.2015
Pressemitteilung

Preise für landwirtschaftliche Flächen seit 2000 um 80 Prozent gestiegen – Forscher finden keine Anzeichen für Spekulationsblasen

Grund für die Preissteigerungen zwischen 2000 und 2013 sind den Wissenschaftlern zufolge vor allem höhere Verdienstmöglichkeiten der Landwirte Die Kaufpreise für landwirtschaftlich genutzte Flächen in Deutschland sind zwischen den Jahren 2000 und 2013 um durchschnittlich 80 Prozent gestiegen. In diesem Zeitraum wurden die Preise dem aktuellen Wochenbericht des Deutschen Instituts ...

16.01.2015
Bericht

Steigende landwirtschaftliche Bodenpreise: Anzeichen für eine Spekulationsblase?

Der kontinuierliche Rückgang landwirtschaftlicher Nutzfläche verbunden mit der Tendenz zu immer größeren landwirtschaftlichen Betrieben hat die Konkurrenz um den knappen Produktionsfaktor Boden in Deutschland erhöht. Von 2000 bis 2013 sind die Kaufpreise landwirtschaftlicher Nutzflächen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 80 Prozent gestiegen. Es stellt sich ...

14.01.2015
Personalie

Lilo Wagner hat Dissertation erfolgreich verteidigt

Lilo Wagner verteidigte im Dezember 2014 erfolgreich ihre Dissertation mit dem Titel Three Essays on Communication in Signalling Games an der Technischen Universität Berlin. Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Pio Baake, DIW Berlin und TU Berlin, und Prof. Dr. Dorothea Kübler, WZB und TU Berlin, begutachtet. Lilo Wagner ist seit September 2009 Doktorandin im DIW Berlin Graduate Center und ...

17.12.2014
Bericht

Forschungsprojekt Global Food: DIW Berlin untersucht Voraussetzungen für globale Ernährungssicherheit

Leibniz-Gemeinschaft fördert drei Jahre laufendes Projekt mit knapp 780.000 EuroKönnen wir auch in Zukunft für eine stetig wachsende Weltbevölkerung ausreichend Lebensmittel produzieren? Können Anreize und Wettbewerbsstrukturen die Produktion richtig steuern und helfen, Knappheiten zu vermeiden? Wie kann angesichts begrenzter Nutzflächen die gestiegene Nachfrage nach Agrarprodukten ...

15.12.2014
138 Ergebnisse, ab 21