Direkt zum Inhalt

DIW Wochenbericht

Frauen in Führungspositionen - Nachgeforscht bei Virginia Sondergeld

play_arrow Watch video

Über den Wochenbericht

close
Gehe zur Seite
remove add
10783 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 3 / 2022

De-Globalisierung ist keine Lösung: Kommentar

2022| Marcel Fratzscher
DIW Wochenbericht 3 / 2022

Geschlechterquoten sind ein effektives Instrument für mehr Frauen in Spitzengremien: Interview

2022| Virginia Sondergeld, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 3 / 2022

Geschlechterquoten für Spitzenpositionen der Privatwirtschaft in EU-Ländern: Teils sehr unterschiedlich, aber wirksam

Geschlechterquoten sind ein effektives Instrument, um den Frauenanteil in Spitzengremien großer Unternehmen in Europa zu erhöhen. Dabei unterscheiden sich die Quotenregelungen mitunter stark zwischen den einzelnen Ländern, etwa mit Blick auf die Zahl der betroffenen Unternehmen, die konkreten Quotenziele oder Sanktionen. Zu diesen Ergebnissen kommt dieser Bericht als zweiter Teil des DIW Managerinnen- ...

2022| Anja Kirsch, Virginia Sondergeld, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2022

Deutlich mehr Vorständinnen in großen Unternehmen - Beteiligungsgebot scheint bereits zu wirken

2022| Anja Kirsch, Virginia Sondergeld, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2022

Immer noch Männerdomänen, aber: Endlich tut sich etwas in den Vorständen großer Unternehmen: Editorial

2022| Anja Kirsch, Virginia Sondergeld, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 1/2 / 2022

20 Jahre Euro-Bargeld: Eine Erfolgsgeschichte mit Makeln: Kommentar

2022| Marcel Fratzscher
DIW Wochenbericht 1/2 / 2022

Materialmangel bleibt auch 2022 Hauptproblem der Bauwirtschaft: Interview

2022| Laura Pagenhardt, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 1/2 / 2022

Bauwirtschaft: Hohe Preisdynamik setzt sich fort – Geschäfte laufen trotz Corona-Krise gut

Die Umsätze der Bauwirtschaft werden in diesem und im kommenden Jahr weiter kräftig wachsen. Insgesamt rechnet das DIW Berlin mit einem nominalen Anstieg des Bauvolumens um fast 13 Prozent im Jahr 2022 und weiteren gut sechs Prozent im Jahr 2023 auf dann 585 Milliarden Euro. Im abgelaufenen Jahr wurde ein Plus von gut zehn Prozent auf 488 Milliarden Euro erreicht, was einem Anteil von etwa 15 Prozent ...

2022| Martin Gornig, Claus Michelsen, Laura Pagenhardt
DIW Wochenbericht 1/2 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 51/52 / 2021

Wohnungspreise sind zumindest in Großstädten auch durch Spekulation getrieben: Interview

2021| Konstantin A. Kholodilin, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 51/52 / 2021

Immobilienpreisblasen: Gefahr steigt regional – Korrekturen in nächsten Jahren möglich

Die Immobilienpreise in Deutschland steigen weiter – ungeachtet der wirtschaftlichen Verwerfungen infolge der Corona-Pandemie. Eigenheime und Eigentumswohnungen kosteten in den 114 größten Städten Deutschlands in diesem Jahr im Durchschnitt neun Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Auch die Mieten stiegen weiter, allerdings deutlich weniger stark. Nicht nur die zunehmende Diskrepanz in der Entwicklung ...

2021| Konstantin A. Kholodilin, Claus Michelsen
DIW Wochenbericht 51/52 / 2021

Ganzes Heft

2021
DIW Wochenbericht 50 / 2021

Mietensteuer könnte 100 000 bezahlbare Wohnungen in Berlin finanzieren: Kommentar

2021| Stefan Bach, Claus Michelsen
DIW Wochenbericht 50 / 2021

Das Grunderbe würde Vermögen zwischen den Generationen umverteilen: Interview

2021| Stefan Bach, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 50 / 2021

Grunderbe und Vermögensteuern können die Vermögensungleichheit verringern

In Deutschland sind die Vermögen sehr ungleich verteilt. Um die hohe Ungleichheit langfristig zu reduzieren, könnte die neue Bundesregierung das Wohneigentum, die ergänzende Altersvorsorge und sonstiges Vorsorgesparen stärker fördern. Deutlich schneller und effektiver könnte ein Grunderbe die Vermögensungleichheit senken. In diesem Bericht wird ein Grunderbe von bis zu 20 000 Euro simuliert, das an ...

2021| Stefan Bach
DIW Wochenbericht 50 / 2021

Ganzes Heft

2021
DIW Wochenbericht 49 / 2021

Türkei: Erdoğans Schwanengesang? Kommentar

2021| Alexander Kriwoluzky, Gökhan Ider
DIW Wochenbericht 49 / 2021

Qualitätsverbesserung des Preisindexes dürfte die Glaubwürdigkeit der EZB stärken: Interview

2021| Geraldine Dany-Knedlik, Erich Wittenberg
10783 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up