DIW Roundup

147 Ergebnisse, ab 41
DIW Roundup 96 / 2016

Demand Response in Germany: Technical Potential, Benefits and Regulatory Challenges

An increased flexibility of the electricity demand side through demand response (DR) is an opportunity to support the integration of renewable energies. By optimising the use of the generation, transmission and distribution infrastructure, DR reduces

2016| Jan Stede
DIW Roundup 95 / 2016

The Dilemma or Trilemma Debate: Empirical Evidence

One of the central results in international economics is that an economy cannot have at the same time independent monetary policy, free capital flows, and a fixed exchange rate. Over the last few years, however, this so-called Mundell-Flemming ...

2016| Pablo Anaya, Michael Hachula
DIW Roundup 94 / 2016

Wettbewerbspolitik in digitalen Märkten: Sollte Datenschutz eine Rolle spielen?

In diesem Jahr steht in Deutschland die Novellierung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) an. Das Reformvorhaben hat eine intensive Debatte um die Neuorientierung der Wettbewerbspolitik in digitalen Märkten entfacht. Während es einen

2016| Nicola Jentzsch
DIW Roundup 93 / 2016

Corporate Taxation, Leverage, and Macroeconomic Stability

A key challenge for economic policy today is to make the financial system more resilient. The literature finds that high indebtedness (or: leverage), both in the financial and in the real sectors, is a danger to macroeconomic stability and growth. ..

2016| Franziska Bremus, Jeremias Huber
DIW Roundup 92 / 2016

Economic Effects of Uncertainty

This Roundup discusses the literature on the effects of uncertainty on economic activity. Uncertainty will be generally referred to as the agents’ inability to form clear expectations about the future path of relevant economic variables. After ...

2016| Michele Piffer
DIW Roundup 91 / 2016

The Paris Climate Agreement: Is It Sufficient to Limit Climate Change?

“The Paris Agreement is a monumental triumph for people and our planet” (UN News Centre, 2015). Statements, like this one from UN Secretary-General Ban Ki-Moon, represent the global excitement shortly after the acceptance of the Paris Agreement a

2016| Hanna Brauers, Philipp M. Richter
DIW Roundup 90 / 2016

Lohn- und Beschäftigungseffekte der Zuwanderung nach Deutschland

Der Effekt von Zuwanderung auf den Arbeitsmarkterfolg von Einheimischen spielt in der öffentlichen Debatte zur Einwanderung eine wichtige Rolle. Rechtsgerichtete Parteien versuchen ihre Anti-Immigrationspolitik mit der Behauptung zu untermauern, das

2016| Julia Schmieder
DIW Roundup 89 / 2016

"Eigenversorgung mit Solarstrom" - ein Treiber der Energiewende?

Der Anteil der Solarenergie an der Stromversorgung in Deutschland hat sich rasant entwickelt, von weniger als einem Prozent in 2008 auf 5,7% in 2014. Die große Kostendegression in dem Zeitraum zog starke Vergütungssatzsenkungen nach sich. Seit circ

2016| Nils May, Karsten Neuhoff
DIW Roundup 88 / 2015

Can Central Banks Successfully Lean against Global Headwinds?

Despite expansionary central bank action, inflation remains low in the euro area. How much can we expect from the additional stimulus in face of anaemic global growth and declining oil prices? More generally, have central banks lost the ability to ..

2015| Malte Rieth
DIW Roundup 87 / 2015

Leaving Coal Unburned: Options for Demand-Side and Supply-Side Policies

Climate policy consistent with the 2°C target needs to install mechanisms that leave most current coal reserves unburned. Demand-side policies have been argued to be prone to adverse carbon leakage and “green paradox” effects. A growing strain o

2015| Kim Collins, Roman Mendelevitch
DIW Roundup 86 / 2015

Climate Negotiations: What Can Be Expected from the Climate Summit in Paris?

Shortly before the upcoming UN climate summit, Angela Merkel wrote in a German newspaper: “With good reason, it is expected from governments and politicians, that they do not longer close their eyes to the pressing scientific results that climate .

2015| Philipp M. Richter, Hanna Brauers
DIW Roundup 86 / 2015

Klimaverhandlungen: welche Erwartungen können an den Klimagipfel in Paris gestellt werden?

Kurz vor dem anstehenden Klimagipfel äußert sich Angela Merkel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wie folgt: „Zu Recht wird von Regierungen und Politikern erwartet, dass sie nicht länger die Augen vor erdrückenden wissenschaftlichen

2015| Philipp M. Richter, Hanna Brauers
DIW Roundup 85 / 2015

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung: Erfahrungen aus dem Ausland

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) wird inzwischen in den meisten OECD-Staaten genutzt, um private FuE anzuregen. In Deutschland gibt es diese Art der FuE-Förderung zur Zeit nicht. Ihre Einführung wird jedoch immer wieder vo

2015| Heike Belitz
DIW Roundup 84 / 2015

Berufliche Weiterbildung im Zeitalter der Digitalisierung

Die sukzessive Digitalisierung großer Arbeitsbereiche ist mittlerweile in der öffentlichen Diskussion angekommen und eine Abschätzung der Folgen für Gesellschaft und Institutionen fällt immer noch schwer. Dieser Beitrag thematisiert die soziale

2015| Katharina Poschmann
DIW Roundup 83 / 2015

Productivity Growth, Investment, and Secular Stagnation

In many advanced economies, the economic recovery from the financial crisis has been sluggish. In light of these developments, it has been argued by various economists that economic growth per capita has already been on a downward trend since the 198

2015| Guido Baldi, Patrick Harms
DIW Roundup 83 / 2015

Produktivitätswachstum, Investitionen und säkulare Stagnation

Die entwickelten Volkswirtschaften erholen sich nur schleppend von der Finanzkrise. Unter dem Eindruck dieser jüngsten Entwicklungen wird verschiedentlich darauf hingewiesen, dass sich das Wirtschaftswachstum pro Kopf in vielen entwickelten ...

2015| Guido Baldi, Patrick Harms
DIW Roundup 82 / 2015

Die Flexibilisierung des Rentenübergangs in Deutschland

Eine Flexibilisierung des Rentenübergangs kann unter Umständen zu einer höheren Beschäftigung und zu weiteren Vorteilen sowohl auf individueller als auch auf Firmenebene führen. Bei der Gestaltung eines graduellen Rentenübergangs für Personen

2015| Songül Tolan
DIW Roundup 81 / 2015

Green Shipping

Der Seeweg ist der für den internationalen Handel wichtigste Transportweg. Über 80 Prozent der Frachtmengen werden global per Schiff transportiert. Der Seeverkehr verursacht vielfältige Umweltbelastungen: Dazu gehört neben Havarien undLeckagen, d

2015| Hella Engerer
DIW Roundup 80 / 2015

Flüchtlinge und der deutsche Wohnungsmarkt: neue Realität und alte Lösungen

In den vergangenen zwei Jahren ist die Migration nach Deutschland erheblich gestiegen. Dies ist vor allem auf den außergewöhnlich starken Zuzug von Flüchtlingen zurückzuführen, die in Deutschland Asyl beantragen. Viele von diesen Migranten werde

2015| Konstantin Kholodilin, Dmitry Chervyakov
DIW Roundup 79 / 2015

Increasing Father Involvement in Child Care: What Do We Know about Effects on Child Development?

The time fathers spend and the activities they perform with children have risen continuously in most Western countries. Increasing father involvement in child care has also been an explicit policy objective with many European countries implementing .

2015| Pia S. Schober
147 Ergebnisse, ab 41