Direkt zum Inhalt

Publikationssuche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
136 Ergebnisse, ab 21
  • DIW Wochenbericht 51/52 / 2008

    Indien: Entwicklung auf Kosten des Klimas

    Der Pro-Kopf-Stromverbrauch in Indien, der heute noch zwölf Mal niedriger ist als in Deutschland, soll sich laut Prognosen der Internationalen Energie- Agentur bis 2030 verdreifachen. Die dringend erforderliche Elektrifizierung des Landes wird zum überwiegenden Teil mit Stromerzeugung aus Kohle betrieben. Trotz Reformstau im Strom- und Kohlesektor geht derzeit pro Monat ein neues Kohlekraftwerk ans ...

    2008| Clemens Haftendorn, Karen Freund, Christian von Hirschhausen, Franziska Holz
  • DIW Wochenbericht 40 / 2008

    Auf dem Weg zu einer "COAL-PEC"?

    Die Bedeutung von Kohle wird heute oft unterschätzt, da sie lange als eine Ressource der Vergangenheit galt. Dabei ist Kohle nach wie vor Grundpfeiler der Stromerzeugung in den meisten Ländern: Ein Viertel des weltweiten Primärenergieverbrauchs wird durch Kohle gedeckt. Während die größten Kohleproduzenten China, USA und Indien auch gleichzeitig die größten Konsumenten sind, beteiligen sich kleinere ...

    2008| Clemens Haftendorn, Christian von Hirschhausen, Franziska Holz
  • DIW Wochenbericht 24 / 2007

    Höhere Sicherheit der europäischen Erdgasversorgung durch Öffnung und Integration der Märkte

    Die Sicherheit der europäischen Erdgasversorgung kann durch die konsequente Vollendung des europäischen Binnenmarktes erheblich gesteigert werden; Europa sollte in der Liberalisierung dem Vorbild der Vereinigten Staaten folgen. Russland kommt zwar auch künftig eine gewisse Bedeutung bei der europäischen Erdgasversorgung zu, jedoch nimmt sein strategisches Gewicht aufgrund des sich globalisierenden ...

    2007| Franziska Holz, Christian von Hirschhausen
  • DIW Wochenbericht 51/52 / 2006

    Deutschlands EU-Ratspräsidentschaft: Chancen zur Gestaltung der Zukunftsfähigkeit Europas nutzen

    Deutschland übernimmt zum 1. Januar 2007 für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft und zugleich für ein Jahr den Vorsitz in der Gruppe der G-8 Staaten. Gerade durch das zeitliche Zusammenfallen beider Aufgaben kann Deutschland einen Beitrag zur richtungsweisenden Gestaltung der europäischen Politik leisten. Im offiziellen Ratspräsidentschafts-Programm der Bundesregierung wird die Bedeutung der Handlungsfähigkeit ...

    2006| Christine Binzel, Alexander M. Danzer, Hella Engerer, Franziska Holz, Alexander Muravyev, Aleksey Oshchepkov, Kati Schindler, Mechthild Schrooten, Ulrich Thießen, Nathalia Weißhaar, Georg Zachmann
  • DIW Wochenbericht 10 / 2005

    Russische Energie- und Klimapolitik bleibt widersprüchlich: Herausforderungen für die EU

    Die Beziehungen zwischen Russland und der EU im Bereich von Energie- und Klimapolitik sind seit einigen Monaten von zwei Phänomenen geprägt: Einerseits stellen sich für die EU Fragen bezüglich der Versorgungssicherheit mit Energieträgern. Die russische Regierung irritiert durch die willkürliche Behandlung in und ausländischer Energieunternehmen im Land potentielle Investoren; erhebliche Zweifel an ...

    2005| Christian von Hirschhausen, Claudia Kemfert, Franziska Holz
  • DIW Weekly Report 21 / 2024

    Sanctions against Russian Gas Would Not Endanger EU or German Gas Supply

    As a result of the Russian attack on Ukraine, natural gas prices skyrocketed in 2022 and Germany in particular felt the impact of its strong dependency on Russia. Prices have since relaxed, the European natural gas industry has overcome the uncertainty due to the energy crisis in 2022, and the industry also survived the slump in Russian natural gas imports without supply interruptions. However, Russia ...

    2024| Franziska Holz, Lukas Barner, Claudia Kemfert, Christian von Hirschhausen
  • DIW Weekly Report 13/14 / 2024

    Heat Transition: Municipalities Need Federal Support in Decommissioning Natural Gas Networks

    Large parts of the existing natural gas distribution networks must be decommissioned due to the decarbonization of the heat supply. However, there are neither regulatory nor economic incentives for the gas network operators to do so and delaying the decommissioning could be expensive for the remaining customers. This Weekly Report analyzes to what extent municipalities can partially decommission the ...

    2024| Isabell Braunger, Philipp Herpich, Franziska Holz, Julia Rechlitz, Claudia Kemfert
  • DIW Weekly Report 47/48 / 2022

    From Historical Responsibility to Carbon Neutrality: A Country Classification

    2022| Dawud Ansari, Wassim Brahim, Franziska Holz, Claudia Kemfert
  • DIW Weekly Report 40/41 / 2019

    A New Climate for Europe: 2030 Climate Targets Must Be More Ambitious

    Amidst other national and global climate protection initiatives, the new EU Commission under the leadership of Ursula von der Leyen is facing the challenge of concretely following through on previous announcements regarding an ambitious climate policy. Specifically, action must be taken to raise the 2030 climate targets and the 2050 long-term strategy must be revised in adherence with the Paris Agreement. ...

    2019| Pao-Yu Oei, Karlo Hainsch, Konstantin Löffler, Christian von Hirschhausen, Franziska Holz, Claudia Kemfert
  • DIW Weekly Report 27 / 2018

    Natural Gas Supply: No Need for Another Baltic Sea Pipeline

    The construction of a second Baltic Sea natural gas pipeline from Russia to Germany (Nord Stream 2) is very controversial for political, energy economic, and ecological reasons. The project owner and some European energy companies argue that it is a profitable, private-sector investment project that is necessary to secure natural gas supplies for Germany and Europe. However, DIW Berlin analyses show ...

    2018| Anne Neumann, Leonard Göke, Franziska Holz, Claudia Kemfert, Christian von Hirschhausen
136 Ergebnisse, ab 21
keyboard_arrow_up