Direkt zum Inhalt

Publikationssuche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
93 Ergebnisse, ab 71
  • Externe referierte Aufsätze

    The Justice of Earnings in Dual-Earner Households

    Over recent decades, the rise in female labor market participation and the increase in "atypical" employment arrangements have brought about a steady decline in traditional "male breadwinner" households and an increasing number of dual-earner households. Against this backdrop, the present paper investigates how different household contexts' ranging from traditional "male breadwinner" households to ...

    In: Research in Social Stratification and Mobility 30 (2012), 2, S. 219-232 | Stefan Liebig, Carsten Sauer, Jürgen Schupp
  • Externe referierte Aufsätze

    Die wahrgenommene Gerechtigkeit des eigenen Erwerbseinkommens: geschlechtstypische Muster und die Bedeutung des Haushaltskontextes

    Die zunehmende Erwerbsbeteiligung von Frauen und die Ausbreitung "atypischer" Beschäftigungsverhältnisse hat zur Folge, dass der Anteil an Haushalten, in denen der Mann der alleinige Ernährer der Familie ist, abnimmt und der Anteil an Zweiverdienerhaushalten seit Jahren ansteigt. Vor diesem Hintergrund fragt dieser Beitrag, welche Bedeutung Haushaltskontexte, in denen das traditionelle male-breadwinner-Modell ...

    In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 63 (2011), 1, S. 33-59 | Stefan Liebig, Carsten Sauer, Jürgen Schupp
  • Externe referierte Aufsätze

    Leistungs- oder Bedarfsgerechtigkeit? Über einen normativen Zielkonflikt des Wohlfahrtsstaats und seiner Bedeutung für die Bewertung des eigenen Erwerbseinkommens

    Der Beitrag analysiert den Zielkonflikt zwischen Leistungs- und Bedarfsgerechtigkeit in modernen Wohlfahrtsstaaten und das fundamentale Problem, weshalb die Abgabenund Steuerlast von den Bürgern akzeptiert wird. Es wird die Frage beantwortet, inwieweit ein auf der Makroebene der Gesellschaft bestehendes Steuerungsproblem moderner Wohlfahrtsstaaten auch in der individuellen Wahrnehmung Gerechtigkeitsprobleme ...

    In: Soziale Welt 59 (2008), 1, S. 7-30 | Stefan Liebig, Jürgen Schupp
  • Externe referierte Aufsätze

    Comparing Administrative and Survey Data: Is Information on Education from Administrative Records of the German Institute for Employment Research Consistent with Survey Self-Reports?

    In research on stratification and inequality, administrative data are popular for their wide coverage and assumed high quality. Yet, the quality of the data depends crucially on the aim of data collection. In this paper, we investigate the quality of information on education in administrative data from social security records provided by the German Federal Institute for Employment Research where education ...

    In: Quality & Quantity 54 (2020), 1, S. 3-25 | Jule Adriaans, Peter Valet, Stefan Liebig
  • Externe referierte Aufsätze

    Comparing Survey Data and Administrative Records on Gross Earnings: Nonreporting, Misreporting, Interviewer Presence and Earnings Inequality

    Research on earnings inequality mostly relies on survey data, but these data may not be accurate. Survey data on earnings might be biased as research indicates that some respondents are likely to avoid reporting their gross earnings and others are likely to misreport them. In addition, the mode of data collection might affect responses to sensitive questions such as those on earnings. Given these three ...

    In: Quality & Quantity 53 (2019), 1, S. 471-491 | Peter Valet, Jule Adriaans, Stefan Liebig
  • Externe referierte Aufsätze

    Wie (un)gerecht ist die Einkommensverteilung in Deutschland?

    Angesichts steigender Einkommensunterschiede verweisen Vertreter einer ungleichheitskritischen Position auf gesellschaftsgefährdende Folgen von Ungleichheit und fordern eine Reduzierung der Einkommensungleichheit. Ein solch pauschaler Zusammenhang zwischen Ungleichheit und negativen gesellschaftlichen Folgen ist hingegen empirisch nicht belegt. Dieser Beitrag nahm dies zum Ausgangspunkt und untersuchte ...

    In: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik 67 (2018), 4, S. 437-445 | Jule Adriaans, Stefan Liebig
  • Externe referierte Aufsätze

    Gerechtigkeitsprobleme im Wohlfahrtsstaat: Besteuerung, wohlfahrtsstaatliche Transfers und die Gerechtigkeit des eigenen Erwerbseinkommens

    In: Wirtschaftspsychologie 9 (2007), 4, S. 83-98 | Stefan Liebig, Jürgen Schupp
  • Weitere externe Aufsätze

    Seroepidemiological Study on the Spread of SARS-CoV-2 in Germany: Study Protocol of the ‘CORONA-MONITORING bundesweit’ Study (RKI-SOEP Study)

    Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit bundesweit ausgebreitet. In den Meldedaten der Gesundheitsämter zu laborbestätigten Infektionsfällen ist von einer Untererfassung des Infektionsgeschehens auszugehen, da Infektionen häufig unentdeckt bleiben, zum Beispiel weil sie symptomarm verlaufen. In seroepidemiologischen Studien kann der Bevölkerungsanteil mit durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion ...

    In: Journal of Health Monitoring 6 (2021), Spec. Iss. 1, 16 S. | Jens Hoebel, Markus A. Busch, Markus M. Grabka, Sabine Zinn, Jennifer Allen, Antje Gößwald, Jörg Wernitz, Jan Goebel, Hans Walter Steinhauer, Rainer Siegers, Carsten Schröder, Tim Kuttig, Hans Butschalowsky, Martin Schlaud, Angelika Schaffrath Rosario, Jana Brix, Anna Rysina, Axel Glemser, Hannelore Neuhauser, Silke Stahlberg, Antje Kneuer, Isabell Hey, Jörg Schaarschmidt, Julia Fiebig, Nina Buttmann-Schweiger, Hendrik Wilking, Janine Michel, Andreas Nitsche, Lothar H. Wieler, Lars Schaade, Thomas Ziese, Stefan Liebig, Thomas Lampert
  • Weitere externe Aufsätze

    Seroepidemiologische Studie zur bundesweiten Verbreitung von SARS-CoV-2 in Deutschland: Studienprotokoll von CORONA-MONITORING bundesweit (RKI-SOEP-Studie)

    Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit bundesweit ausgebreitet. In den Meldedaten der Gesundheitsämter zu laborbestätigten Infektionsfällen ist von einer Untererfassung des Infektionsgeschehens auszugehen, da Infektionen häufig unentdeckt bleiben, zum Beispiel weil sie symptomarm verlaufen. In seroepidemiologischen Studien kann der Bevölkerungsanteil mit durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion ...

    In: Journal of Health Monitoring 6 (2021), Spec. Iss. 1, 17 S. | Jens Hoebel, Markus A. Busch, Markus M. Grabka, Sabine Zinn, Jennifer Allen, Antje Gößwald, Jörg Wernitz, Jan Goebel, Hans Walter Steinhauer, Rainer Siegers, Carsten Schröder, Tim Kuttig, Hans Butschalowsky, Martin Schlaud, Angelika Schaffrath Rosario, Jana Brix, Anna Rysina, Axel Glemser, Hannelore Neuhauser, Silke Stahlberg, Antje Kneuer, Isabell Hey, Jörg Schaarschmidt, Julia Fiebig, Nina Buttmann-Schweiger, Hendrik Wilking, Janine Michel, Andreas Nitsche, Lothar H. Wieler, Lars Schaade, Thomas Ziese, Stefan Liebig, Thomas Lampert
  • Weitere externe Aufsätze

    Organisationsdaten

    In den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass die Ebene der einzelnen Organisation für das Verständnis einer Reihe von Forschungsgegenständen entscheidend ist. Neben der Makroebene (Staat und Gesellschaft) und der Mikroebene (Individuum) steht zunehmend die Organisation als Analyseeinheit zur Erklärung sozialer Phänomene im Fokus der Sozialwissenschaften ...

    In: Nina Baur, Jörg Blasius (Hrsg.) , Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung
    Wiesbaden: Springer VS
    S. 1489–1506
    | Alexia Meyermann, Tobias Gebel, Stefan Liebig
93 Ergebnisse, ab 71
keyboard_arrow_up