Direkt zum Inhalt

Publikationssuche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
27227 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 33/34 / 2022

Unter- und Überbeschäftigung ist sozialpolitisch problematisch: Interview

2022| Carsten Schröder, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 33/34 / 2022

Entwicklung der Arbeitszeiten treibt die Ungleichheit der Erwerbseinkommen

Die Ungleichheit der monatlichen Bruttoerwerbseinkommen der Beschäftigten in Deutschland ist laut Sozio-oekonomischem Panel (SOEP) zwischen 1993 und 2003 signifikant gestiegen und stagniert seit 2008 auf relativ hohem Niveau. Wie dieser Bericht zeigt, liegt der Anstieg weniger an einer höheren Ungleichheit der Stundenlöhne, sondern daran, dass diese zunehmend mit der Arbeitszeit korrelieren: Beschäftigte ...

2022| Mattis Beckmannshagen, Carsten Schröder
DIW Wochenbericht 31/32 / 2022

Griechenland hat für die EU eine neue strategische Bedeutung: Kommentar

2022| Alexander S. Kritikos
DIW Wochenbericht 31/32 / 2022

Das stigmatisierende Hartz-IV-Image muss mit dem Bürgergeld überwunden werden: Interview

2022| Jürgen Schupp, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 31/32 / 2022

Bürgergeld statt Hartz IV: Was sich Langzeitarbeitslose von der geplanten Reform erhoffen

Mit dem Bürgergeld plant die Ampel-Koalition eine Reform des Hartz-IV-Systems mit Erleichterungen für Leistungsbeziehende. Dieser Wochenbericht nimmt auf Basis einer zufallsbasierten Befragung in acht Jobcentern in Nordrhein-Westfalen die Perspektive von Langzeitarbeitslosen ein: Wie schätzen sie zentrale Reforminhalte ein? Wie nehmen Langzeitarbeitslose ihre Situation wahr? Und was machen sie tagtäglich? ...

2022| Fabian Beckmann, Rolf G. Heinze, Dominik Schad, Jürgen Schupp
DIW Wochenbericht 29/30 / 2022

Von einer fairen CO2-Bepreisung profitieren das Klima und wir alle: Kommentar

2022| Gert G. Wagner
DIW Wochenbericht 29/30 / 2022

Zielgerichtete Werbung ist extrem wichtig für eine Plattform wie Facebook: Interview

2022| Hannes Ullrich, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 29/30 / 2022

Plattformen wie Facebook können mehr als die Hälfte der Internetaktivität beobachten

Große digitale Plattformen wie Amazon, Apple, Facebook, Google und Microsoft haben die technischen Möglichkeiten, umfangreiche Daten ihrer NutzerInnen zu sammeln. Beim Surfen im Internet kann dies durch das Laden kleinerer Programme und Identifikatoren wie Cookies geschehen, die das Beobachten von Besuchen auf Webseiten ermöglichen. Gemäß vorliegender Schätzung könnte Facebook im Durch-schnitt 40 Prozent ...

2022| Hannes Ullrich, Christian Peukert, Maximilian Schäfer, Luis Aguiar
DIW Wochenbericht 28 / 2022

Was ist dran am Mythos der Lohn‑Preis- Spirale? Kommentar

2022| Marcel Fratzscher
27227 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up