Publikationssuche

clear
33 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 50 / 2018

Weltwirtschaft und Euroraum: Hohe Unsicherheiten belasten Handel und Investitionen: Grundlinien der Wirtschaftsentwicklung im Winter 2018

Im dritten Quartal hat sich der globale Aufschwung etwas abgeschwächt, während die Abwärtsrisiken bis zuletzt zugenommen haben. Das DIW Berlin prognostiziert – nahezu unverändert – eine Expansion der weltwirtschaftlichen Produktion in Höhe von 4,3 Prozent für das Jahr 2018 und von 3,9 Prozent für 2019. Im Jahr 2020 wird sich die globale konjunkturelle Dynamik mit 3,6 Prozent abermals leicht verlangsamen. ...

2018| Claus Michelsen, Dawud Ansari, Guido Baldi, Geraldine Dany-Knedlik, Hella Engerer, Stefan Gebauer, Malte Rieth, Aleksandar Zaklan
DIW Wochenbericht 49 / 2018

Rohölmarkt: Iran-Sanktionen dürften zu moderatem Preisanstieg führen

In diesem Wochenbericht wird zunächst eine Bestandsaufnahme aktueller Entwicklungen auf dem globalen Rohölmarkt vorgenommen. Marktdaten weisen darauf hin, dass der Ölmarkt trotz der US-Sanktionen gegen iranische Ölexporte derzeit gut versorgt ist. Insbesondere die weiter expandierende US-Schieferölförderung sorgt für Zuwächse auf der Angebotsseite. Mithilfe von Simulationsrechnungen wird zudem ein ...

2018| Aleksandar Zaklan, Dawud Ansari, Claudia Kemfert
DIW Wochenbericht 50 / 2017

Globaler Aufschwung bleibt vorerst intakt: Grundlinien der Wirtschaftsentwicklung im Winter 2017

Die Weltwirtschaft dürfte in den kommenden zwei Jahren um jeweils vier Prozent wachsen. Das DIW Berlin hebt damit seine Prognose im Vergleich zum Herbst leicht an. Sowohl unter den entwickelten Volkswirtschaften als auch unter den Schwellenländern gewinnt der Aufschwung an Breite. Stützend wirkt vor allem der private Konsum, und auch die Investitionen entwickeln sich global weiterhin kräftig. Das Wachstum ...

2017| Ferdinand Fichtner, Dawud Ansari, Guido Baldi, Martin Bruns, Marius Clemens, Christian Dreger, Hella Engerer, Stefan Gebauer, Malte Rieth, Aleksandar Zaklan
DIW Wochenbericht 50 / 2017

Deutschland in der Hochkonjunktur, aber nicht auf dem Weg in die Überhitzung: Editorial

2017| Ferdinand Fichtner, Dawud Ansari, Guido Baldi, Karl Brenke, Martin Bruns, Marius Clemens, Kristina van Deuverden, Christian Dreger, Hella Engerer, Marcel Fratzscher, Stefan Gebauer, Simon Junker, Claus Michelsen, Malte Rieth, Thore Schlaak, Aleksandar Zaklan
DIW Wochenbericht 48 / 2017

Rohöl: Marktdaten und Simulationen deuten auf stabiles Gleichgewicht hin

In diesem Wochenbericht wird der gegenwärtige Zustand des internationalen Rohölmarkts analysiert. Die Marktdaten deuten darauf hin, dass sich der Wettbewerb durch die mittlerweile fest etablierte US-Schieferölförderung dauerhaft intensiviert hat. Modellgestützte Simulationen zeigen zudem, dass Verschiebungen auf der Angebotsseite derzeit nur moderate Preiseffekte nach sich ziehen dürften. Dies gilt ...

2017| Aleksandar Zaklan, Dawud Ansari, Claudia Kemfert
DIW Weekly Report 50/51/52 / 2018

Global Economy and the Euro Area: Uncertainty Weighs on Trade and Investment: DIW Economic Outlook

The global expansion weakened somewhat in the third quarter while the downside risks have increased. DIW Berlin’s forecast— almost unchanged—indicates an expansion in global economic production of 4.3 percent for 2018 and 3.9 percent for 2019. In 2020, momentum will slow down further to 3.6 percent. In some countries, temporary factors contributed to the economic slowdown. In major advanced economies, ...

2018| Claus Michelsen, Dawud Ansari, Guido Baldi, Geraldine Dany-Knedlik, Hella Engerer, Stefan Gebauer, Malte Rieth, Aleksandar Zaklan
DIW Economic Bulletin 51/52 / 2017

Crude Oil: Market Trends and Simulations Point toward Stable Equilibrium

In this study, we report on the current state of the international market for crude oil. The market data we analyzed indicate that competition has intensified as a result of the now firmly-established shale oil extraction industry in the U.S. Model-based simulations also show that supply-side shifts should only have moderate price effects. This applies to both an expansion in U.S. shale oil production ...

2017| Aleksandar Zaklan, Dawud Ansari, Claudia Kemfert
DIW Economic Bulletin 50 / 2017

German Economy Booming but Not to the Point of Overheating: Editorial

2017| Ferdinand Fichtner, Dawud Ansari, Guido Baldi, Karl Brenke, Martin Bruns, Marius Clemens, Kristina van Deuverden, Christian Dreger, Hella Engerer, Marcel Fratzscher, Stefan Gebauer, Simon Junker, Claus Michelsen, Malte Rieth, Thore Schlaak, Aleksandar Zaklan
DIW aktuell 36 / 2020

Erdölmärkte zwischen Corona-Krise, Preiskrieg und Förderkürzung

Der Erdölpreis befindet sich im freien Fall: Nachdem sich der Markt seit 2016 zunehmend stabilisiert hatte, brach der Preis im ersten Quartal 2020 um etwa 70 Prozent ein. Für diesen Rückgang hat einerseits die Corona-Krise gesorgt, anderseits aber auch der Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland. Verhandlungen zwischen der von Saudi-Arabien dominierten Organisation erdölexportierender Länder ...

2020| Dawud Ansari, Claudia Kemfert
Diskussionspapiere 1837 / 2019

Energy Outlooks Compared: Global and Regional Insights

We compare prominent global energy scenarios of organisations and companies. We supplement the analysis with four own scenarios, which were derived from structured analytic techniques in combination with a numerical global energy and resource market model (Multimod). Our study provides three central contributions: (i) a compact survey of selected outlooks with meta characteristics (conceptual nature, ...

2019| Dawud Ansari, Franziska Holz, Hashem al-Kuhlani
33 Ergebnisse, ab 1