Publikationen der Abteilung Klimapolitik

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
347 Ergebnisse, ab 41
DIW Wochenbericht 39 / 2017

Erneuerbare Energien: Risikoabsicherung wird zu zentraler Aufgabe der Förderinstrumente

Die Kosten erneuerbarer Energien sind stark gefallen. Nun spielen die Finanzierungskosten neuer Anlagen eine immer größere Rolle für die Gesamtkosten der Energiewende. Dadurch wird das primäre Ziel von Förderinstrumenten für erneuerbare Energien die Realisierung kostengünstiger Finanzierungsbedingungen für Investitionen. Dieser Bericht vergleicht die Auswirkungen verschiedener Politikinstrumente auf ...

2017| Nils May, Ingmar Jürgens, Karsten Neuhoff
DIW Wochenbericht 38 / 2017

Energieeffizienz: Regulierung für Wohngebäude wirkt

In Deutschland wird seit 1978 durch staatliche Energieeffizienzmindeststandards versucht, den Heizenergieverbrauch in Wohngebäuden zu reduzieren. So sollen Kosten verringert, die Abhängigkeit von Energieimporten reduziert und, im Rahmen der nationalen Klimaschutzbemühungen, die CO2-Emissionen gesenkt werden. Diese im Lauf der Jahre mehrfach verschärfte Regulierung erweist sich als wirksam: Sie vermeidet ...

2017| Claus Michelsen, Nolan Ritter
DIW Wochenbericht 38 / 2017

Wärmemonitor 2016: die "zweite Miete" sinkt trotz gestiegenem Heizenergiebedarf

Gut ein Fünftel des Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf den Raumwärmebedarf der privaten Haushalte. Die Kosten hierfür beliefen sich in einer durchschnittlichen Mietwohnung im Jahr 2016 auf etwa 562 Euro jährlich, was mehr als einer 13. Monatskaltmiete entspricht. Dies zeigen die Auswertungen des Wärmemonitors 2016, der vom DIW Berlin gemeinsam mit dem Energiedienstleister ista Deutschland ...

2017| Claus Michelsen, Nolan Ritter
DIW Wochenbericht 41 / 2016

Kurzfristige Auktionen erhöhen Handelsvolumen und Marktliquidität an der Strombörse

Die Anteile fluktuierender erneuerbarer Stromerzeugung aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen steigen in Deutschland und Europa. Ein effizienterer Handel dieser erneuerbarer Energien erfordert flexible Strommärkte. Hierbei können Auktionen einen effizienteren Handel ermöglichen, unter anderem durch höhere Liquidität und eine einfachere Zusammenführung von Angebot und Nachfrage. Zudem können geeignet ...

2016| Karsten Neuhoff, Nolan Ritter
DIW Wochenbericht 41 / 2016

Energiekostenindex für die deutsche Industrie in den letzten Jahren deutlich gesunken

Die Energiekosten der Industrie in Deutschland sind von großem wirtschafts- und energiepolitischen Interesse. Dies gilt insbesondere für die energieintensiven Sektoren der Industrie. Allerdings bestehen zu diesen Kosten keine zeitnahen Informationen. Im Rahmen der Kostenstrukturerhebung des Statistischen Bundesamtes wird zwar jährlich eine umfangreiche Erhebung im Verarbeitenden Gewerbe durchgeführt, ...

2016| Karsten Neuhoff, Felix C. Matthes, Nolan Ritter
DIW Wochenbericht 39 / 2016

Wärmemonitor 2015: mit der Erfahrung kommt der Sanierungserfolg

Um die energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen, müssen im Bereich der Raumwärme mittel- und langfristig große Energieeinsparungen erzielt werden. Vor diesem Hintergrund erhebt das DIW Berlin gemeinsam mit der ista Deutschland GmbH jährlich den Wärmemonitor, der auf einem umfangreichen Datenbestand jährlicher Heizenergieabrechnungen von Mehrfamilienhäusern in Deutschland ...

2016| Claus Michelsen
DIW Wochenbericht 27 / 2016

Brexit darf Reform des EU-Emissionshandels nicht unterbrechen: Kommentar

2016| Jörn Richstein
347 Ergebnisse, ab 41
keyboard_arrow_up