Beiträge von Marcel Fratzscher

264 Ergebnisse, ab 161
Blog Marcel Fratzscher

Gut gemeint, schlecht ausgeführt

Gut gemeint, schlecht ausgeführt Dieser Beitrag ist am 23. März in der ZEIT ONLINE–Kolumne „Fratzschers Verteilungsfragen“ erschienen. Heutzutage sind in Deutschland annähernd so viele Frauen wie Männer berufstätig – doch auf Frauen entfällt ein Drittel, auf Männer entfallen zwei Drittel des gesamten Einkommens im Land. Dieses Missverhältnis ist ...

23.03.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Wo Deutschland und China wirklich zu protektionistisch sind

Wo Deutschland und China wirklich zu protektionistisch sind Dieser Beitrag ist am 15. März bei SPIEGEL ONLINE erschienen. US-Präsident Donald Trump hat mit seinem Vorwurf, China, Deutschland und andere betrieben Protektionismus, nicht ganz Unrecht. Viele hören es nicht gerne, aber Deutschlands riesiger Leistungsbilanzüberschuss in Höhe von rund acht Prozent der Wirtschaftsleistung ...

15.03.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Deutschlands neue innerdeutsche Grenze

Deutschlands neue innerdeutsche Grenze Dieser Beitrag ist am 9. März in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. In fast keinem anderen westlichen Land sind die wirtschaftlichen Unterschiede zwischen Regionen so groß wie in Deutschland. Diese überraschende Erkenntnis der OECD steht im Widerspruch zum Anspruch unseres Grundgesetzes. ...

09.03.2018| Marcel Fratzscher
Statement

Die Europäische Zentralbank muss sich alle Optionen offen halten

Zu den Ergebnissen der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank äußert sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt:

08.03.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Die Europäische Zentralbank muss sich alle Optionen offen halten

Die Europäische Zentralbank muss sich alle Optionen offen halten Die Europäische Zentralbank hält Kurs und setzt ihre expansive Geldpolitik fort. Die Erwartungen in Deutschland, dass die EZB verspricht, ihre Anleihekäufe im September zu beenden, sind enttäuscht worden. Doch die EZB muss sich alle Optionen offen halten. Die jüngsten Korrekturen an den Finanzmärkten, der ...

08.03.2018| Marcel Fratzscher
Statement

Die Europäische Union muss ein klares Zeichen setzen

Zu den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte äußert sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt:

02.03.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Statement zu den US-Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte

Statement zu den US-Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte US-Präsident Donald Trump geht mit seinen Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte auf Konfrontationskurs. Die EU sollte schnell und hart darauf reagieren. Sie muss nun umgehend für die US-Wirtschaft wichtige Produkte mit Strafzöllen belegen, um die amerikanische Regierung durch ihre eigenen Unternehmen, die die ...

02.03.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Noch mehr Kindergeld bringt nichts

Noch mehr Kindergeld bringt nichts Dieser Beitrag ist am 9. Februar in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Glaubt man der jüngsten Studie der Bertelsmann-Stiftung , sind in Deutschland einkommensschwache Familien, vor allem Alleinerziehende, mit weitaus größerer Wahrscheinlichkeit arm, als die offiziellen Statistiken vermuten ...

09.02.2018| Marcel Fratzscher
Statement

Der Koalitionsvertrag ist ein ermutigendes Signal, aber Arbeitsmarktchancen und soziale Teilhabe bleiben große Baustellen

Zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen äußert sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt:

07.02.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Statement zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen

Statement zu den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen Der Koalitionsvertrag ist ein gutes und ermutigendes Signal. Die Absprachen zu Europa, Digitalisierung und Bildung sind die positivsten Signale des Koalitionsvertrags. Die große Koalition muss nun endlich ihre zweite Chance nach 2013 nutzen, um ihre Versprechen einzulösen und Europa reformieren, die Digitalisierung erfolgreich gestalten ...

07.02.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Lernen bis zum Lebensende

Lernen bis zum Lebensende Dieser Beitrag ist am 26. Januar in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Es ist ein düsteres Bild, das manche Experten zeichnen: Der technologische Wandel führt in den kommenden Jahren zu einem riesigen Prekariat von Abgehängten; die Arbeitslosigkeit steigt, nur wenige profitieren von der neuen digitalen ...

26.01.2018| Marcel Fratzscher
Statement

Europäische Zentralbank muss schwierigen Spagat meistern

Zu den Ergebnissen der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank äußert sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt:

25.01.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Die Europäische Zentralbank steht vor einem schwierigen Spagat

Die Europäische Zentralbank steht vor einem schwierigen Spagat Die Europäische Zentralbank steht vor einem schwierigen Spagat: Einerseits muss sie die Märkte auf einen Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik vorbereiten, andererseits sich jedoch die Option offen halten, notfalls weiterhin Anleihen zu kaufen. Die größte Herausforderung für die EZB ist jedoch nach wie vor, dass ...

25.01.2018| Marcel Fratzscher
Statement

Es fehlen mutige Reformen und eine klare Vision

Zu den Ergebnissen der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD äußert sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt:

12.01.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Kein Roboter kann die Altenpflegerin ersetzen

Kein Roboter kann die Altenpflegerin ersetzen Dieser Beitrag ist am 12. Januar in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Technologischer Wandel und Digitalisierung stellen unsere Gesellschaft vor gewaltige Herausforderungen: Das erkennen Union und SPD an, die diese Woche eine große Koalition sondieren. Doch welche Folgen diese Umwälzungen ...

12.01.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Von Schulden und Blasen

Von Schulden und Blasen Dieser Text ist am 9. Januar als Gastbeitrag auf handelsblatt.com erschienen. Das Jahr 2018 wird das Jahr des Hundes nach dem chinesischen Kalender. Wird es für China vielleicht auch das Jahr der Finanzkrise? Viele mag diese Frage überraschen, denn Chinas Wirtschaft läuft beeindruckend gut. Tatsache ist aber, dass noch kein einziges Schwellenland den Übergang ...

09.01.2018| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Schafft das Ehegattensplitting endlich ab

Schafft das Ehegattensplitting endlich ab Dieser Beitrag ist am 8. Januar bei SPIEGEL ONLINE erschienen. Co-Autorin dieses Gastbeitrags ist   Katharina Wrohlich,  wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Gender Studies am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind in Deutschland in vieler Hinsicht deutlich ...

08.01.2018| Marcel Fratzscher, Katharina Wrohlich
Blog Marcel Fratzscher

Ein Chancenerbe für alle

Ein Chancenerbe für alle Dieser Beitrag ist am 29. Dezember in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Es ist wieder die Jahreszeit der Geschenke: Die Weihnachtspräsente haben dieses Jahr durchschnittlich fast 500 Euro pro Person gekostet. Dies ist eine erhebliche Summe, zumindest für die meisten Deutschen. Sie ist jedoch gering im Vergleich ...

29.12.2017| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Umverteilung allein hilft nicht

Umverteilung allein hilft nicht Diese Kolumne von Charlotte Bartels und Marcel Fratzscher ist am 22. Dezember in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Die Einkommensungleichheit in Deutschland ist heute so hoch wie vor 100 Jahren, und höher als jemals sonst in der Nachkriegszeit. Das ist eines der Resultate des World Inequality Reports ...

22.12.2017| Charlotte Bartels, Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Mehr Freiheit? Von wegen

Mehr Freiheit? Von wegen Dieser Beitrag ist am 15. Dezember in der ZEIT ONLINE–Kolumne „ Fratzschers Verteilungsfragen “ erschienen. Co-Autorin dieses Beitrags ist Katharina Wrohlich,  wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Gender Studies am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Schafft die steuerliche Entlastung von Ehen Freiheit und Gerechtigkeit? ...

15.12.2017| Marcel Fratzscher, Katharina Wrohlich
264 Ergebnisse, ab 161