Dr. Kai-Uwe Müller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der

Abteilung Staat

Forschungsthemen und Arbeitsbereiche

    Ausbildung
    2013 Promotion in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin (summa cum laude), Erstgutachter: Prof. Viktor Steiner, Zweitgutachter: Prof. Peter Haan; 2008 – 2013 assoziiert Berlin Doctoral Program Economics & Management Science; 2007 Diplom in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin; 2005 Diplom in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

    Berufserfahrung
    10/2014 – 12/2014 Gastwissenschaftler am Institute for Fiscal Studies (London); seit 10/2013 Post-Doc am DIW, Abteilung Staat; 10/2007 – 9/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIW, Abteilung Staat; 2/2005 – 8/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung; 5/2000 – 12/2004 Studentischer Mitarbeiter am WZB, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung

    Forschungsinteressen:
    Empirische Finanzwissenschaft, Arbeitsmarktökonomie, Familienökonomie, Angewandte Ökonometrie

    Downloads

    Publikationen

    Diskussionspapiere 1809 / 2019

    Time to Care? The Effects of Retirement on Informal Care Provision

    2019| Björn Fischer, Kai-Uwe Müller
    Diskussionspapiere 1758 / 2018

    Labor Supply under Participation and Hours Constraints

    2018| Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
    DIW Wochenbericht 38 / 2018

    Teilzeitbeschäftigte würden gerne mehr Stunden arbeiten, Vollzeitbeschäftigte lieber reduzieren

    2018| Michelle Harnisch, Kai-Uwe Müller, Michael Neumann
    Monographien

    Labor Supply under Participation and Hours Constraints: An Extended Structural Model for Policy Evaluations

    Bonn: IZA, 2018, 50 S.
    (Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 12003)
    | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
    Externe referierte Aufsätze

    The Family Working-Time Model: Towards More Gender Equality in Work and Care

    In: Journal of European Social Policy 28 (2018), 5, S. 471-486 | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
    Monographien

    Entwicklung der Altersarmut bis 2036: Trends, Risikogruppen und Politikszenarien

    Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2017, 114 S. | Peter Haan, Holger Stichnoth, Maximilian Blömer, Hermann Buslei, Johannes Geyer, Garla Krolage, Kai-Uwe Müller
    Externe referierte Aufsätze

    Who Bears the Burden of Social Security Contributions in Germany? Evidence from 35 Years of Administrative Data

    In: De Economist 165 (2017), 2, S. 165-179 | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann
    Externe referierte Aufsätze

    Two Steps Forward - One Step Back? Evaluating Contradicting Child Care Policies in Germany

    In: CESifo Economic Studies 62 (2016), 4, S. 672-698 | Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich

    Forschungsprojekte

    Medienbeiträge