DIW Berlin: Thema Bildung

Thema Bildung

clear
1431 Ergebnisse, ab 51
Veranstaltung

Familien im Zentrum: Warum wir eine stärkere Familienorientierung in Kindertageseinrichtungen brauchen

Die Heinz und Heide Dürr Stiftung fördert und unterstützt seit 20 Jahren bundesweit die Implementierung des Early Excellence-Ansatzes in Deutschland, der auf eine gute Einbindung von Familien in frühkindliche Bildungsprozesse zielt. Das DIW Berlin befasst sich mit bildungs- und familienrelevanten Fragen, vor allem auch im Hinblick auf eine zukunftsweisende &bdquo

01.03.2019| Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend , C. Katharina Spieß
Personalie

Mathias Huebener wins Award for Best Dissertation in Educational Economics

The Verein für Socialpolitik has awarded Mathias Huebener, a Post Doctoral Research Associate at the DIW Education and Family Department, with the prize for best dissertation in educational economics. His dissertation is titled "Essays on the impact of education and family policies on the formation of human capital". The prize is awarded every two years. 

20.02.2019
Personalie

Mathias Huebener wins Award for Best Dissertation in Educational Economics

The Verein für Socialpolitik has awarded Mathias Huebener, a Post Doctoral Research Associate at the DIW Education and Family Department, with the prize for best dissertation in educational economics. His dissertation is titled "Essays on the impact of education and family policies on the formation of human capital". The prize is awarded every two years. 

20.02.2019
Kommentar

Selbstbestimmung als „default setting“: Kommentar von Jürgen Schupp

Bereits vor rund zehn Jahren hat der Publizist Frank Schirrmacher auf die sich abzeichnenden „dunklen Seiten“ der Digitalisierung aufmerksam gemacht und als künftigen zentralen (Weiter)-Bildungsauftrag die Unterscheidung zwischen wichtiger und unwichtiger Information identifiziert. In seinem Buch „Payback“ heißt es: „Schulen müssen Computer als

06.02.2019| Jürgen Schupp
Blog Marcel Fratzscher

Braucht Deutschland eine Kitapflicht?

Braucht Deutschland eine Kitapflicht? Dieser Beitrag ist am 25. Januar in der ZEIT ONLINE–Kolumne   „Fratzschers Verteilungsfragen“   erschienen. Die   Bundesregierung   hat vor einigen Wochen   ein „Gute-Kita-Gesetz“ beschlossen . Zusätzliche 5,5 Milliarden Euro sollen bis 2022 vom Bund in die Verbesserung der Kitas fließ

30.01.2019| Marcel Fratzscher
SOEP Brown Bag Seminar

Wage premia for skills: complementarity between cognitive and non-cognitive skills

Abstract:I present evidence on the association between individuals' cognitive abilities, personality traits, and earnings in Poland. I find that cognitive skills and certain personality traits are complements. In particular, I find that cognitive skills and emotional stability are complementary, with neurotic individuals having significantly lower returns to their cognitive skills.

30.01.2019| Marta Palcznska (Institute for Structural Research)
Weekly Report

Language Skills and Employment Rate of Refugees in Germany Improving with Time

by Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother and Jürgen Schupp Asylum seekers migrating to Germany remains a hotly debated topic. The second wave of a longitudinal survey of refugees shows that their integration has progressed significantly, even though some refugees came to Germany in poor health and with little formal

28.01.2019| Hannes Kröger, Jürgen Schupp
DIW Wochenbericht 48 / 2019

Gebührenbefreiung des letzten Kita‑Jahres: Mütter weiten ihre Arbeitszeit nur kurzfristig aus

Die Mehrheit der Bundesländer hat sich dafür entschieden, im Rahmen des „Gute-KiTa-Gesetzes“ Eltern in größerem Umfang als bisher bei den Gebühren für Kindertageseinrichtungen zu entlasten. Darüber, wie sich die Abschaffung von Kita-Gebühren auf den Betreuungsumfang von Kindern und das Erwerbsverhalten der Eltern auswirkt, liegen bisher allerdings kaum empirisch belastbare Befunde vor. Dieser

2019| Mathias Huebener, Astrid Pape, C. Katharina Spieß
SOEPpapers 1060 / 2019

The Myth of Equal Opportunity in Germany?

Providing equal opportunities to all members of society independent of an individual’s socio-economic background is a major objective of German policy makers. However, evidence on the access to education suggests that opportunities of children with a non-academic family background are still unequally obstructed. When analysing the labour market implications of this social disadvantage in human

2019| Valentina S. Consiglio, Denisa M. Sologon
1431 Ergebnisse, ab 51