DIW Berlin: Thema Familie

Thema Familie

clear
1195 Ergebnisse, ab 11
Externe referierte Aufsätze

Tied and Troubled: Revisiting Tied Migration and Subsequent Employment

ObjectiveThis article looks at couples' migration decision making processes and their gender‐specific employment consequences after migration to Germany.BackgroundInternational migration has evolved into a common experience for couples around the ...

In: Journal of Marriage and Family (2020), im Ersch. [online first: 2019-11-06] | Magdalena Krieger
Externe referierte Aufsätze

Does Subsidized Care for Toddlers Increase Maternal Labor Supply?

Expanding public or publicly subsidized childcare has been a top social policy priority in many industrialized countries. It is supposed to increase fertility, promote children’s development and enhance mothers’ labor market attachment. In this paper

In: Labour Economics 62 (2020), 1017763, 18 S. | Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

Parental Leave Policies and Socio-Economic Gaps in Child Development: Evidence from a Substantial Benefit Reform Using Administrative Data

This paper examines the effects of substantial changes in paid parental leave on child development and socio-economic development gaps. We analyse a German reform that replaced a means-tested with an earnings-related benefit scheme. Higher-income ...

In: Labour Economics 61 (2020), im Ersch. 101754 | Mathias Hübener, Daniel Kuehnle, C. Katharina Spieß
Externe referierte Aufsätze

Early Childhood Education and Care Quality in the Socio-Economic Panel (SOEP) - the K2ID-SOEP Study

Since 2000, Germany is experiencing an expansion of early childhood education and care (ECEC) institutions for children younger than three as well as increasing availability of full-day care for children aged three or older. More and more children ..

In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 240 (2020), 1, S. 111-120 | C. Katharina Spieß, Pia S. Schober, Juliane F. Stahl
Blog Marcel Fratzscher

Zeit spaltet die Gesellschaft

Zeit spaltet die Gesellschaft Wer nicht gut verdient, hat häufig keine Gelegenheit, sein Einkommen durch Mehrarbeit zu verbessern. Politik und Wirtschaft schränken die Arbeitszeiten zu sehr ein. Kolumne Dieser Beitrag ist am 29. November 2019 der ZEIT ONLINE–Kolumne Fratzschers Verteilungsfragen erschienen. Hier finden Sie alle Beiträge von Marcel Fratzscher.

02.12.2019| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

Kita-Gebührenbefreiungen sind keine effiziente Maßnahme, um die Erwerbstätigkeit von Müttern zu fördern

Studie untersucht auf Basis des Mikrozensus, wie frühere Kita-Gebührenabschaffungen das Erwerbsverhalten beeinflusst haben – Kein Effekt auf Erwerbstätigenquote der Mütter, Wochenarbeitszeit steigt nur kurzfristig – Maßnahmen wie gezieltere steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten könnten effizienter sein Die meisten Bundesländer wollen

27.11.2019
Audio

Effekte von gebührenfreien Kitas auf das Erwerbsverhalten der Mütter : Interview mit Mathias Huebener

Effekte von gebührenfreien Kitas auf das Erwerbsverhalten der Mütter sind verhältnismäßig klein

27.11.2019| Wochenberichtsinterview
Veranstaltung

Zwischenbilanz zum Gute-KiTa-Gesetz: Ist gut gemeint auch gut gemacht?

Mit dem Gute-KiTa-Gesetz hat der Bund erstmalig ein Gesetz verabschiedet, das explizit zum Ziel hat, die Qualität der Kindertagesbetreuung in Deutschland zu verbessern. Dazu werden den Ländern, auf Grundlage von Verträgen der einzelnen ...

26.11.2019| C. Katharina Spieß
DIW Applied Micro Seminar

Mothers Working during Preschool Years and Child Skills. Does Income Compensate?

Abstract: Increasing mothers’ labour supply in a child’s preschool years can cause a reduction in time investments that can lead to a negative direct effect on mid-childhood and teenage outcomes. As mothers’ work hours increase, ...

15.11.2019| Emma Tominey, University of York
Bericht

Familien mit Fluchthintergrund: Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim BMFSFJ erschienen

Familien mit Fluchthintergrund: Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim BMFSFJ erschienen Während die Migration nach Deutschland seit 2015 anfangs von jungen, alleinreisenden Männern dominiert wurde, sind zunehmend auch Frauen, zumeist mit ihren Partnern und Kindern, zugezogen. Dies geht aus einem Gutachten zur Familiensituation von Geflüchteten hervor, das der ...

08.11.2019| C. Katharina Spieß
1195 Ergebnisse, ab 11