DIW Berlin: Thema Familie

Thema Familie

clear
295 Ergebnisse, ab 1
Pressemitteilung

Kita-Betreuung von Kindern unter drei Jahren unterscheidet sich nach Familienhintergrund

ForscherInnen des DIW Berlin untersuchen Unterschiede in der Kita-Nutzung unter Dreijähriger und deren Gründe nach Bildungsgrad der Mutter und Migrationshintergrund beider Eltern – Kinder von Müttern ohne Abitur oder mit Migrationshintergrund beider Eltern gehen seltener zur Kita – Gute-KiTa-Gesetz will Teilhabe im Kita-Bereich verbessern – Schaffung zusä , Ein

01.04.2020
Bericht

Ausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder: Neue DIW-Studie vorgestellt

Ausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder: Neue DIW-Studie vorgestellt Der Ausbau von Ganztagsangeboten für Kinder im Grundschulalter ist gegenwärtig eines der zentralen familien- und bildungspolitischen Ziele. Mittelfristig soll es einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Grundschulkinder geben. Ein Hauptziel: Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht nur Eltern

20.01.2020| C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

A firm-side perspective on parental leave

A large literature documents effects of parental leave on mothers' labour market outcomes, yet we know very little about the effects on their  firms and co-workers. We use unique administrative data that covers the universe of employees subject to social security and firms in Germany to address this question. We first establish some novel stylised facts in parental leave-taking  

08.01.2020| Mathias Huebener
Externe referierte Aufsätze

Early Education and Care Quality: Does It Matter for Maternal Working Hours?

This study investigates whether mothers whose children enter early childhood education and care (ECEC) centers of higher quality are more likely to work longer hours. The empirical analysis links the Socio-Economic Panel (SOEP) Study with the K2iD-SOEP extension study, which collected ECEC quality information from childcare centers across Germany. Based on a sample of 556 mothers of 628 children

In: Social Science Research (2020), im Ersch. [online first: 2019-10-18] | Juliane F. Stahl, Pia S. Schober
DIW Wochenbericht 14 / 2020

Gründe für unterschiedliche Kita-Nutzung von Kindern unter drei Jahren sind vielfältig

Obwohl der Anteil von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagesbetreuung in den letzten Jahren stark gestiegen ist, bestehen immer noch große Unterschiede in der Inanspruchnahme von Kita-Plätzen: Haben Mütter eine geringere Bildung oder beide Eltern einen Migrationshintergrund, dann besuchen ihre Kinder seltener eine Kita. Ein Ziel des im vergangenen Jahr verabschiedeten Gute-KiTa-Gesetzes ist,

2020| Jonas Jessen, C. Katharina Spieß, Sevrin Waights, Andrew Judy
DIW Wochenbericht 14 / 2020

Ausbau der Kitas und bessere Qualität können Teilhabe unterrepräsentierter Gruppen verbessern: Interview

2020| C. Katharina Spieß, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 10 / 2020

Frauen erwarten geringere Lohnsteigerungen als Männer

Basierend auf Auswertungen repräsentativer Umfragedaten zeigt dieser Wochenbericht, dass sich Frauen und Männer in ihren Erwartungen über Lohnentwicklungen deutlich unterscheiden, vor allem bezüglich ihrer langfristigen Erwartungen (über zehn Jahre). Die stärksten geschlechtsspezifischen Unterschiede treten für die Gruppe der jungen Befragten mit hohem Bildungsabschluss auf, die

2020| Christoph Breuning, Iuliia Grabova, Peter Haan, Felix Weinhardt, Georg Weizsäcker
Externe referierte Aufsätze

Parental Leave Policies and Socio-Economic Gaps in Child Development: Evidence from a Substantial Benefit Reform Using Administrative Data

This paper examines the effects of substantial changes in paid parental leave on child development and socio-economic development gaps. We analyse a German reform that replaced a means-tested with an earnings-related benefit scheme. Higher-income households benefited relatively more from the reform than low-income households. The reform expanded paid leave in the first year, while it removed paid

In: Labour Economics 61 (2020), im Ersch. 101754 | Mathias Hübener, Daniel Kuehnle, C. Katharina Spieß
Externe referierte Aufsätze

Early Childhood Education and Care Quality in the Socio-Economic Panel (SOEP) - the K2ID-SOEP Study

Since 2000, Germany is experiencing an expansion of early childhood education and care (ECEC) institutions for children younger than three as well as increasing availability of full-day care for children aged three or older. More and more children attend ECEC centres for increasingly longer hours. Thus, ECEC centres are becoming an increasingly important environment for children and their parents.

In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 240 (2020), 1, S. 111-120 | C. Katharina Spieß, Pia S. Schober, Juliane F. Stahl
295 Ergebnisse, ab 1