Thema Gender

clear
233 Ergebnisse, ab 11
DIW Wochenbericht 9 / 2021

Gender Pay Gap im europäischen Vergleich: Positiver Zusammenhang zwischen Frauenerwerbsquote und Lohnlücke

Das öffentliche Interesse am Gender Pay Gap ist in den letzten Jahren in Deutschland deutlich gestiegen. Gleichzeitig hat sich bei der prozentualen Lohnlücke zwischen Frauen und Männern hierzulande kaum etwas getan. Ein europäischer Vergleich zeigt, dass niedrigere Frauenerwerbsquoten tendenziell mit einem niedrigeren Gender Pay Gap einhergehen. Eine Erklärung hierfür sind über die Länder variierende ...

2021| Julia Schmieder, Katharina Wrohlich
DIW Weekly Report 9 / 2021

Gender Pay Gap in a European Comparison: Positive Correlation between the Female Labor Force Participation Rate and the Gender Pay Gap

Public interest in the gender pay gap has risen significantly over the past years in Germany, but the size of the gender pay gap has barely changed. A comparison across European countries shows that a lower female labor force participation rate is associated with a smaller gender pay gap. The gender differences in the characteristics of the labor force, which vary across countries, are one explanation ...

2021| Julia Schmieder, Katharina Wrohlich
Zeitungs- und Blogbeiträge

Few Top Positions in Economics Are Held by Women

In: VoxEU.org (15.02.2021), [Online-Artikel] | Philip Hanspach, Virginia Sondergeld, Jess Palka
Externe referierte Aufsätze

Closing Routes to Retirement for Women: How Do They Respond?

We study the employment effects of a large increase in the early retirement age (ERA) of women. Raising the ERA has the potential to extend contribution periods and to reduce the number of pensioners at the same time. However, workers may not be able to work longer or may choose other social support programs as exit routes from employment. Results suggest that the reform increases employment, unemployment ...

In: Journal of Human Resources 56 (2021), 1, S. 311-341 | Johannes Geyer, Clara Welteke
Weitere Aufsätze

Mindestbeteiligung von Frauen in Vorständen: Sinnvolle und überfällige Maßnahme

In: Wirtschaftsdienst 101 (2021), 3, S. 153 | Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2021

Mehr Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen, Dynamik aber verhalten – Gesetzliche Vorgabe könnte Schwung bringen

Die Frauenanteile in den Spitzengremien großer Unternehmen in Deutschland sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen. In den 200 umsatzstärksten Unternehmen gab es im vierten Quartal des Jahres 2020 mit 101 Vorständinnen sieben mehr als ein Jahr zuvor. Hier wie auch in einigen anderen Unternehmensgruppen gewann die Entwicklung aber kaum an Dynamik. So lag der entsprechende Frauenanteil bei den Top-200-Unternehmen ...

2021| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2021

In Chefetagen deutscher Großunternehmen bahnt sich Bewegung an: Editorial

2021| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2021

Aufsichtsratsarbeit vieler Unternehmen profitiert von mehr Geschlechterdiversität

Der Frauenanteil in Aufsichtsräten großer Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Wie dieser zweite Teil des DIW Managerinnen-Barometers 2021 zeigt, wirkt sich das deutlich positiv auf die Interaktion, Diskussion und Entscheidungsfindung in den Kontrollgremien vieler Unternehmen aus. Das geht aus qualitativen Interviews mit 60 AufsichtsrätInnen hervor, die Mandate in insgesamt ...

2021| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 3 / 2021

Mindestbeteiligung von Frauen in Vorständen ist wichtiges gleichstellungspolitisches Signal: Interview

2021| Katharina Wrohlich, Erich Wittenberg
DIW Weekly Report 3/4 / 2021

Momentum in Sight for the Executive Boards of Major German Companies: Editorial

2021| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
233 Ergebnisse, ab 11
keyboard_arrow_up