DIW Berlin: Thema Gender

Thema Gender

clear
899 Ergebnisse, ab 21
DIW Wochenbericht 13 / 2020

MINT-Berufe: Workshops mit Rollenvorbildern können Geschlechterstereotype abbauen

Frauen sind in sogenannten MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) nach wie vor unterrepräsentiert. Dieser Bericht zeigt anhand einer Befragung von Schülerinnen und Schülern an Wiener Schulen unter anderem, dass die Berufswünsche, Interessen und selbsteingeschätzten Fähigkeiten im MINT-Bereich von Mädchen mit geschlechterstereotypen Vorstellungen zusammenhängen. In diesem

2020| Katharina Drescher, Simone Häckl, Julia Schmieder
DIW Wochenbericht 13 / 2020

Das Elternhaus spielt bei Geschlechterstereotypen im MINT-Bereich eine wichtige Rolle: Interview

2020| Julia Schmieder, Erich Wittenberg
DIW aktuell 28 / 2020

Systemrelevant und dennoch kaum anerkannt: Das Lohn- und Prestigeniveau unverzichtbarer Berufe in Zeiten von Corona

In Zeiten der Corona-Krise zeigt sich: Bestimmte Berufsgruppen und Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens sind systemrelevant. Dazu zählen beispielsweise das Gesundheitswesen, die innere Sicherheit, die Grund- und Lebensmittelversorgung, Kindernotbetreuung oder der Erhalt der Verkehrs- und IT-Infrastruktur. Die große Mehrheit der als systemrelevant definierten Berufe weist jedoch außerhalb

2020| Josefine Koebe, Claire Samtleben, Annekatrin Schrenker, Aline Zucco
Zeitungs- und Blogbeiträge

Eine Frauenquote für Vorstände ist notwendig

In: Die Zeit (13.03.2020), [Online-Artikel] | Marcel Fratzscher
SOEPpapers 1070 / 2020

Selection into Employment and the Gender Wage Gap across the Distribution and over Time

Using quantile regression methods, this paper analyses the gender wage gap across the wage distribution and over time (1990-2014), while controlling for changing sample selection into full-time employment. Our findings show that the selection-corrected gender wage gap is much larger than the one observed in the data, which is mainly due to large positive selection of women into full-time employment

2020| Patricia Gallego Granados, Katharina Wrohlich
SOEPpapers 1069 / 2020

Refugees’ and Irregular Migrants’ Self-selection into Europe: Who Migrates Where?

We analyze self-selection of refugees and irregular migrants and test our theory in the context of the European refugee crisis. Using unique datasets from the International Organization for Migration and Gallup World Polls, we provide the first large-scale evidence on reasons to emigrate, and the self-selection and sorting of refugees and irregular migrants. Refugees and female irregular migrants

2020| Cevat Giray Aksoy, Panu Poutvaara
DIW Weekly Report 4/5 / 2020

Proportion of Women on Top-Decision Making Bodies of Large Companies Increasing, except on Supervisory Boards in the Financial Sector

The share of women on executive boards of large companies in Germany has increased somewhat more strongly than in previous years. The top 200 companies reached the ten percent mark for the first time: women held 14 more board positions than in the previous year, 94 out of 907. Growth was also somewhat more dynamic on the executive boards of the largest listed companies and companies with

2020| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Weekly Report 4/5 / 2020

More Women on Supervisory Boards: Increasing Indications That the Effect of the Gender Quota Extends to Executive Boards

The statutory gender quota for supervisory boards is effective: the proportion of women on supervisory boards has increased over the past years, especially in the companies subject to the quota. But is the quota creating trickle-down effects for executive boards? As the second part of the DIW Berlin Women Executives Barometer, this report analyzes whether a relationship between the growth of the

2020| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 4 / 2020

Langsam wandeln sich die Führungsetagen deutscher Großunternehmen: Editorial

2020| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 4 / 2020

Frauenanteile in Spitzengremien großer Unternehmen steigen – abgesehen von Aufsichtsräten im Finanzsektor

Die Frauenanteile in den Vorständen großer Unternehmen in Deutschland sind im vergangenen Jahr etwas stärker gestiegen als in den Jahren zuvor. Die 200 umsatzstärksten Unternehmen knackten erstmals die Zehn-Prozent-Marke: 14 Vorstandsposten mehr als noch im Jahr zuvor – nämlich 94 von 907 – hatten Frauen inne. Auch bei den größten börsennotierten und bei den Unternehmen, an denen der Bund

2020| Anja Kirsch, Katharina Wrohlich
899 Ergebnisse, ab 21