Thema Gender

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
116 Ergebnisse, ab 1
Bericht

Neue Ausgabe des Bildungs- und Familiennewsletters erschienen

Die jüngsten Erkenntnisse aus der Bildungs- und Familienforschung des DIW Berlin gibt es kompakt zusammengefasst in der neuen Ausgabe des Newsletters "Bildung und Familie @ DIW Berlin". Unter anderem geht es um Empfehlungen für die Kita-Politik der nächsten Bundesregierung und die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Familien. Außerdem: Welche Folgen hat Elternzeit für ...

26.08.2021| C. Katharina Spieß
Pressemitteilung

Kita- und Schulschließungen lassen Väter anders auf Erwerbstätigkeit von Müttern blicken

Gesellschaftliche Rolle rückwärts? ForscherInnen von DIW Berlin und Freier Universität Berlin nehmen Einstellungen zu Geschlechterrollen unter die Lupe – Insbesondere westdeutsche Väter mit jungen Kindern vertreten seit der Corona-Pandemie deutlich seltener sehr egalitäre Ansichten Die coronabedingten Kita- und Schulschließungen haben bei einigen Eltern die Ansichten ...

25.08.2021
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Parental Leave and Discrimination on the Labor Market

23.06.2021| Katharina Wrohlich
Pressemitteilung

Sorgearbeit während Corona-Pandemie in vielen Familien ungleicher verteilt

Studie zur Verteilung von Sorgearbeit im ersten coronabedingten Lockdown ergibt differenziertes Bild – Anteil der Familien, in denen die Frau Kinderbetreuung fast vollständig alleine trägt, hat sich verdoppelt – Keine signifikanten Änderungen bei Paaren, die Sorgearbeit schon zuvor gleichmäßig aufgeteilt haben – Reform der Partnermonate beim Elterngeld könnte ...

03.03.2021
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Culture, Children and Couple Gender Inequality

This paper examines how culture determines within-couple gender inequality. Exploiting the setting of Germany's division and reunification, I compare child penalties of couples socialised in a more gender-egalitarian culture to those in a gender-traditional culture. The long-run penalty on the female income share is 30.9% in West German couples, compared to 18.3% in East German...

17.02.2021| Jonas Jessen
Externe referierte Aufsätze

The Intergenerational Transmission of Gender Norms: Why and How Adolescent Males with Working Mothers Matter for Female Labour Market Outcomes

Social norms are put forward as a prominent explanation for the changing labour supply decisions of women. This paper studies the intergenerational transmission of these norms, examining how they affect subsequent female labour supply decisions, taking into account not only the early socialization of women but also that of their partner. Using large representative panel data sets from West Germany, ...

In: Socio-Economic Review (2021), im Ersch. [online first: 2021-07-01] | Sophia Schmitz, C Katharina Spiess
Diskussionspapiere 1968 / 2021

Unterschiede in Covid-19-Impfquoten und in den Gründen einer Nichtimpfung nach Geschlecht, Alter, Bildung und Einkommen

Offizielle Daten des Digitalen Impfquoten-Monitoring (DIM) des RKI erlauben es nicht, anhand von sozio-demografischen und sozio-ökonomischen Merkmalen Personengruppen mit einer vergleichsweise geringen Impfquote zu identifizieren und dadurch eine gezielte Ansprache für eine Impfung zu initiieren. Diese Studie untersucht anhand von Daten der COMPASS-Befragung den Zusammenhang zwischen dem Impfstatus ...

2021| Mathias Huebener, Gert G. Wagner
116 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up