Direkt zum Inhalt

Thema Gesundheit

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
1233 Ergebnisse, ab 1141
Weitere Aufsätze

Deutschland 2010: nach der Reform ist vor der Reform

In: Klaus F. Zimmermann (Hrsg.) , Reformen - jetzt!
Wiesbaden : Gabler
S. 11-28
| Klaus F. Zimmermann
Zeitungs- und Blogbeiträge

Grenzen der Kapitaldeckung

In: Financial Times Deutschland (09.09.2003), S. 26 | Gert G. Wagner
Zeitungs- und Blogbeiträge

Verwirrung im Gesundheitswesen

In: die tageszeitung (05.09.2003), S. 12 | Gert G. Wagner
Externe referierte Aufsätze

Kapitaldeckung für die GKV? Zur Berechnung der finanziellen Auswirkungen eines Umstiegs vom Umlage- auf das Kapitaldeckungssystem

This paper presents the financial effects of a transition from the pay-as-you-go to a capital funded health insurance system in Germany. The focus of the following article will be on the financial need in different settings which are given by the difference of the spending for health care and the insurance contributions with an upper limit of 15% of the underlying assessment basis. Calculations made ...

In: Schmollers Jahrbuch 123 (2003), 2, S. 265-283 | Markus M. Grabka, Hanfried H. Andersen, Klaus-Dirk Henke, Katja Borchardt
Zeitungs- und Blogbeiträge

Sicher ist nur der Tod

In: Die Zeit (16.10.2003), S. 32 | Gert G. Wagner
Weitere Aufsätze

Pauschalprämien setzen das Konzept der Bürgerversicherung am besten um

In: Ifo-Schnelldienst 56 (2003), 17, S. 3-6 | Gert G. Wagner
Zeitungs- und Blogbeiträge

Die Mischung macht's

In: Frankfurter Neue Presse (04.11.2003) | Gert G. Wagner
Zeitungs- und Blogbeiträge

Die Bürgerprämie vereint Solidarität und Pauschale

Das vorhandene Dokument ist nicht identisch mit dem in der Zeitung erschienen Aufsatz (dort leicht gekürzt)

In: Badische Zeitung (05.11.2003) | Gert G. Wagner
Weitere Aufsätze

Grenzen und Möglichkeiten: volkswirtschaftliche Politikberatung in der Gesundheitspolitik in Deutschland

In: Forum der Gesundheitspolitik (2003), Januar/Februar, S. 19-21 | Gert G. Wagner
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 4 / 2002

Was ist die beste Strategie eines "solidarischen" Ausgleichs der Krankheitslasten in einem wettbewerblichen Krankenversicherungssystem: Obergrenzen für Versicherungsbeiträge oder risikobezogene Prämiensubventionen?

In den 90er Jahren wurden die Krankenkassenmärkte in einigen Ländern wettbewerblicher gestaltet. Eine einfache und nahe liegende Strategie, um in einem solchen Markt einen "solidarischen" Ausgleich der Krankheitslasten zu erzielen, sind Obergrenzen für Versicherungsbeiträge. Jedoch birgt eine solche Regelung Anreize für eine Risikoselektion, durch die der "solidarische" Ausgleich der Krankheitslasten, ...

2002| Wynand P. M. M. van de Ven
1233 Ergebnisse, ab 1141
keyboard_arrow_up