Thema Migration

clear
790 Ergebnisse, ab 21
Externe referierte Aufsätze

Living Conditions and the Mental Health and Well-being of Refugees: Evidence from a Large-Scale German Survey

Refugees are at an increased risk of mental health problems and low subjective well-being. Living circumstances in the host country are thought to play a vital role in shaping these health outcomes, which, in turn, are prerequisites for successful integration. Using data from a representative survey of 4325 adult refugees who arrived in Germany between 2013 and 2016, we investigated how different living ...

In: Journal of Immigrant and Minority Health 22 (2020), S. 903-913 | Lena Walther, Lukas M. Fuchs, Jürgen Schupp, Christian von Scheve
DIW Wochenbericht 41 / 2020

Mehr Miteinander zerstreut Sorgen über Zuwanderung: Kommentar

2020| Katja Schmidt, Magdalena Krieger
Zeitungs- und Blogbeiträge

Mehr Miteinander gestalten!

In: Migazin (09.09.2020), [Online-Artikel] | Katja Schmidt, Magdalena Krieger
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Fünf Jahre danach: Eine Zwischenbilanz zur Integration von Geflüchteten: Editorial

2020| Cornelia Kristen, C. Katharina Spieß
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Mehrheit der Geflüchteten hat höhere Bildung im Vergleich zur Herkunftsgesellschaft

Die Bildungsabschlüsse von MigrantInnen werden typischerweise anhand der im Zielland geltenden Standards eingeordnet. Weniger Beachtung findet dagegen die Stellung, die diese Qualifikationen im jeweiligen Herkunftsland haben. In diesem Beitrag wird die mitgebrachte Bildung verschiedener Gruppen von Zugewanderten mit den Bildungsverteilungen des jeweiligen Herkunftslands und mit der Bildungsverteilung ...

2020| Cornelia Kristen, Christoph Spörlein, Regine Schmidt, Jörg Welker
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Hohe Erwartungen der Geflüchteten an die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit haben sich teilweise realisiert

Auf Grundlage der IAB-BAMF-SOEP-Befragung Geflüchteter in Deutschland vergleicht dieser Bericht die im Jahr 2016 geäußerten Erwartungen zu einer Erwerbstätigkeit in Deutschland mit der realisierten Beschäftigung im Jahr 2018. Die überwiegende Mehrheit der Geflüchteten hat im Jahr 2016 angenommen, mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Beschäftigung in den kommenden zwei Jahren zu finden. Bei 54 Prozent ...

2020| Daniel Graeber, Felicitas Schikora
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Erfolge, aber auch weiteres Potential bei der schulischen und außerschulischen Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher

In den letzten Jahren sind viele Kinder und Jugendliche mit ihren Familien nach Deutschland geflüchtet. Ihre Integration ist von zentraler Bedeutung für ihr Leben heute und ihren weiteren Lebensweg. Wichtige Indikatoren einer erfolgreichen Integration sind das Zugehörigkeitsgefühl zu ihren Schulen, ihre Teilnahme an schulischen und außerschulischen Aktivitäten sowie ihre sozialen Kontakte. Dieser Bericht ...

2020| Ludovica Gambaro, Daniel Kemptner, Lisa Pagel, Laura Schmitz, C. Katharina Spieß
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Soziale Integration Geflüchteter macht Fortschritte

Vor fünf Jahren suchten rund eine Million Menschen Zuflucht in Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel begegnete der Besorgnis in der Bevölkerung darüber mit ihrem bekannten Ausspruch „Wir schaffen das.“ Seitdem hat sich einiges getan. Wie dieser Bericht zeigt, nehmen die Sorgen der hier lebenden Bevölkerung mit Blick auf das Zusammenleben seit 2016 ab. Geflüchtete sorgen sich allerdings zunehmend ...

2020| Katja Schmidt, Jannes Jacobsen, Magdalena Krieger
DIW Wochenbericht 34 / 2020

Die Integration von Geflüchteten ist in vielen Bereichen gelungen: Interview

2020| C. Katharina Spieß, Erich Wittenberg
DIW Weekly Report 34 / 2020

Refugees’ High Employment Expectations: Partially Met

This report compares employment expectations among refugees in Germany in 2016 with their actual employment situation in 2018, using the IAB-BAMF-SOEP Survey of Refugees in Germany. In 2016, the majority of refugees reported that the probability they would find employment within two years was high. Employment expectations were met by 54 percent of all refugees; yet 35 percent of refugees who articulated ...

2020| Daniel Graeber, Felicitas Schikora
790 Ergebnisse, ab 21