Direkt zum Inhalt

Thema Finanzmärkte

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
2080 Ergebnisse, ab 1
  • Externe Monographien

    Common Ownership Patterns in the European Banking Sector –The Impact of the Financial Crisis

    Leuven: KU Leuven, [2021], 25 S.
    (MSI Discussion Papers ; 2109)
    | Albert Banal-Estañol, Nuria Boot, Jo Seldeslachts
  • Pressemitteilung

    Energetische Sanierung ineffizienter Häuser entlastet besonders einkommensschwache Haushalte

    DIW-Studie untersucht, wie sich Gebäudesanierungen sozial, wirtschaftlich und energiepolitisch auswirken – Sanierung schlecht gedämmter Häuser senkt Energiekostenrisiken, die für einkommensschwache Haushalte besonders hoch sind – Gezielte Förderprogramme können Sanierungskosten abfedern Haushalte in Deutschland geben durchschnittlich sechs Prozent Ihres Einkommens für Heizkosten aus, bei einkommensschwachen ...

    08.05.2024
  • Blog Marcel Fratzscher

    Warum Sparer*innen durch die höheren Zinsen eher ärmer werden

    Viele Menschen wundern sich, warum die hohen Zinsen auf ihrem Sparkonto nicht ankommen. Und sie sich sogar finanziell einschränken müssen. Es ist Zeit für Transparenz. Viele Sparer*innen haben jahrelang sehnsüchtig auf das Ende der Nullzinsen gewartet, in der Hoffnung, dass sich ihr Sparen dann endlich wieder lohnt. Nun, da die Zinsen seit fast zwei Jahren wieder höher sind, realisieren viele, dass ...

    06.05.2024| Marcel Fratzscher
  • Workshop

    4th annual Workshop for Women in Macroeconomics, Finance and Economic History

    The 4th annual Workshop for Women in Macroeconomics, Finance and Economic History is being organized by the DIW Berlin. The aim is to bring together female academic researchers and practitioners to promote and exchange ideas in the field of Macroeconomics, Finance, and Economic History. We invite contributions, including, but not limited to macroeconomic and financial stability, interactions...

    02.05.2024| Laura Alfaro, Christina Gathmann, Aude Pommeret
  • Pressemitteilung

    Erneuerbare-Energien-Pool sorgt für günstige und stabile Strompreise

    DIW-Studie zeigt Weg zu stabilen und günstigen Strompreisen für private Haushalte und Unternehmen auf – Erneuerbare-Energien-Pool reduziert Volatilität und stärkt Anreize zur flexiblen Stromnachfrage – Auch Finanzierung neuer Windkraft- und Solarprojekte wird erleichtert Auch wenn erneuerbare Energien immer günstiger werden und ihr Anteil am Strommix im Zuge der Energiewende stetig wächst, schwanken ...

    10.04.2024
  • Veranstaltung

    Klamme Kassen, knappe Mittel – Wie ist der grüne Transformationsprozess dennoch zu beschleunigen?

    Die Regierungen in der gesamten EU haben weniger Spielraum für die Aufnahme neuer Kredite zur Finanzierung grüner Investitionen, da sie die Wirtschaft während der Pandemie und der Energiekrise in einem noch nie dagewesenen Ausmaß unterstützen mussten. Auch die deutsche Regierung versucht, die grüne Transformation bei knapperen Mitteln am Laufen zu halten. Wie können die verbleibenden Mittel...

    04.03.2024| Debora Revoltella (EIB), Larissa Skarke (World Fund), Matthias Woitok (EIB), Marcel Fratzscher, Sabine Fiedler, Martin Gornig
  • Veranstaltung

    Leibniz-Wirtschaftsgipfel

    In der Diskussion sollen sowohl die spezifisch deutschen Themen als auch die absehbaren geopolitischen Verschiebungen angesprochen werden: Wie wirken sich haushaltspolitische Unsicherheiten in Deutschland aus? Können notwendige öffentliche Investitionen mit Blick auf die Schuldenbremse getroffen werden? Wie sieht eine kluge Industriepolitik auf dem Weg zur Klimaneutralität aus? Können...

    19.02.2024| Almut Balleer (RWI), Clemens Fuest (ifo), Holger Görg (IfW), Reint E. Gropp (IWH), Florian Heider (SAFE), Hanna Hottenrott (ZEW), Marcel Fratzscher
  • Pressemitteilung

    Bei staatlichen Zahlungsausfällen ist ein einzelner höherer Schuldenschnitt für Gläubiger besser als mehrere kleine

    Studie untersucht Gläubigerverluste durch 200 Zahlungsausfälle von Staaten seit 1815 - Investoren verloren bei Schuldenkrisen durchschnittlich 47 Prozent ihrer Forderungen durch Umschuldungen - Mit drei oder mehr Umschuldungen erleiden Gläubiger mit 60 Prozent sogar weitaus höhere Verluste - Schuldentragfähigkeitsanalysen könnten optimalen Schuldenschnitt bestimmen Je niedriger Schuldenschnitte bei ...

    07.02.2024
  • Audio

    Ein einzelner und dafür höherer Schuldenschnitt ist für Gläubiger besser als mehrere kleine: Interview mit Josefin Meyer

    07.02.2024| Wochenberichtsinterview
  • Infografik

    Schuldenkrisen und Schuldenschnitte

    07.02.2024
2080 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up