Direkt zum Inhalt

Thema Verteilung

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
138 Ergebnisse, ab 21
  • Diskussionspapiere 2056 / 2023

    Hicks in HANK: Fiscal Responses to an Energy Shock

    The distributional and disruptive effects of energy supply shocks are potentially large. We study the effectiveness of alternative fiscal responses in a two-country HANK model that we calibrate to the euro area. Energy subsidies can stabilize the domestic economy, but are fiscally costly and generate adverse spillovers to the rest of the monetary union: What the subsidizing country gains, the other ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot J. Müller, Fabian Seyrich
  • Referierte Aufsätze Web of Science

    Accounting for Pension Wealth, the Missing Rich and Under-coverage: A Comprehensive Wealth Distribution for Germany

    This study constructs a comprehensive wealth distribution for Germany to inform debate in Germany and internationally on the distribution of wealth including pension entitlements. We estimate the net present value of pension wealth in Germany in 2012 and 2017 using Socio-Economic Panel (SOEP) data. When including pension wealth, German households’ wealth-income ratio increases from 570% to 850% in ...

    In: Economics Letters 231 (2023), 111299, 5 S. | Charlotte Bartels, Timm Bönke, Rick Glaubitz, Markus M. Grabka, Carsten Schröder
  • DIW Wochenbericht 24 / 2023

    Neues DIW-Modell kann Einkommensverteilung am aktuellen Rand vorhersagen – Ungleichheit dürfte in diesem Jahr leicht zunehmen

    Die ungleiche Verteilung der Arbeitseinkommen in Deutschland ist regelmäßig ein heiß diskutiertes Thema in Politik und Gesellschaft. Das Problem dabei: Relevante Daten für deren Berechnung liegen meist erst mit großer zeitlicher Verzögerung von teilweise mehr als zwei Jahren vor. Entsprechend in die Vergangenheit gerichtet sind bisherige Studien. Wie sich die Einkommensverteilung am aktuellen Rand ...

    2023| Timm Bönke, Geraldine Dany-Knedlik, Laura Pagenhardt
  • Diskussionspapiere 2044 / 2023

    A HANK2 Model of Monetary Unions

    How does a monetary union alter the impact of business cycle shocks at the household level? We develop a Heterogeneous Agent New Keynesian model of two countries (HANK2) and show in closed form that a monetary union shifts the adjustment to a shock horizontally—across countries—within the brackets of the union-wide wealth distribution rather than vertically—that is, across the brackets of the union-wide ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot J. Müller, Fabian Seyrich
  • DIW Wochenbericht 29 / 2023

    Trotz Krisen: Die Stabilität des Euro liegt in der Mittelschicht begründet

    In den 24 Jahren seines Bestehens hat der Euro eine Finanzkrise, eine Staatsschuldenkrise, eine globale Pandemie und eine Energiekrise erlebt – und auch überlebt. Mit Hilfe eines Modells, dass auf die Haushaltsebene abstellt, zeigt dieser Wochenbericht, dass die Stabilität der Währungsunion darin begründet liegt, dass die Mittelschicht relativ zu einer eigenständigen Währung nach konjunkturellen Impulsen ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • DIW Wochenbericht 29 / 2023

    Für die Mittelschicht ist es fast egal, ob man in einer Währungsunion ist oder nicht: Interview

    2023| Fabian Seyrich, Erich Wittenberg
  • DIW Weekly Report 29/30/31 / 2023

    Despite Crises, the Stability of the Euro Is Rooted in the Middle Class

    In the 24 years since its introduction, the euro has experienced a financial crisis, a government debt crisis, a global pandemic, and an energy crisis—and survived. Using a model focusing on households, this Weekly Report shows that the monetary union’s stability is rooted in the fact that the middle class neither gains nor loses significantly relative to an independent currency following business ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • Referierte Aufsätze Web of Science

    Rent Price Control – Yet Another Great Equalizer of Economic Inequalities? Evidence from a Century of Historical Data

    The long-run U-shaped patterns of economic inequality are standardly explained by basic economic trends (Piketty’s r > g), taxation policies or ‘great levellers’ such as catastrophes. This article argues that housing policy, and particularly rent control, is a neglected explanatory factor in understanding macro inequality. We hypothesize that rent control could decrease overall housing wealth, lower ...

    In: Journal of European Social Policy 33 (2023), 2, S. 169–184 | Konstantin A. Kholodilin, Sebastian Kohl
  • Publikation

    Neue Vierteljahrshefte 2 bis 4/2022 zum Thema Epochenbruch erschienen

    Drei neue Vierteljahrshefte sind erschienen, jeweils zum Thema Epochenbruch. Die Herausgeber*innen sind: Andreas Pfingsten (Finance Center, Universität Münster), Dorothea Schäfer (DIW Berlin), Andreas Stephan (Linnaeus University) und Mitherausgeber*innen. Vierteljahresheft 2-2022 - Epochenbruch – Wiedergeburt der Inflation? analysiert die neue gesamtwirtschaftliche Situation, insbesondere aber ...

    24.11.2022| Dorothea Schäfer
  • Publikation

    Neue Vierteljahrshefte 1/2022 rund um die Themen Immobilien, Wohnen und Bauen im städtischen Raum

    Vor etwa zehn Jahren beschleunigte sich in deutschen Großstädten der Anstieg der Immobilienpreise und Mieten. Mit dieser Entwicklung ist auch hierzulande städtischer Boden wieder zu einem zentralen Gegenstand gesellschaftlicher Konflikte geworden. Gestritten wird – wenn auch häufig unter anderen Begriffen – um das Eigentum an städtischem Boden, um das Einkommen ...

    27.06.2022| Dorothea Schäfer
138 Ergebnisse, ab 21
keyboard_arrow_up