DIW Berlin: Thema Rente und Vorsorge

Thema Rente und Vorsorge

clear
721 Ergebnisse, ab 31
Bericht

Steinmeier diskutiert mit deutschen und französischen ÖkonomInnen zu EU-Reformen

Gestern, 08. April, hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue zu einem Gespräch mit deutschen und französischen Ökonominnen und Ökonomen getroffen, darunter Marcel Fratzscher, Präsident des DIW Berlin. Thema waren die deutsch-französischen Reformvorschläge zur Vertiefung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion,

09.04.2019| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

Abschaffung der Frauenrente: mehr Beschäftigung, aber auch mehr soziale Risiken

DIW Berlin untersucht die Auswirkungen der Reform auf die Erwerbstätigkeit von Frauen und zieht eine gemischte Bilanz  Die Abschaffung der Altersrente für Frauen für die Geburtsjahrgänge ab 1952 hat zur Folge, dass mehr Frauen über 60 erwerbstätig bleiben. Auf der anderen Seite bleiben durch die Erhöhung der Altersgrenze jetzt auch mehr Frauen dieser

03.04.2019
Interview

"Für erwerbslose Frauen ist die Reform problematisch": Interview mit Johannes Geyer

Herr Geyer, Im Jahr 1999 wurde die sogenannte „Altersrente für Frauen“ für die Jahrgänge ab 1952 abgeschafft. Sie hatte es Frauen ermöglicht, bereits mit 60 Jahren eine Altersrente zu beziehen. Inwieweit hat diese Anhebung des frühestmöglichen Rentenalters zur Erhöhung der Erwerbstätigkeit beigetragen?  Man hat bei dieser großen Reform

03.04.2019| Johannes Geyer
Berlin Lunchtime Meeting

Risks that matter

Globalisierung und Digitalisierung bieten vielfältige neue Möglichkeiten, jedoch sehen viele Menschen sie aber auch als Bedrohung ihrer sozialen und wirtschaftlichen Stellung. Wie gewichten Menschen diese Risiken? Wo erwarten sie Unterstützung vom Staat beziehungsweise eine gesellschaftliche Absicherung? In welchem Verhältnis steht die subjektiv empfundene soziale Sicherheit zu

28.03.2019| Monika Queisser, Johannes Hillje, Dorothea Siems
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Retirement and informal care provision - Effects of the 1999 pension reform in Germany

Using a reform induced increase in the ERA for German women this paper uncovers causal effects of retirement on informal care provision. Studies so far focus on the causality of labor supply on informal care activity in the middle part of an individual’s working career, mostly neglecting effects of retirement. This paper uses the 1999 reform that abolished the ERA at age 60 for women

20.02.2019| Björn Fischer
Blog Marcel Fratzscher

Grundrente und Leistungsgerechtigkeit sind kein Widerspruch

Grundrente und Leistungsgerechtigkeit sind kein Widerspruch Dieser Beitrag ist am 4. Februar in der ZEIT ONLINE–Kolumne   „Fratzschers Verteilungsfragen“   erschienen. Ist die Grundrente gerecht und sinnvoll? Nachdem Arbeits- und Sozialminister  Hubertus Heil  (SPD)  seinen Vorschlag  vorgestellt hat,  kritisieren einige , die Grundrente

04.02.2019| Marcel Fratzscher
DIW Wochenbericht 49 / 2019

Starke Nichtinanspruchnahme von Grundsicherung deutet auf hohe verdeckte Altersarmut

Mehr als eine halbe Million ältere Menschen in Deutschland nehmen derzeit die Grundsicherung im Alter in Anspruch – mehr als doppelt so viele wie bei ihrer Einführung im Jahr 2003. Die Dunkelziffer derer, die Anspruch auf diese Leistung hätten, sie aber nicht geltend machen, kann nur geschätzt werden. Der vorliegende Bericht quantifiziert die Nichtinanspruchnahme auf Basis des Sozio-oekonomischen

2019| Hermann Buslei, Johannes Geyer, Peter Haan, Michelle Harnisch
DIW Wochenbericht 49 / 2019

Bis zu 60 Prozent aller Berechtigten nehmen Grundsicherung nicht in Anspruch: Interview

2019| Peter Haan, Erich Wittenberg
Monographien

Anstieg der Altersarmut in Deutschland: Wie wirken verschiedene Rentenreformen?

Wie wird sich die Altersarmut bis 2050 entwickeln? Welche Gruppen werden besonders stark betroffen sein? Wie könnten aktuell diskutierte Reformkonzepte wie die Altersvorsorgepflicht für Selbstständige, eine längerfristige Untergrenze für das Rentenniveau in Höhe von 48 Prozent bis 2050, das Reformkonzept zur Grundrente aus dem Koalitionsvertrag von 2018 oder in der Fassung von

Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2019, 148 S. | Johannes Geyer, Hermann Buslei, Patricia Gallego-Granados, Peter Haan
721 Ergebnisse, ab 31