Thema Rente und Vorsorge

clear
239 Ergebnisse, ab 11
Weitere Aufsätze

In die Zukunft ohne Gesamtkonzept: Vorausberechnungen und ihre Probleme

In: Florian Blank, Markus Hofmann, Annelie Buntenbach (Hrsg.) , Neustart in der Rentenpolitik : Analysen und Perspektiven
Baden-Baden: Nomos
S. 191-206
| Johannes Geyer
DIW Wochenbericht 26 / 2020

Gesetzliche Rente über dem Grundsicherungsniveau: Zahl der nötigen Beitragsjahre stark gestiegen

Die gesetzliche Rente ist für die meisten Menschen im Rentenalter die wichtigste Einkommensquelle. In der sozialpolitischen Diskussion wird häufig das Verhältnis dieser vorleistungsabhängigen Pflichtversicherungsleistung und der vorleistungsunabhängigen, steuerfinanzierten Grundsicherung, die das Existenzminimum absichert, thematisiert. Wie dieser Wochenbericht zeigt, musste eine durchschnittlich verdienende ...

2020| Hermann Buslei, Johannes Geyer, Anna Hammerschmid, Mia Teschner
DIW Wochenbericht 26 / 2020

Rentenversicherung könnte Legitimationsproblem bekommen, wenn Mindestbeitragszeit steigt: Interview

2020| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
Externe referierte Aufsätze

Closing Routes to Retirement for Women: How Do They Respond?

We study the employment effects of a large increase in the early retirement age (ERA) of women. Raising the ERA has the potential to extend contribution periods and to reduce the number of pensioners at the same time. However, workers may not be able to work longer or may choose other social support programs as exit routes from employment. Results suggest that the reform increases employment, unemployment ...

In: Journal of Human Resources (2020), im Ersch. [online first: 2019-04-10] | Johannes Geyer, Clara Welteke
Pressemitteilung

Grundsicherung: Hohe Rate der Nichtinanspruchnahme deutet auf hohe verdeckte Altersarmut

Rund 60 Prozent der anspruchsberechtigten Seniorinnen und Senioren nehmen Grundsicherung nicht in Anspruch – Einkommen würden bei voller Inanspruchnahme im Schnitt um 30 Prozent steigen – Antragsverfahren müssten vereinfacht und Bürokratie abgebaut werden Mehr als die Hälfte der Seniorinnen und Senioren, denen Grundsicherung im Alter zusteht, nehmen diese nicht in Anspruch. ...

04.12.2019
Audio

"Bis zu 60 Prozent aller Berechtigten nehmen Grundsicherung nicht in Anspruch": Interview mit Peter Haan

Bis zu 60 Prozent aller Berechtigten nehmen Grundsicherung nicht in Anspruch, das sind ungefähr 560 000 Personen.

04.12.2019| Wochenberichtsinterview
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

A question of gender: How promotions affect earnings

Occupational positions can explain an important part of the differences in pay between men and women. However, a considerable Gender Pay Gap exists even within the same occupational position. In this paper, we aim at understanding the reason for the gap within occupational positions and, therefore, investigate whether promotions lead to the same effect on earnings growth for men and women....

27.11.2019| Aline Zucco
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Average Wage Gaps and Expected Wage Cuts - An Investigation of Selection Neglect Bias in Income Expectations

Economists spend much of their lives talking about and correcting for sample selection. Recent evidence from behavioral economics documents that participants in lab experiments don't account for selection effects when they interpret conditional distributions. This "selection neglect" can distort expectations in settings where individuals learn from comparisons with other people who differ in...

13.11.2019| Annekatrin Schrenker
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Does later retirement change your health care consumption? Evidence from France

This paper examines the causal impact of later retirement on outpatient care consumption among the French elderly. Outpatient care are defined as all the care provided out of the hospital setting. This question is of interest since spill effects may arise if later retirement increases health care expenditures. To deal with reverse causality issue, I use, as an instrumental variable, the 1993...

30.10.2019| Elsa Perdrix, Paris School of Economics
Bericht

Altersarmutsrisiko steigt, Konzepte für Rentenreformen sollten nachgebessert werden

Mehr als jede fünfte Person im Rentenalter dürfte in 20 Jahren von Altersarmut bedroht sein: Der Anteil derer, die im Monat weniger als 905 Euro netto zur Verfügung haben, wird neuesten Berechnungen zufolge von aktuell 16,8 auf 21,6 Prozent im Jahr 2039 steigen. Das ist eines der Ergebnisse einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) im Auftrag ...

12.09.2019| Hermann Buslei, Patricia Gallego Granados, Johannes Geyer, Peter Haan
239 Ergebnisse, ab 11