Thema Rente und Vorsorge

clear
262 Ergebnisse, ab 1
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Responses to unexpected and permanent changes in pension income

For the design of pension reform it is crucial to disentangle the employment effects related to the substitution and the income effect. In this paper we provide causal evidence about the importance of the income effect which in general has been assumed to be small or non-existent. We exploit a pension reform in Germany that raised pension benefits related to children. For...

03.02.2021| Sebastian Becker
Diskussionspapiere 1929 / 2021

Charakteristika der Entgeltumwandlung: Wer sorgt in welchem Umfang für das Alter vor?

Wir untersuchen erstmals anhand von repräsentativen Daten für die Privatwirtschaft (Verdienststrukturerhebung 2014) Anteile und Höhe von umgewandelten Entgelten nach verschiedenen individuellen und betrieblichen Merkmalen der Beschäftigten in Deutschland. Deskriptive wie multivariate Regressionsanalysen weisen sowohl auf eine selektive Teilnahmebereitschaft zur Umwandlung als auch auf eine mit steigendem ...

2021| Johannes Geyer, Ralf Himmelreicher
DIW Wochenbericht 4 / 2021

Trotz Rechtsanspruch ist die Nutzung der Entgeltumwandlung sehr ungleich verbreitet

Seit dem Jahr 2002 haben sozialversicherungspflichtig Beschäftigte einen Rechtsanspruch darauf, einen Teil ihres Arbeitsentgelts direkt steuer- und sozialabgabenfrei in eine betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln (Entgeltumwandlung). Im Jahr 2014 haben etwa 19 Prozent der Beschäftigten in der Privatwirtschaft diese Möglichkeit genutzt und im Schnitt jährlich gut 1 300 Euro umgewandelt. Die Nutzung ...

2021| Johannes Geyer, Ralf Himmelreicher
DIW Wochenbericht 4 / 2021

Zuschüsse könnten GeringverdienerInnen helfen besser fürs Alter vorzusorgen: Interview

2021| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
Externe referierte Aufsätze

Closing Routes to Retirement for Women: How Do They Respond?

We study the employment effects of a large increase in the early retirement age (ERA) of women. Raising the ERA has the potential to extend contribution periods and to reduce the number of pensioners at the same time. However, workers may not be able to work longer or may choose other social support programs as exit routes from employment. Results suggest that the reform increases employment, unemployment ...

In: Journal of Human Resources (2020), im Ersch. [online first: 2019-04-10] | Johannes Geyer, Clara Welteke
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Early retirement of employees in demanding jobs: evidence from a German pension reform

Workers in demanding jobs may be particularly negatively affected by an increasing statutory retirement age. We exploit a pension reform that raised the early retirement age of women from 60 to 63 years in Germany. Based on a large administrative social security data set we exploit the quasi-natural experiment using a regression-discontinuity approach. We find the same relative employment...

18.11.2020| Johannes Geyer
Pressemitteilung

Engpässe bei Pflege durch Angehörige könnten durch bessere Vereinbarkeit mit Beruf verhindert werden

DIW-Studie zu Auswirkungen rentenpolitischer Entscheidungen auf Pflege – Es sind vor allem Frauen im Übergang in den Ruhestand, die Angehörige pflegen – Erhöhung des Renteneintrittsalters und Abschaffung der sogenannten Altersrente für Frauen lässt Pflegetätigkeit insgesamt zurückgehen – Höheres Pflegegeld und Lohnersatzleistungen sowie bessere ...

11.11.2020
262 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up