Direkt zum Inhalt

Thema Konjunktur

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
3826 Ergebnisse, ab 1
  • Pressemitteilung

    DIW-Konjunkturbarometer Februar: Die deutsche Wirtschaft verharrt im Konjunkturtief

    Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sinkt im Februar deutlich: Mit nun 83,2 Punkten – nach 91,2 Punkten im Januar – liegt der Barometerwert wieder sehr deutlich unter der neutralen 100-Punkte-Marke, die ein durchschnittliches Wachstum der deutschen Wirtschaft anzeigt. Nachdem das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal 2023 um 0,3 Prozent geschrumpft ...

    28.02.2024
  • Veranstaltung

    Leibniz-Wirtschaftsgipfel

    In der Diskussion sollen sowohl die spezifisch deutschen Themen als auch die absehbaren geopolitischen Verschiebungen angesprochen werden: Wie wirken sich haushaltspolitische Unsicherheiten in Deutschland aus? Können notwendige öffentliche Investitionen mit Blick auf die Schuldenbremse getroffen werden? Wie sieht eine kluge Industriepolitik auf dem Weg zur Klimaneutralität aus? Können...

    19.02.2024| Almut Balleer (RWI), Clemens Fuest (ifo), Holger Görg (IfW), Reint E. Gropp (IWH), Florian Heider (SAFE), Hanna Hottenrott (ZEW), Marcel Fratzscher
  • Pressemitteilung

    DIW-Konjunkturbarometer Januar: Deutsche Wirtschaft weiterhin ohne Dynamik

    Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) liegt im Januar bei 91,2 Punkten. Damit ist der Barometerwert zwar zum zweiten Mal in Folge gestiegen und kommt der 100-Punkte-Marke, die ein durchschnittliches Wachstum der deutschen Wirtschaft anzeigt, etwas näher. Die Aussichten sind jedoch weiterhin eingetrübt. Die durch die hohe Inflation in den Jahren 2022 und ...

    31.01.2024
  • Infografik

    Decline in Nominal Construction Volume Expected for the First Time since the Financial Crisis

    24.01.2024
  • Pressemitteilung

    Für die Bauwirtschaft wird 2024 noch schwieriger als 2023

    Bauvolumen ging im vergangenen Jahr real weiter zurück und wird in diesem Jahr auch erstmals nominal sinken – Im Wohnungsbau spitzt sich die Lage 2024 weiter zu – Leichte Entspannung ist erst im kommenden Jahr zu erwarten – Politik sollte für Klarheit bei Förderprogramm sorgen und Umstrukturierung der Bauwirtschaft unterstützen Hohe Baupreise und verschlechterte Finanzierungsbedingungen belasten die ...

    10.01.2024
  • Diskussionspapiere 2071 / 2024

    Buyer Power and the Effect of Vertical Integration on Innovation

    Our article investigates the impact of vertical integration (without foreclosure) on innovation. We compare cases where either (i) two manufacturers or (ii) a manufacturer and a vertically integrated retailer invest. Then, the independent manufacturer( s) and the retailer bargain over non-linear contracts before selling to consumers. We show that vertical integration always increases the incentives ...

    2024| Claire Chambolle, Morgane Guignard
  • DIW Weekly Report 1/2 / 2024

    Decline in Nominal Construction Volume Expected for the First Time since the Financial Crisis; Residential Construction Situation Worsening

    High construction prices and worsened financing conditions are weighing on the construction industry, especially build-ing construction. Despite a nominal increase of six percent in construction expenses in 2023, it decreased by just over one percent in inflation-adjusted terms. In 2024, the nominal construction volume is likely to contract by around 3.5 percent, declining for the first time since ...

    2024| Martin Gornig, Laura Pagenhardt
  • DIW Wochenbericht 1/2 / 2024

    Bauvolumen dürfte erstmals seit der Finanzkrise nominal sinken – Lage im Wohnungsbau spitzt sich zu

    Hohe Baupreise und verschlechterte Finanzierungsbedingungen belasten die Bauwirtschaft – insbesondere den Hochbau. Nominal legten die Ausgaben für Bauleistungen im Jahr 2023 zwar noch um sechs Prozent zu, preisbereinigt sanken sie aber um gut ein Prozent. In diesem Jahr dürfte auch wegen sinkender Baupreise das nominale Bauvolumen um rund 3,5 Prozent und damit erstmals seit der Finanzkrise abnehmen. ...

    2024| Martin Gornig, Laura Pagenhardt
  • DIW Wochenbericht 1/2 / 2024

    Die Politik muss Klarheit über die Förderprogramme schaffen: Interview

    2024| Laura Pagenhardt, Erich Wittenberg
  • Diskussionspapiere 2067 / 2024

    The Non-linear Impact of Risk Tolerance on Entrepreneurial Profit and Business Survival

    Entrepreneurs tend to be risk tolerant but is more risk tolerance always better? In a sample of about 2,100 small businesses, we find an inverted U-shaped relation between risk tolerance and profitability. This relationship holds in a simple bilateral regression and also when we control for a large set of individual and business characteristics. Apparently, one major transmission goes from risk tolerance ...

    2024| Melanie Koch, Lukas Menkhoff
3826 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up