Direkt zum Inhalt

Thema Geldpolitik

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
1368 Ergebnisse, ab 101
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Impact of the 2022 Interest-Rate Shock on Cooperative Banks in Germany: A Case Study

    Zwischen Juli und Dezember erhöhte die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Leitzins äußerst kräftig um 250 Basispunkte. Dieser Zinsschock stellte für die deutschen Genossenschaftsbanken wie auch für viele andere Kreditinstitute eine große Herausforderung dar. Infolgedessen mussten die Genossenschaftsbanken deutliche Ertragseinbußen hinnehmen. Diese äußerten sich überwiegend in einem hohen Bewertungsaufwand ...

    2023| Andreas Bley
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Zeitenwende im Finanzsystem? Implikationen für den Versicherungssektor

    Seit Juli 2022 hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Geldpolitik nach anfänglichem Zögern in noch nie dagewesenem Tempo gestrafft. In diesem Beitrag betrachten wir diese Entwicklung aus drei Perspektiven. Erstens zeigen wir, wie deutlich erhöhte Inflationsraten und Leitzinsen die Rahmenbedingungen für den deutschen Versicherungssektor verändern und manche vermeintlichen Gewissheiten der letzten ...

    2023| Paul Berenberg-Gossler, Jörg S. Haas, Kay Seemann
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Die deutsche Hyperinflation 1923 – was können wir heute davon lernen?

    Eine Kombination von hohen in- und ausländischen Schulden und einer politisch instabilen Situation verunmöglichten es der jungen Weimarer Republik die schon am Ende des Ersten Weltkrieges hohen Budgetdefizite und Staatsschulden zu reduzieren. Als Versuche misslangen, den Wechselkurs zu stabilisieren und das Vertrauen in die Mark zusammenbrach, entwickelte sich eine kumulative Abwertungs-Lohn-Preis-Abwertungs-Spirale, ...

    2023| Michael Heine, Hansjörg Herr
  • DIW Wochenbericht 33 / 2023

    Höhere Zinsen sind Gift für grünen Wandel der Wirtschaft: Kommentar

    2023| Alexander Kriwoluzky, Ulrich Volz
  • DIW Weekly Report 29/30/31 / 2023

    Despite Crises, the Stability of the Euro Is Rooted in the Middle Class

    In the 24 years since its introduction, the euro has experienced a financial crisis, a government debt crisis, a global pandemic, and an energy crisis—and survived. Using a model focusing on households, this Weekly Report shows that the monetary union’s stability is rooted in the fact that the middle class neither gains nor loses significantly relative to an independent currency following business ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • Diskussionspapiere 2050 / 2023

    Safe Asset Scarcity and Re-use in the European Repo Market

    We construct the first measure of collateral re-use at the bank and bond level for the European repo market using a regulatory transaction dataset. We show that banks materially increase the rate of re-use in response to tightened asset scarcity induced by the Eurosystem’s asset purchase program. We find that dealers accommodate clients’ demand for safe assets rather than liquidity and profit from ...

    2023| Justus Inhoffen, Iman van Lelyveld
  • DIW Wochenbericht 29 / 2023

    Trotz Krisen: Die Stabilität des Euro liegt in der Mittelschicht begründet

    In den 24 Jahren seines Bestehens hat der Euro eine Finanzkrise, eine Staatsschuldenkrise, eine globale Pandemie und eine Energiekrise erlebt – und auch überlebt. Mit Hilfe eines Modells, dass auf die Haushaltsebene abstellt, zeigt dieser Wochenbericht, dass die Stabilität der Währungsunion darin begründet liegt, dass die Mittelschicht relativ zu einer eigenständigen Währung nach konjunkturellen Impulsen ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • Zeitungs- und Blogbeiträge

    Höhere Zinsen sind Gift für den grünen Wandel

    In: Handelsblatt (08.08.2023), S. 14 | Alexander Kriwoluzky, Ulrich Volz
  • Referierte Aufsätze Web of Science

    Foreign Exchange Intervention: A New Database

    We construct a novel database of monthly foreign exchange interventions for 49 countries over up to 22 years. We build on a text classification approach that extracts information about interventions from news articles and calibrate our procedure to data about actual interventions. This new dataset allows us to document stylized facts about the use of foreign exchange interventions for countries that ...

    In: IMF Economic Review 71 (2023), 4, S. 852–884 | Marcel Fratzscher, Tobias Heidland, Lukas Menkhoff, Lucio Sarno, Maik Schmeling
  • Diskussionspapiere 2037 / 2023

    The Impacts of Global Risk and US Monetary Policy on US Dollar Exchange Rates and Excess Currency Returns

    We examine the causal relationship between US monetary policy shocks, exchange rates and currency excess returns for a sample of eight advanced countries over the period 1980M1 to 2022M11. We find that the dynamics of the US dollar exchange rate is the main driver of currency excess returns. The exchange rate is significantly affected by US monetary policy shocks, where the persistence of this shock ...

    2023| Kerstin Bernoth, Helmut Herwartz, Lasse Trienens
1368 Ergebnisse, ab 101
keyboard_arrow_up