Direkt zum Inhalt

Thema Geldpolitik

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
1358 Ergebnisse, ab 31
  • Blog Marcel Fratzscher

    Große Fragen, Kluge Köpfe: Wie kommt Deutschland wieder nach vorn, Herr Fratzscher?

    Marcel Fratzscher glaubt, Deutschland braucht eine Investitionsoffensive in Verkehr, Energie, Bildung und Digitalisierung. Selten in den letzten 30 Jahren war die wirtschaftliche Situation in Deutschland so schwierig wie aktuell. Das Problem ist nicht konjunktureller Natur – Deutschland ist  nicht der kranke Mann Europas, wie gerne kolportiert wird –, sondern dass Deutschland nicht zukunftsfähig Richtung ...

    30.11.2023| Marcel Fratzscher
  • SOEP Brown Bag Seminar

    Better Early than Never – The Effects of Anticipated Gift Tax Changes on Business Transfers

    Wealth transfer taxes are important instruments to counter increasing wealth inequality. Yet, inter-generational business transfers, whose distribution is particularly concentrated at the top, are inherently difficult to tax. This is due to preferential tax treatments in many countries and sophisticated tax avoidance strategies by business owners. We analyze how business transfers react to...

    29.11.2023| Richard Winter, University of Mannheim
  • Statement

    EZB-Zinserhöhung bedeutet erhebliches Risiko für Wirtschaft der Eurozone

    Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat heute beschlossen, den Leitzins um weitere 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

    14.09.2023| Marcel Fratzscher
  • Medienbeitrag

    Höhere Zinsen sind Gift für den grünen Wandel

    Die EZB sollte die Zinssätze für lnvestitionen in Erneuerbare senken. Das hilft dem Klimaschutz und könnte auch die Inflationsrate stabilisieren, meinen Alexander Kriwoluzky und Ulrich Volz. Zwei Jahre liegt die verheerende Flut im Ahrtal zurück. Auch Dürre, Trockenheit und Waldbrände sind in den Sommermonaten mittlerweile regelmäßig Thema. Der Klimawandel verandert spürbar die Lebenswirklichkeit der ...

    08.08.2023| Alexander Kriwoluzky
  • Pressemitteilung

    EZB-Geldpolitik kann in Krisenzeiten die ärmsten Haushalte der am stärksten betroffenen Länder stabilisieren

    Erstmals zeigen Modellberechnungen des DIW Berlin, wie die Geldpolitik der EZB die Wirkung ökonomischer Krisen für einzelne Haushalte ändert – Relativ zu einem Szenario mit nationaler Geldpolitik gleichen sich für die Mittelschicht Gewinne und Verluste aus - An den Rändern der Vermögensverteilung macht die gemeinsame Geldpolitik einen großen Unterschied Die meisten Haushalte im Euroraum profitieren ...

    20.07.2023
  • Audio

    Für die Mittelschicht ist es fast egal, ob man in einer Währungsunion ist oder nicht: Interview mit Fabian Seyrich

    In den 24 Jahren seines Bestehens hat der Euro eine Finanzkrise, eine Staatsschuldenkrise, eine globale Pandemie und eine Energiekrise erlebt – und auch überlebt. Mit Hilfe eines Modells, dass auf die Haushaltsebene abstellt, zeigt dieser Wochenbericht, dass die Stabilität der Währungsunion darin begründet liegt, dass die Mittelschicht relativ zu einer eigenständigen Währung nach konjunkturellen...

    20.07.2023| Wochenberichtsinterview
  • Infografik

    Geldpolitik: Was wäre, wenn es die EZB nicht gäbe?

    19.07.2023
  • Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

    Stock market participation, remote work, and inequality

    Stock market participation jumped upwards in Germany in the year 2020 by about 25%. A major cause for this was the enforced use of remote work. We show this by repeating a benchmark study with demanding data requests and adding remote work to the explanatory variables. Moreover, we implement an instrumental variables estimation based on commuting distance and work-from- home capacity. The...

    19.07.2023| Lorenz Meister
  • Medienbeitrag

    Der Mythos von der Gierflation

    Die Gier der Unternehmen treibt die Inflation, sagen viele. Klingt plausibel, aber die Evidenz dafür ist schwach. Hohe Preise, etwa für Lebensmittel oder Energie, haben eine teilweise hitzige Debatte über ”Greedflation”, ”Gierflation” oder ”Gewinninflation” entfacht. Es wird spekuliert, dass Unternehmen ihre Preise erhöhen, um höhere Gewinnmargen zu erzielen, was wiederum die Inflation treibt. Aber ...

    19.06.2023| Lea Bernhardt, Tomaso Duso
  • Statement

    EZB sollte mit aggressivem Kurs den Bogen nicht überspannen

    Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat heute beschlossen, den Leitzins um weitere 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

    15.06.2023| Marcel Fratzscher
1358 Ergebnisse, ab 31
keyboard_arrow_up