Direkt zum Inhalt

Thema Geldpolitik

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
1364 Ergebnisse, ab 51
  • Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

    Subjective Belief Formation and Stock Market Participation in Germany.

    This paper investigates the unique ways in which individuals assimilate new information into their beliefs about stock returns and examines the consequences of heterogeneous information processing on savings and investment decisions. Utilizing two exogenous information treatments from 2017 and 2018 surveys of German households, I discover that individuals' short-term return expectations shift by...

    10.05.2023| Sebastian Becker
  • Statement

    EZB signalisiert, dass weitere Zinserhöhungen nicht garantiert sind

    Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat heute beschlossen, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

    04.05.2023| Marcel Fratzscher
  • Blog Marcel Fratzscher

    Warum die EZB mit ihren Zinserhöhungen den Bogen zu überspannen droht

    Geldpolitik geht nicht ohne Nebenwirkungen. Bei ihrer Zinsentscheidung läuft die Europäische Zentralbank jetzt aber Gefahr, den Bogen zu überspannen. Die hohe Inflation hat erhebliche wirtschaftliche und soziale Folgen. Wieviel Einfluss hat die EZB mit ihrer Geldpolitik, die Inflation schnell und dauerhaft zu reduzieren? Die Antwort auf diese Frage ist ernüchternd: An der Inflation kann sie kurzfristig ...

    03.05.2023| Marcel Fratzscher
  • Blog Marcel Fratzscher

    Drei Gründe, warum eine große Bankenkrise möglich bleibt

    Institute, die immer noch zu groß sind, um pleitegehen zu dürfen. Fatale Bonisysteme. Und Reformstau in den Geldhäusern selbst. Warum es zu früh ist, nach dem Beben an den Finanzmärkten Entwarnung zu geben. Spätestens mit dem Zusammenbruch der Schweizer Bank Credit Suisse eskaliert die Sorge um die Entstehung einer Bankenkrise, die auch die Bundesrepublik hart treffen könnte – man schaue nur auf ...

    03.04.2023| Marcel Fratzscher
  • Blog Marcel Fratzscher

    Kommunen benötigen mehr Hilfe bei der Integration

    Die Integration von Geflüchteten ist nur eine der großen Herausforderungen, vor der die Städte stehen. Der Bund muss dringend handeln, sonst ist der Wohlstand in Gefahr. Die Kommunen sind vielleicht der wichtigste Grund, wieso Deutschland immer wieder Krisen besser bewältigt als viele andere vergleichbare Länder – sei es bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten, in der Energiekrise oder in ...

    28.03.2023| Marcel Fratzscher
  • Medienbeitrag

    Die EZB darf nicht zur Geisel des Bankensektors werden

    Inflationsbekämpfung und Finanzmarktstabilisierung schließen sich nicht aus. Die EZB muss aber dem Primat der Preisstabilität treu bleiben, meinen Kerstin Bernoth und Sara Dietz. Wie fragil unser Finanzsystem ist, wird uns aktuell lehrbuchartig vor Augen geführt: Die Silicon Valley Bank und weitere US-Banken gehen pleite, die angeschlagene Schweizer Bank Credit Suisse wird in einer Hauruck-Aktion von ...

    24.03.2023| Kerstin Bernoth
  • Statement

    Entscheidung der Fed ist riskant und könnte ihrer Glaubwürdigkeit schaden

    Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins erneut um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

    22.03.2023| Marcel Fratzscher
  • Statement

    Finanzkrisen sind kaum vorhersehbar, aber wir dürfen sie auch nicht herbeireden

    Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), zur angespannten Lage im Bankensektor:

    20.03.2023| Marcel Fratzscher
  • Blog Marcel Fratzscher

    Warum steigende Zinskosten für die Bundesregierung kein Problem sind

    Der Bundesfinanzminister beklagt die hohe Zinslast als Risiko für den Haushalt. Dabei gibt es keinen Grund zur Panik – wenn man denn alle Fakten berücksichtigt. Bundesfinanzminister Christian Lindner warnt eindringlich, dass der Anstieg der Zinskosten des Staates den finanziellen Spielraum der Bundesregierung stark einenge. Er rechtfertigt damit seine Forderung, die Staatsausgaben zu beschränken. Ist ...

    17.03.2023| Marcel Fratzscher
  • Statement

    EZB sucht schwierige Balance zwischen Preis- und Finanzstabilität

    Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat heute beschlossen, den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte zu erhöhen. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

    16.03.2023| Marcel Fratzscher
1364 Ergebnisse, ab 51
keyboard_arrow_up