Direkt zum Inhalt

Thema Europa

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
2688 Ergebnisse, ab 1
  • Medienbeitrag

    Sechs-Tage-Woche löst den Fachkräftemangel nicht – zwei Dinge müssen wir ändern

    Faul und gierig – so verunglimpften Teile der deutschen Medienlandschaft die griechischen Beschäftigten in der Vergangenheit, vor allem während der griechischen Staatsschuldenkrise. Nun sorgt die griechi­sche Politik mit einem neuen Gesetz für ganz andere Schlagzeilen in Deutschland. Seit Tagen wird aufgeregt diskutiert, dass griechische Beschäftigte, die im Durchschnitt ohnehin rund fünf Stunden ...

    02.07.2024| Alexander S. Kritikos
  • Statement

    AfD-Politik hätte katastrophale wirtschaftliche Konsequenzen

    Am Wochenende findet der Bundesparteitag der AfD statt. Zu wirtschafts- und außenpolitischen Erwägungen und Plänen, die bereits vorab bekannt wurden, äußert sich Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

    28.06.2024| Marcel Fratzscher
  • Statement

    Ergebnisse der EU-Wahl werden Europa schwächen und polarisieren

    Zu den Ergebnissen der Wahl zum Europäischen Parlament äußert sich Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

    10.06.2024| Marcel Fratzscher
  • Forschungsprojekt

    DECIPHE – Demographic Change and the Intergenerational Persistence in Homeownership in Europe

    DECIPHE ist das erste Projekt, das umfassend untersucht, ob und wie tiefgreifend sich demografische Veränderungen in Europa auf die intergenerationale Persistenz von Wohneigentum auswirken. Dabei werden Unterschiede zwischen Ländern, Regionen und Geburtskohorten berücksichtigt. Das Projekt nimmt  eine Lebensverlaufsperspektive auf Wohneigentum ein, bei der die Präferenzen und Ressourcen der...

    Aktuelles Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
  • Forschungsprojekt

    DECIPHE – Demographic Change and the Intergenerational Persistence in Homeownership in Europe

    DECIPHE is the first project to comprehensively study whether and how profound demographic changes in Europe impact the intergenerational persistence of homeownership, considering variations across countries, regions, and birth cohorts. It adopts a life course framework on housing tenure, in which individuals’ homeownership is shaped by their household members’ preferences and resources and...

    Aktuelles Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
  • Blog Marcel Fratzscher

    Sie sehen es einfach nicht

    Ausgerechnet AfD-Wähler würden von der Politik dieser Partei in Europa benachteiligt werden. Doch viele Anhänger verstehen das nicht – aus falscher Selbsteinschätzung. Bei der anstehenden Europawahl dürften rechtsextreme Parteien – allen voran die AfD – so stark abschneiden wie nie zuvor. Europa könnte erheblich nach rechts rutschen. Eine neue Kurzstudie des DIW Berlin zeigt nun ein erstaunliches Paradox: ...

    31.05.2024| Marcel Fratzscher
  • Pressemitteilung

    Versorgung mit Erdgas ist auch ohne Importe aus Russland gesichert

    Modellanalyse untersucht, ob EU-Länder Lieferausfall von russischem Erdgas kompensieren könnten – Selbst wenn Gasnachfrage bis 2030 hoch bliebe, wäre Verzicht auf russisches Erdgas möglich – Gasbedarf könnte durch Pipeline-Importe aus anderen Ländern und Flüssigerdgas ohne Ausbau der Infrastruktur gedeckt werden Die Gasversorgung in der EU ist auch langfristig ohne den Import von russischem Gas gewährleistet. ...

    23.05.2024
  • Infografik

    Loss of Russian natural gas can be compensated for

    23.05.2024
  • Infografik

    Wegfall russischen Erdgases kann kompensiert werden

    22.05.2024
  • Medienbeitrag

    Lage in Deutschland nicht schlechtreden

    Der Vergleich mit den USA verzerrt das Bild. Dort ist wirtschaftlich zwar manches besser, aber Europa ist nicht im Niedergang. Noch vor einem Jahr war man in Deutschland und ganz Europa froh, den Energiepreisschock und die drohenden Versorgungsengpässe glimpflich überstanden zu haben. Die von einigen Ökonom*innen befürchtete tiefe Rezession blieb aus. Doch erstaunlich schnell schwang diese Erleichterung ...

    22.04.2024| Guido Baldi
2688 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up