Thema Europa

clear
435 Ergebnisse, ab 371
DIW Wochenbericht 26 / 2014

Bankenunion und Bankenregulierung: Stabilität des Bankensektors in Europa

Trotz der jüngsten Beruhigung an den Finanzmärkten ist das Finanzsystem in Europa auch mehrere Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise nicht nachhaltig krisenfest. Die Stabilität des Finanzsystems spielt aber eine zentrale Rolle für die realwirtschaftliche Entwicklung und damit für Wachstum und Wohlstand. Die Finanzkrise hat gezeigt, dass die Regulierung verschärft werden muss, um das Bankensystem stabiler ...

2014| Franziska Bremus, Claudia Lambert
DIW Economic Bulletin 7 / 2014

Weak Investment Dampens Europe’s Growth

In the course of the economic and financial crisis, investment activity, which was not very strong to begin with, in Europe and especially the Eurozone caved in. In relation to gross domestic product, fixed capital formation declined by four percentage points since 2008. Already prior to the crisis, investment activity was rather weak in parts of the Eurozone — amongst others in Germany. This finding ...

2014| Guido Baldi, Ferdinand Fichtner, Claus Michelsen, Malte Rieth
Zeitungs- und Blogbeiträge

Investitionsfonds für Europa

In: Handelsblatt (01.07.2014), S. 48 | Marcel Fratzscher
DIW Wochenbericht 27 / 2014

Eine Investitionsagenda für Europa

Nur mit starkem Wirtschaftswachstum wird Europa aus seiner Krise herauskommen. Die Überschuldung der Regierungen, Unternehmen und Haushalte, die Schwäche des Bankensystems, ausstehende Strukturreformen sowie unzureichende institutionelle Rahmenbedingungen auf europäischer Ebene verhindern ebenso wie das noch immer fehlende Vertrauen in die Stabilität der wirtschaftlichen Entwicklung, dass sich die ...

2014| Ferdinand Fichtner, Marcel Fratzscher, Martin Gornig
DIW Wochenbericht 27 / 2014

Schwache Investitionen dämpfen Wachstum in Europa

Im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise ist die ohnehin nicht kräftige Investitionstätigkeit in Europa und insbesondere im Euroraum eingebrochen; in Relation zum Bruttoinlandsprodukt sind die Bruttoanlageinvestitionen seit 2008 um vier Prozentpunkte gesunken. Schon vor der Krise war in Teilen des Euroraums – darunter in Deutschland – die Investitionstätigkeit gemessen an den gesamtwirtschaftlichen ...

2014| Guido Baldi, Ferdinand Fichtner, Claus Michelsen, Malte Rieth
DIW Roundup 15 / 2014

Structural Reforms in the Eurozone: Timing Matters

Several leading policymakers – from ECB President Mario Draghi to EC President José Manual Barroso – have pushed Eurozone countries to adopt far-reaching structural reforms in labour and product markets in order to foster growth and employment. While there is a broad consensus that structural reforms enhance countries’ growth potential in the long-run, recent research shows that they may have harmful ...

2014| David Pothier
DIW Roundup 12 / 2014

Ein fiskalischer Versicherungsmechanismus für Europa

Während die europäische Bankenunion seit dem Finanzministertreffen im Dezember 2013 konkrete Züge annimmt, bleiben die Vorschläge der Politik zur Gestaltung einer Fiskalunion vage. Hingegen werden in der Wissenschaft und politischen Beratung mittlerweile mehrere Modelle eines finanzpolitischen Transfersystems für die Europäische Union oder die Eurozone diskutiert. Diese Zusammenfassung erklärt, warum ...

2014| Malte Rieth
DIW Roundup 3 / 2014

Knappheit sicherer Anleihen? Neue Herausforderungen nach der Krise

Sichere und liquide Wertpapiere sind das Schmiermittel im Finanzsystem. Sie dienen der Wertaufbewahrung, um regulatorische Erfordernisse zu erfüllen, sowie als Bezugspunkt für wichtige Marktpreise. Während einige Wissenschaftler eine fortdauernde Knappheit im Angebot sicherer Anleihen und Anlagemöglichkeiten sehen, mit möglichen globalen Auswirkungen, sind andere Wissenschaftler gelassen oder widersprechen ...

2014| Christoph Große Steffen
DIW Roundup 3 / 2014

The Safe Asset Controversy: Policy Implications after the Crisis

Safe assets are the lubricant of the financial system. They serve as a store of value, to meet regulatory requirements, and as a pricing benchmark. Some researchers identify a severe and chronic global safe asset shortage; others disagree, while empirical evidence remains ambiguous. In the post-Lehman world, the availability of safe assets entails new policy challenges. While still a potential source ...

2014| Christoph Große Steffen
435 Ergebnisse, ab 371