Thema Europa

clear
439 Ergebnisse, ab 391
DIW Roundup 12 / 2014

Ein fiskalischer Versicherungsmechanismus für Europa

Während die europäische Bankenunion seit dem Finanzministertreffen im Dezember 2013 konkrete Züge annimmt, bleiben die Vorschläge der Politik zur Gestaltung einer Fiskalunion vage. Hingegen werden in der Wissenschaft und politischen Beratung mittlerweile mehrere Modelle eines finanzpolitischen Transfersystems für die Europäische Union oder die Eurozone diskutiert. Diese Zusammenfassung erklärt, warum ...

2014| Malte Rieth
DIW Roundup 15 / 2014

Structural Reforms in the Eurozone: Timing Matters

Several leading policymakers – from ECB President Mario Draghi to EC President José Manual Barroso – have pushed Eurozone countries to adopt far-reaching structural reforms in labour and product markets in order to foster growth and employment. While there is a broad consensus that structural reforms enhance countries’ growth potential in the long-run, recent research shows that they may have harmful ...

2014| David Pothier
Monographien

Economic Assessment of the Euro Area: Winter 2013/2014

Brussels [u.a.]: EUROFRAME, 2014, 11 S.
DIW Wochenbericht 12 / 2014

Schwache Preisentwicklung und Deflationsgefahr im Euroraum: Grenzen der konventionellen Geldpolitik

Die Inflationsrate im Euroraum liegt seit knapp einem Jahr unterhalb der von der Europäischen Zentralbank angestrebten Zielmarke und wird voraussichtlich auch in der kommenden Zeit auf einem sehr niedrigen Niveau verharren. Zum einen steht eine solch geringe Inflation nicht im Einklang mit der Zielsetzung der EZB, zum anderen besteht in dieser Situation die Gefahr, in eine Deflation abzurutschen. Angesichts ...

2014| Kerstin Bernoth, Marcel Fratzscher, Philipp König
DIW Wochenbericht 7 / 2014

Niedriger Leitzins: eine Chance in der Euro-Schuldenkrise

Seit vier Jahren kämpfen die Staaten des Euroraums gegen die Hinterlassenschaften der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise an. Aber noch immer steigen die Schuldenquoten. Für die Krisenstaaten des Euroraums wurde zwar mit Rettungspaketen und Niedrigzinsen "Zeit erkauft". Aber solange sich die anderen Einflussgrößen nicht positiver entwickeln, bleibt es ungewiss, ob die momentane Beruhigung der Euro-Verschuldungskrise ...

2014| Marius Kokert, Dorothea Schäfer, Andreas Stephan
Externe referierte Aufsätze

Money Demand and the Role of Monetary Indicators in Forecasting Euro Area Inflation

This paper examines the stability of money demand and the forecasting performances of a broad monetary aggregate (M3), excess liquidity and excess inflation in predicting euro area inflation. The out-of sample forecasting performances are compared to a widely used alternative, the spread of interest rates. The results indicate that the evolution of M3 is still in line with money demand, even when observations ...

In: International Journal of Forecasting 30 (2014), 2, S. 303-312 | Christian Dreger, Jürgen Wolters
DIW Roundup 3 / 2014

Knappheit sicherer Anleihen? Neue Herausforderungen nach der Krise

Sichere und liquide Wertpapiere sind das Schmiermittel im Finanzsystem. Sie dienen der Wertaufbewahrung, um regulatorische Erfordernisse zu erfüllen, sowie als Bezugspunkt für wichtige Marktpreise. Während einige Wissenschaftler eine fortdauernde Knappheit im Angebot sicherer Anleihen und Anlagemöglichkeiten sehen, mit möglichen globalen Auswirkungen, sind andere Wissenschaftler gelassen oder widersprechen ...

2014| Christoph Große Steffen
DIW Roundup 3 / 2014

The Safe Asset Controversy: Policy Implications after the Crisis

Safe assets are the lubricant of the financial system. They serve as a store of value, to meet regulatory requirements, and as a pricing benchmark. Some researchers identify a severe and chronic global safe asset shortage; others disagree, while empirical evidence remains ambiguous. In the post-Lehman world, the availability of safe assets entails new policy challenges. While still a potential source ...

2014| Christoph Große Steffen
439 Ergebnisse, ab 391