Thema Europa

clear
452 Ergebnisse, ab 1
Monographien

From the Cliff to the Top: The Path to a Resilient and Sustainable Europe: In-Depth Analysis

The European Union has put in place an extraordinary array of policy measures to mitigate the devastating economic consequences of the COVID-19 pandemic. The sheer amount and extent of the support economic lifelines makes a rushed termination of policies potentially subject to dire cliff effects. Avoiding these cliff effects requires a combination of decisive and long-lasting fiscal stimuli with an ...

Bruxelles: European Parliament, 2021, 23 S.
(Monetary Dialogue Papers ; March 2021)
| Jan Phillip Fritsche, Anna Gibert, Chi Hyun Kim
Diskussionspapiere 1938 / 2021

The Impact of ECB Corporate Sector Purchases on European Green Bonds

This papers analyzes the effect of the ECB’s Corporate Sector Purchase Programme (CSPP) and the recent Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) on the yields of eligible green bonds, a new but rapidly growing segment of the corporate bond market. We exploit these policy changes using a difference-in-differences strategy, with ineligible corporate green bonds issued in euro, U.S. dollars and Swedish ...

2021| Franziska Bremus, Franziska Schütze, Aleksandar Zaklan
Externe referierte Aufsätze

The Appropriateness of the Macroeconomic Imbalance Procedure for Central and Eastern European Countries

The European Commission’s Scoreboard of Macroeconomic Imbalances is a rare case of a publicly released early warning system. It was published first time in 2012 by the European Commission as a reaction to public debt crises in Europe. So far, the Macroeconomic Imbalance Procedure takes a one-size-fits-all approach with regard to the identification of thresholds. The experience of Central and Eastern ...

In: Empirica (2020), im Ersch. [online first: 2020-02-05] | Geraldine Dany‑Knedlik, Martina Kämpfe, Tobias Knedlik
Monographien

Economic Assessment of the Euro Area: Winter 2020/2021

Brussels [u.a.]: EUROFRAME, 2021, 24 S.
Video

4 Jahre "America First" – Hat Donald Trump seine Ziele erreicht? : Nachgeforscht bei Geraldine Dany-Knedlik

DIW-Ökonomin Geraldine Dany-Knedlik spricht über die Strategie Trumps, Handelsbeschränkungen einzuführen, um so die Produktion in den USA zu stärken. Nach den vier Jahren ist zu sehen, dass dies nicht funktioniert hat: Dinge, die im Ausland produziert werden wie z.B. Waschmaschinen oder Alumnium werden nach der Einführung von Einfuhrzöllen nicht automatisch im eigenen Land produziert und führen...

10.12.2020| Nachgeforscht
Pressemitteilung

Bankenabgaben können Bankbilanzen widerstandsfähiger machen – Hohe Körperschaftsteuer schwächt Effekt aber ab

Studie untersucht Wechselwirkung von Bankenabgabe und Körperschaftsteuer – Gegenläufige Effekte auf die Verschuldung von Banken – Stärkung der Verlusttragfähigkeit von Banken ist in Ländern mit geringerer steuerlicher Diskriminierung von Eigenkapital effektiver Viele europäische Länder haben nach der globalen Finanzkrise vor gut zehn Jahren Bankenabgaben ...

26.08.2020
Pressemitteilung

Europäische Bankeinlagensicherung könnte Folgen von coronabedingter Insolvenzwelle bei Unternehmen abfedern

DIW-Ökonomen berechnen Krisenszenarien mit und ohne angedachte europäische Einlagensicherung (EDIS), in die Banken einzahlen – Folgen einer Bankenkrise für Konsum und Kreditvergabe bei europäischer Absicherung am geringsten – Rückversicherungsmodell erscheint geeignet, um einige bestehende Probleme der EDIS-Einführung zu adressieren Der europäischen Bankenunion ...

05.08.2020
Pressemitteilung

Wirtschaftspolitische Corona-Maßnahmen stabilisieren Finanzmärkte kurzfristig nur wenig

Geldpolitische und finanzpolitische Ankündigungen wirken in Corona-Krise auf Finanzmärkte unmittelbar nur mäßig stabilisierend – Staatsanleiherenditen steigen kurzfristig trotz EZB-Maßnahmen  – Aussetzung von Defizitregeln ist vor allem in Kombination mit Lockerung der Bankenregulierung wirkungsvoll – Wiederaufbaufonds könnte als Stabilisierungsmechanismus ...

04.06.2020
Pressemitteilung

Finanzmärkte erwarten langanhaltende Krise

Renditen europäischer Unternehmensanleihen steigen auch bei langen Laufzeiten – Finanzmärkte rechnen derzeit nicht mit Bankencrash – Interventionen der EZB und der EU stabilisieren Renditen – Fiskalpolitische Maßnahmen wirken nur, wenn sie sehr groß angelegt sind wie das deutsche Rettungspaket  Dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie schwerwiegend ...

13.05.2020
Pressemitteilung

Abhängigkeit von Banken und EU-Staaten ist nach wie vor sehr hoch

Banken haben noch immer einen Anreiz, vor allem Staatsanleihen ihres Heimatlandes zu kaufen –Sogenannter Home Bias hat sich daher in vielen EU-Ländern kaum zurückgebildet – Sollten Banken verpflichtet werden, Staatstitel mit Eigenkapital zu hinterlegen, würde sich Problem der geringen Streuung in den Anleiheportfolios sogar noch verschärfen – Neue Form von Staatsanleihen ...

08.04.2020
452 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up