Thema Arbeit und Beschäftigung

clear
362 Ergebnisse, ab 11
DIW Wochenbericht 25 / 2019

Mehr Ökonominnen braucht das Land! Kommentar

2019| Kerstin Bernoth, Franziska Bremus, Geraldine Dany-Knedlik, Stephanie Ettmeier
Zeitungs- und Blogbeiträge

Nicht in Bequemlichkeit verharren!

In: Der Tagesspiegel (05.03.2019), [Online-Artikel] | Karl Brenke
Monographien

Strukturdaten zur Produktion und Beschäftigung im Baugewerbe: Berechnungen für das Jahr 2018

Bonn: BBSR, 2019, 44 S.
(BBSR-Online-Publikation ; 2019, 17)
| Martin Gornig, Bernd Görzig, Claus Michelsen, Hella Steinke, Christian Kaiser, Katrin Klarhöfer
DIW Wochenbericht 11 / 2019

Home-Office: Nicht in der Bequemlichkeit verharren: Kommentar

2019| Karl Brenke
DIW Weekly Report 33 / 2019

Productivity Growth in Decline despite Increasing Workforce Qualifications

After developing at an increasingly slower pace over the decades, labor productivity in Germany has recently stagnated. This is in contrast to the development of the workforce’s qualifications, which have been growing steadily due to rapid academicization. These phenomena can be found in other developed countries and are often attributed to sectoral change. Indeed, the shift of economic activity towards ...

2019| Karl Brenke
DIW Wochenbericht 33 / 2019

Produktivitätswachstum sinkt trotz steigendem Qualifikationsniveau der Erwerbstätigen

Die Arbeitsproduktivität hat in der Bundesrepublik gesamtwirtschaftlich über die Jahrzehnte immer langsamer zugelegt; zuletzt hat sie nur noch stagniert. Das steht in Kontrast zum steigenden Qualifikationsniveau der Arbeitskräfte infolge einer rasanten Akademisierung. Beides sind Phänomene, die auch in anderen entwickelten Ländern zu beobachten sind. Mitunter wird als Ursache auf den sektoralen Wandel ...

2019| Karl Brenke
Pressemitteilung

Immigration from other EU countries has increased Germany’s economic growth since 2011

Since 2011, over five million immigrants from other EU countries have immigrated to Germany – A DIW Berlin simulation shows that this immigration has increased GDP growth by an average of 0.2 percentage points every year – More needs to be done to improve employment opportunities for the highly qualified, for example by simplifying the procedures for recognizing foreign qualifications Immigration ...

31.10.2018
Pressemitteilung

Zuwanderung aus anderen EU-Ländern hat Deutschland seit 2011 zusätzliches Wirtschaftswachstum beschert

Seit dem Jahr 2011 sind über fünf Millionen Zuwanderer aus anderen EU-Ländern nach Deutschland eingewandert – DIW-Simulation zeigt, dass diese Zuwanderung das BIP-Wachstum um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte pro Jahr erhöht hat – Es muss mehr für qualifikationsgerechte Erwerbschancen getan werden, zum Beispiel über bessere Anerkennung ausländischer Abschlüsse Die ...

31.10.2018
Interview

„Zuwanderer aus der EU können Engpässe am Arbeitsmarkt ausgleichen“: Interview mit Marius Clemens

Herr Clemens, wie viele Menschen sind in den letzten Jahren insgesamt nach Deutschland eingewandert und wie viele davon stammen aus Europa? Seit 2011 sind gut neun Millionen Zuwanderer aus der ganzen Welt nach Deutschland gekommen, davon knapp über die Hälfte aus der EU. Sehr viele davon kommen aus den osteuropäischen Ländern und einige aus Südeuropa, also Italien, Spanien ...

31.10.2018| Marius Clemens
362 Ergebnisse, ab 11