DIW Berlin: Thema Arbeit und Beschäftigung

Thema Arbeit und Beschäftigung

clear
506 Ergebnisse, ab 21
Forschungsprojekt

The gender wage gap and the role of policy: Analyzing patterns over time, over the life cycle and across the wage distribution

Der Gender Wage Gap existiert in allen Ländern der Welt und bleibt trotz einiger Verbesserungen in den letzten zehn Jahren auch in Deutschland auf hohem Niveau. Das Phänomen ist daher im Fokus der öffentlichen und akademischen Debatte. ...

Aktuelles Projekt| Staat, Gender Economics
Forschungsprojekt

The gender wage gap and the role of policy: Analyzing patterns over time, over the life cycle and across the wage distribution

The gender wage gap is a persistent and pervasive phenomenon observable in virtually all countries. It has strong implications for a society since it is one main driver of inequality in a country. Therefore, there exists an active public debate and ...

Aktuelles Projekt| Staat, Gender Economics
Weekly Report

Also on Sundays, Women Perform Most of the Housework and Child Care

by Claire Samtleben Paid and unpaid work are still distributed very unequally between men and women in Germany. Regardless of time restrictions imposed by gainful employment, there is a gender- specific gap in time spent on housework and child care (gender care gap). The total volume of paid and unpaid work on weekdays is roughly the same for men and women (approx. 11 hours), although women ...

11.03.2019| Claire Samtleben
Pressemitteilung

Internationaler Frauentag: DIW-Studien liefern neue Erkenntnisse zur Benachteiligung von Frauen in Deutschland

DIW-Studie nimmt Lohnlücke in einzelnen Berufen unter die Lupe – In Berufen, in denen lange Arbeitszeiten einen hohen Stellenwert haben und überproportional entlohnt werden, sind Gender Pay Gaps größer – Weitere Studie widmet sich dem Gender Care Gap: Frauen erledigen immer noch Großteil der Hausarbeit und Kinderbetreuung

06.03.2019
Berlin Applied Micro Seminar (BAMS)

Reallocation and the Minimum Wage - Evidence from Germany

BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

18.02.2019| Attila Lindner
DIW Wochenbericht 46 / 2019

Teilzeiterwerbstätigkeit: Überwiegend weiblich und im Durchschnitt schlechter bezahlt

Die Erwerbsbeteiligung von Frauen ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gestiegen. Immer mehr von ihnen arbeiten jedoch in Teilzeit: In Westdeutschland waren es 2017 gut 38 Prozent, in Ostdeutschland etwa 27 Prozent – deutlich mehr als noch ...

2019| Patricia Gallego Granados, Rebecca Olthaus, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 46 / 2019

Teilzeitarbeit ist ein überwiegend weibliches Phänomen: Interview

2019| Patricia Gallego Granados, Erich Wittenberg
Diskussionspapiere 1827 / 2019

The Role of Labor Demand in the Labor Market Effects of a Pension Reform

This paper shows that labor demand plays an important role in the labor market reactions of older women affected by pension deductions for early retirement. Based on a large representative sample of the German workforce (SIAB), we calculate the ...

2019| Johannes Geyer, Peter Haan, Svenja Lorenz, Mona Pfister, Thomas Zwick
Monographien

Essays in Labor and Demographic Economics

Labor market and demographic developments are highly interrelated. This dissertation analyzes important intersections between the two. Its four chapters are based on large, mostly administrative micro data. The first three chapters apply innovative .

Berlin: FU Berlin, 2019, 190 S. | Julia Schmieder
DIW Wochenbericht 35 / 2019

Elterngeld und Elterngeld Plus: Nutzung durch Väter gestiegen, Aufteilung zwischen Müttern und Vätern aber noch sehr ungleich

Seit Einführung des Elterngeldes im Jahr 2007 gehen – ausgehend von einem extrem niedrigen Niveau – immer mehr Väter in Elternzeit. Im Vergleich zu Müttern ist das jedoch nach wie vor deutlich seltener der Fall und wenn, dann ist der Umfang der ...

2019| Claire Samtleben, Clara Schäper, Katharina Wrohlich
506 Ergebnisse, ab 21