DIW Berlin: Thema Umweltmärkte

Thema Umweltmärkte

clear
811 Ergebnisse, ab 31
Pressemitteilung

20 Jahre Ökosteuer: finanz- und sozialpolitisch top, umweltpolitisch ein Flop

Die zum 1. April 1999 eingeführte ökologische Steuerreform sorgt bis heute für niedrigere Rentenbeiträge und höhere Rentenbezüge – Umweltpolitisch war sie hingegen kein Erfolg, die beabsichtigte Lenkungswirkung ist ausgeblieben – Notwendig ist eine Reform, die CO2 angemessen bepreist und einkommensschwache Haushalte entlastet

27.03.2019
Interview

"Eine CO2-Steuer soll die ökologischen Steuern weiterentwickeln": Interview mit Stefan Bach

Herr Bach, die ökologische Steuerreform verbindet umwelt- und klimapolitische Lenkungsimpulse mit Reformen des Steuer- und Abgabensystems. Sie wird am 1. April 20 Jahre alt und wurde vielfach kontrovers diskutiert. Ist sie am Ende besser als Ihr Ruf?Die ökologische Steuerreform ist zum Teil besser als ihr Ruf, denn sie war finanz- und sozialpolitisch durchaus erfolgreich. Die

27.03.2019| Stefan Bach
Bericht

Ausgestaltung des deutschen Klimaschutzgesetzes: Grundlage für eine bessere Governance-Struktur

von Karsten Neuhoff und Heiner von Lüpke Deutschland gelingt es trotz vieler einzelner klimapolitischer Maßnahmen nicht, seine Treibhausgasemissionen so zu senken, dass die Klimaziele für das Jahr 2020 erreicht werden. Ein Grund dafür ist das Fehlen einer konsistenten Governance- Struktur in der Klimapolitik. Das Klimaschutzgesetz, das die Regierungskoalition noch in der

30.01.2019| Karsten Neuhoff, Heiner von Lüpke
Interview

"Das Klimaschutzgesetz bietet die Chance, die nationale Klimagovernance zu verbessern": Interview mit Heiner von Lüpke

Herr von Lüpke, das Bundesumweltministerium will in diesem Jahr ein Klimaschutzgesetz auf den Weg bringen. Was kann ein solches Klimaschutzgesetz bewirken? Zuerst einmal ist es ein Ausdruck des politischen Willens der Bundesregierung, ernst zu machen mit Klimaschutzmaßnahmen und damit ein wichtiges Signal. Ein Klimaschutzgesetz kann rechtlich verbindliche Ziele abbilden, die auch

30.01.2019| Heiner von Lüpke
Externe referierte Aufsätze

Decarbonizing China’s Energy System – Modeling the Transformation of the Electricity, Transportation, Heat, and Industrial Sectors

Growing prosperity among its population and an inherent increasing demand for energy complicate China’s target of combating climate change, while maintaining its economic growth. This paper, therefore, describes three potential decarbonization pathways to analyze different effects for the electricity, transport, heating, and industrial sectors until 2050. Using an enhanced version of the multi

In: Applied Energy 255 (2019), 113820, 17 S. | Thorsten Burandt, Bobby Xiong, Konstantin Löffler, Pao-Yu Oei
Zeitungs- und Blogbeiträge

CO2-Steuer und grüne Investitionen: warum nicht beides?

In: Makronom (10.09.2019, [Online-Artikel] | Claudia Kemfert, Dorothea Schäfer, Willi Semmler
Zeitungs- und Blogbeiträge

Klimaschutz ist kluge Wirtschaftspoltik

In: Die Zeit (22.11.2019), [Online-Artikel] | Marcel Fratzscher
Diskussionspapiere 1834 / 2019

Can Governments Ban Materials with Large Carbon Footprint? Legal and Administrative Assessment of Product Carbon Requirements

This paper explores whether governments can ban carbon-intensive materials through product carbon requirements. By setting near-zero emission limits for the production of materials to be sold within a jurisdiction, governments would accelerate the phase out of carbon-intensive production processes. Their announcement could alert basic materials producers, financing institutions, and other relevant

2019| Timo Gerres, Manuel Haussner, Karsten Neuhoff, Alice Pirlot
DIW Berlin - Politikberatung kompakt 145 / 2019

Vergleich der Bundesländer: Analyse der Erfolgsfaktoren für den Ausbau der Erneuerbaren Energien 2019: Indikatoren und Ranking; Endbericht

2019| Jochen Diekmann, Wolf-Peter Schill, Andreas Püttner, Marion Walker, Sven Kirrmann, Magnus Maier
811 Ergebnisse, ab 31