Thema Klimapolitik

clear
224 Ergebnisse, ab 211
Diskussionspapiere 1271 / 2013

The Role of Hedging in Carbon Markets

In the European Emissions Trading System, power generators hold CO2 allowances to hedge for future power sales. First, we model their aggregate hedging demand in response to changes in expectations of future fuel, carbon and power prices from forward prices. This partial equilibrium analysis is then integrated into a two period model of the supply and demand of CO2 allowances considering also emissions ...

2013| Anne Schopp, Karsten Neuhoff
DIW Economic Bulletin 6 / 2012

The Proposed Adjustment of Germany's Renewable Energy Law: A Critical Assessment

Support through the German Renewable Energy Sources Act (EEG) has led, in the past few years, to an unexpectedly wide expansion of systems for generating solar power (photovoltaics) because the system prices for photovoltaic (PV) systems have fallen at a faster rate than the solar power feed-in tariffs guaranteed by the law. This has also contributed to a substantial increase in the EEG surcharge to ...

2012| Jochen Diekmann, Claudia Kemfert, Karsten Neuhoff
DIW Economic Bulletin 6 / 2012

Targeted Support for New Photovoltaic Installations Requires Flexible and Regular Adjustments

Feed-in tariffs have proven to be an effective instrument in supporting renewable energies. As a result of the dynamic price trend of photovoltaics, the actual number of systems installed has repeatedly exceeded initial government targets. Therefore, the support for new solar power installations by the German Renewable Energy Sources Act (EEG) has been adjusted several times. Based on the experiences ...

2012| Thilo Grau
DIW Wochenbericht 12 / 2012

Solarstromförderung: drastische Einschnitte nicht sinnvoll

Die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat in den letzten Jahren zu einem unerwartet starken Ausbau von Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom (Photovoltaik) geführt, weil die Systempreise der Photovoltaikanlagen schneller gesunken sind als die gesetzlich garantierten Vergütungssätze. Dies hat mit dazu beigetragen, dass die von Stromverbrauchern zu zahlende EEG-Umlage stark gestiegen ...

2012| Jochen Diekmann, Claudia Kemfert, Karsten Neuhoff
DIW Wochenbericht 12 / 2012

Zielgerichtete Solarstromförderung erfordert häufige und flexible Anpassungen

Einspeisevergütungen haben sich als wirksames Instrument zur Förderung erneuerbarer Energien erwiesen. Aufgrund der dynamischen Preisentwicklung der Photovoltaik wurden wiederholt mehr Anlagen installiert, als zunächst als politisches Ziel formuliert worden war. Deswegen wurde die Solarstromförderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mehrfach angepasst. Auf Grundlage der Erfahrungen mit diesen ...

2012| Thilo Grau
DIW Wochenbericht 10 / 2012

Verbesserung der Energieeffizienz als Gegenleistung für Vergünstigungen bei der Energiebesteuerung

Bei Einführung der ökologischen Steuerreform im Jahr 1999 wurden Unternehmen des Produzierenden Gewerbes sowie der Land- und Forstwirtschaft Vergünstigungen bei der Strom- und Energiesteuer eingeräumt. Die Bundesregierung plant, diese Vergünstigungen auch in Zukunft beizubehalten. Dazu müssen sie nach 2012 von der EU erneut beihilferechtlich genehmigt werden, und es muss eine angemessene Gegenleistung ...

2012| Wolfgang Eichhammer, Michael Kohlhaas, Karsten Neuhoff, Clemens Rohde, Anja Rosenberg, Barbara Schlomann
Diskussionspapiere 1162 / 2011

Balancing and Intraday Market Design: Options for Wind Integration

EU Member States increase deployment of intermittent renewable energy sources to deliver the 20% renewable target formulated in the European Renewables Directive of 2008. To incorporate these intermittent sources, a power market needs to be flexible enough to accommodate short-term forecasts and quick turn transactions. This flexibility is particularly valuable with respect to wind energy, where wind ...

2011| Frieder Borggrefe, Karsten Neuhoff
224 Ergebnisse, ab 211