Thema Immobilien und Wohnen

clear
596 Ergebnisse, ab 21
DIW Wochenbericht 45 / 2020

Corona und das Home-Office: Zäsur für den Wohnungsmarkt? Kommentar

2020| Claus Michelsen
DIW Wochenbericht 40 / 2020

Wärmemonitor 2019: Klimaziele bei Wohngebäuden trotz sinkender CO2-Emissionen derzeit außer Reichweite

Die Emissionsminderung im Gebäudesektor ist ein zentraler Baustein der deutschen Energie- und Klimapolitik. Jährlich wertet das DIW Berlin die Entwicklung des Heizenergiebedarfs in deutschen Wohngebäuden anhand eines umfangreichen Datenbestands aus. In diesem Jahr werden zudem die daraus entstehenden CO₂-Emissionen berechnet und mit der Zielsetzung für das Jahr 2030 im Bundes-Klimaschutzgesetz verglichen. ...

2020| Jan Stede, Franziska Schütze, Johanna Wietschel
Externe referierte Aufsätze

Living Conditions and the Mental Health and Well-being of Refugees: Evidence from a Large-Scale German Survey

Refugees are at an increased risk of mental health problems and low subjective well-being. Living circumstances in the host country are thought to play a vital role in shaping these health outcomes, which, in turn, are prerequisites for successful integration. Using data from a representative survey of 4325 adult refugees who arrived in Germany between 2013 and 2016, we investigated how different living ...

In: Journal of Immigrant and Minority Health 22 (2020), S. 903-913 | Lena Walther, Lukas M. Fuchs, Jürgen Schupp, Christian von Scheve
DIW Wochenbericht 39 / 2020

Der ostdeutsche Wohnungsmarkt nach der Wiedervereinigung: Auswahl hat ihren Preis

Die Wohnraumversorgung ist ein wichtiger Indikator für das Wohlbefinden innerhalb einer Gesellschaft. In der DDR versprach die sozialistische Wohnungspolitik den BürgerInnen niedrige Mieten und einen hohen Kündigungsschutz. Dafür war die durchschnittliche Wohnraumqualität gering und die Möglichkeiten, die eigene Wohnsituation an individuellen Bedürfnisse anzupassen, äußerst beschränkt. Mit der Wende ...

2020| Konstantin A. Kholodilin
DIW Wochenbericht 37 / 2020

Wohnungsmarkt in Deutschland: Trotz Krise steigende Immobilienpreise, Gefahr einer flächendeckenden Preisblase aber gering

Die Immobilien- und Wohnungsmärkte in Deutschland zeigen sich bisher weitgehend unbeeindruckt von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie: Mieten und Immobilienpreise steigen aktuellen Daten zufolge weiter, die Dynamik hat sich allerdings etwas verlangsamt, zumindest bei den Mieten. Insgesamt geht der Preisaufschwung am Immobilienmarkt in sein zehntes Jahr und hat mittlerweile so gut wie alle ...

2020| Konstantin A. Kholodilin, Claus Michelsen
DIW Wochenbericht 40 / 2020

Bei Wohngebäuden gab es in den vergangenen zehn Jahren nur wenige Einsparungen: Interview

2020| Jan Stede, Erich Wittenberg
Diskussionspapiere 1890 / 2020

Airbnb and Rents: Evidence from Berlin

Cities worldwide have regulated peer-to-peer short-term rental platforms claiming that those platforms remove apartments from the long-term housing market, causing an in- crease in rents. Establishing and quantifying such a causal link is, however, challenging. We investigate two policy changes in Berlin to first assess how effective they were in regulating Airbnb, the largest online peer-to-peer short-term ...

2020| Tomaso Duso, Claus Michelsen, Maximilian Schäfer, Kevin Ducbao Tran
Externe referierte Aufsätze

Where is the Consumer Center? A Case of St. Petersburg?

In an urban economy, the distribution of people and real estate prices depends on the location of the central business district of a city. As distance from the city center increases, both prices and population density diminish, for travel costs increase in terms of time and money. As manufacturing gradually leaves the cities, the importance of consumer amenities as attractors of population to the urban ...

In: Regional Science Policy and Practice (2020), im Ersch. [online first: 2020-06-25] | Konstantin A. Kholodilin, Irina Krylova, Darya Kryutchenko
Externe referierte Aufsätze

Long-Term, Multicountry Perspective of Rental Market Regulations

This study introduces a new international longitudinal database of governmental rental market regulations. The regulations are measured using binary variables based on a thorough analysis of real-time, country-specific legislation. Three major restrictive policies are considered: rent control, protection from restriction, and housing rationing. The database covers 101 countries and states between 1910 ...

In: Housing Policy Debate (2020), im Ersch. [online first: 2020-08-04] | Konstantin A. Kholodilin
Sonstige Publikationen des DIW / Monographien

Darstellung der Investitionen in die energetische Gebäudesanierung in Deutschland 2010 bis 2018: Bericht

2020| Martin Gornig, Christian Kaiser
596 Ergebnisse, ab 21