Thema Energiewirtschaft

clear
2212 Ergebnisse, ab 1
Statement

Schein der Klimabilanz trügt – Deutlich mehr Klimaschutz-Anstrengungen nötig

DIW-Ökonomin Claudia Kemfert kommentiert die heute von Bundesumweltministerin Svenja Schulze vorgestellte Klimabilanz für 2020 wie folgt:  

16.03.2021| Claudia Kemfert
Pressemitteilung

Green Deal für Industrie: Wichtiger als Förderung ist regulatorischer Rahmen

Europäischer Green Deal bietet Chancen für Investitionen in emissionsintensive Grundstoffindustrie - Klarer politischer Rahmen muss sicherstellen, dass Investitionen auch wirtschaftlich sind und angestoßen werden – Einführung von CO2-Differenzverträgen und Reform des EU-Emissionshandels unerlässlich Die klimaneutrale Transformation der Industrie gelingt nur, wenn ...

11.03.2021
Dossiers

Dossier Atomkraft

Am 11. März 2021 jährt sich die Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima zum zehnten Mal. Sie hat eindringlich vor Augen geführt, welche Gefahren von Kernkraft ausgehen. Das DIW Berlin forscht seit langem zu den Vor- und Nachteilen von Atomkraft und versammelt hier die letzten wichtigen Publikationen zu diesem Themenkomplex.

11.03.2021
Pressemitteilung

Zehn Jahre nach Fukushima – Kernkraftwerke bleiben störanfällig und unzuverlässig

DIW-Studie zu Störfällen und Ausfallzeiten in Atommeilern – Sicherheitsrisiken bleiben enorm hoch – Zwischenfälle auch in Deutschland an der Tagesordnung – Kraftwerkskapazität weltweit nur zu rund zwei Dritteln genutzt – Bedeutung von Kernkraft wird in Energiemodellen überschätzt Am 11. März jährt sich die Nuklearkatastrophe im japanischen ...

24.02.2021
Video

Nachgeforscht bei Christian von Hischhausen und Ben Wealer: 10 Jahre Fukushima – Wie steht es um die Kernkraft?

Christian von Hirschhausen und Ben Wealer sprechen über die Häufigkeit von Stör- und Unfällen und über die Unstetigkeit von Atomkraftwerken. Bei Katastrophen wie in Fukushima oder Tschernobyl hafte am Ende immer die Gesellschaft. Die Technologie sei ohne Lerneffekt geblieben und werde immer teurer.

23.02.2021| Nachgeforscht
Interview

„Pipeline setzt Geld in den Sand“ – Energieexpertin Claudia Kemfert im taz-Interview

Das Interview mit DIW-Energieökonomin Claudia Kemfert erschien am 15.2.2021 in der taz., taz: Frau Kemfert, die Grünen und große Teile der Klimabewegung fordern einen Baustopp für Nord Stream 2, obwohl die Pipeline fast fertig ist. Würde es dann nicht Schadenersatzforderungen regnen? Claudia Kemfert: Gefordert wird viel, aber die Berechtigung ist sehr fraglich. Von Anfang ...

15.02.2021| Claudia Kemfert
Symposium

Towards a green and smart economy in Germany and the EU

The recovery from the corona virus pandemic provides a unique opportunity for transformation. But what does it take for the German and the European economy to thrive in the new, more digital, post-Covid world? How can we transform our economies while also limiting climate change and preparing for its impact? Will we manage to advance structural transformation while strengthening social cohesion? ...

27.01.2021| Ambroise Fayolle, Fritzi Köhler-Geib, Debora Revoltella, Marcel Fratzscher, Claudia Kemfert
Forschungsprojekt

Erweiterung des Vorhabens "My eRoads" um die Betrachtung weiterer alternativer Antriebe und Kraftstoffe

Das DIW Berlin beteiligt sich an einer Erweiterung des bereits laufenden Vorhabens "My eRoads", in dem Elektrifizierungspotenziale für Nutzfahrzeugflotten im Güter- und Personenverkehr untersucht werden. Im Erweiterungsvorhaben werden außerdem Wasserstoff-Brennstoffzellen sowie synthetische Kraftstoffe als weitere Optionen berücksichtigt. Im Teilprojekt des DIW Berlin steht...

Aktuelles Projekt| Energie, Verkehr, Umwelt
2212 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up