Thema Wettbewerb und Regulierung

clear
1124 Ergebnisse, ab 1
Brown Bag Seminar Industrial Economics

What Drives Green Capabilities? Evidence from German Firm-level Data

This is an online seminar using Cisco Webex. You will receive the login data with the invitation to the talk. Abstract:   Germany is leading in green competitiveness of its product exports. Deploying the green economic complexity methodology using German AFiD firm-level micro data, this study seeks to analyze explanatory variables for this trend such as green R&D subsidies and...

12.03.2021| Nils Handler, DIW Berlin
Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen

Gentrification and Rent Control

Since the start of the century, particularly in urban centres, housing markets worldwide have experienced stark price and rent increases. As a consequence urban agglomerations have experienced strong changes in their neighbourhood composition with originally poorer, central areas gentrifying quickly. Governments have reacted by raising the topic of affordable housing on the...

20.01.2021| Niklas Gohl
Diskussionspapiere 1926 / 2021

The Leniency Rule Revisited: Experiments on Cartel Formation with Open Communication

The experimental literature on antitrust enforcement provides robust evidence that communication plays an important role for the formation and stability of cartels. We extend these studies through a design that distinguishes between innocuous communication and communication about a cartel, sanctioning only the latter. To this aim, we introduce a participant in the role of the competition authority, ...

2021| Maximilian Andres, Lisa Bruttel, Jana Friedrichsen
Statement

Grünes Licht für Fitbit-Übernahme durch Google ist bedauernswert

Die EU-Kommission hat die Übernahme des Fitnesstracker-Herstellers Fitbit durch Google genehmigt. Dazu ein Statement von Wettbewerbsökonom Tomaso Duso, Leiter der Abteilung Unternehmen und Märkte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

17.12.2020| Tomaso Duso
Statement

Green light for Fitbit takeover by Google is regrettable

The EU Commission has approved Google's acquisition of the fitness tracker manufacturer Fitbit. Here is a statement from competition economist Tomaso Duso, Head of the Firms and Markets Department at the German Institute for Economic Research (DIW Berlin):

17.12.2020| Tomaso Duso
Brown Bag Seminar Industrial Economics

The Productivity Riddle in Business Services

This is an online seminar using Cisco Webex. You will receive the login data with the invitation to the talk. Abstract:   A fast growing and diverse literature has addressed one of the riddles of economic developments: the declining labor productivity growth in almost all advanced economies. One of the reasons discussed is the shift towards service industries with inherently low...

11.12.2020| Caroline Stiel, DIW Berlin
Bericht

Nationaler Brennstoffemissionshandel birgt kein erhöhtes Risiko von Carbon Leakage

Die Einführung des nationalen Brennstoffemissionshandels birgt nach Einschätzung von DIW-WissenschaftlerInnen kein erhöhtes Risiko eines Carbon Leakage, also der Verlagerung von klimaschädlicher Industrie ins Ausland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Münchener ifo Instituts, die im Auftrag des Bundesministeriums ...

10.12.2020| Karsten Neuhoff
Video

4 Jahre "America First" – Hat Donald Trump seine Ziele erreicht? : Nachgeforscht bei Geraldine Dany-Knedlik

DIW-Ökonomin Geraldine Dany-Knedlik spricht über die Strategie Trumps, Handelsbeschränkungen einzuführen, um so die Produktion in den USA zu stärken. Nach den vier Jahren ist zu sehen, dass dies nicht funktioniert hat: Dinge, die im Ausland produziert werden wie z.B. Waschmaschinen oder Alumnium werden nach der Einführung von Einfuhrzöllen nicht automatisch im eigenen Land produziert und führen...

10.12.2020| Nachgeforscht
Blog Marcel Fratzscher

Nach US-Wahl: Jetzt muss Europa ein Freihandelsabkommen mit den USA aushandeln

Dass Trump mit einigen Vorwürfen recht hatte, können die Europäer gegenüber Joe Biden als US-Präsident nicht mehr leugnen. Nun sollten sie ein transatlantisches Freihandelsabkommen vorantreiben – auch um Chinas Macht zu begrenzen. Die Fehler von TTIP müssen dabei korrigiert werden. , Dieser Beitrag ist am 8. November 2020 bei WELT online erschienen., Die Wahl von ...

09.11.2020
Pressemitteilung

Neue Hinweise auf Scheinpräsenz der Finanzindustrie in Offshore-Zentren

Innovativer Forschungsansatz liefert mithilfe von Sturm- und Satellitendaten neue Erkenntnisse zu Offshore-Finanzplätzen – Dienstleistungen werden höchstwahrscheinlich größtenteils nicht lokal auf Offshore-Finanzplätzen erbracht – Regulierung internationaler Finanzdienstleistungen sollte sich auf Aktivitäten an deren tatsächlichem Erbringungsort konzentrieren Unternehmen, ...

21.10.2020
1124 Ergebnisse, ab 1