Thema Verbraucher

clear
449 Ergebnisse, ab 21
Diskussionspapiere 1860 / 2020

The Financial Accelerator, Wages, and Optimal Monetary Policy

This paper studies the effects of labor market outcomes on firms’ loan demand and on credit intermediation. In a first step, I investigate how wages in the production sector affect bank net worth and the process of financial intermediation in partial equilibrium. Second, the role of the identified channels are studied in general equilibrium using a new- Keynesian DSGE-model with financial frictions and ...

2020| Tobias König
Diskussionspapiere 1865 / 2020

Starke Erwartungsreaktionen auf Angela Merkels Covid-Erklärungen

Wir führen hochfrequente Befragungen der in Deutschland lebenden Personen durch und erheben die Erwartungen zur Dauer der Covid-bedingten Beschränkungen des öffentlichen Lebens. In einer ersten Analyse der Daten finden wir Hinweise, dass zwei in den Erhebungszeitraum fallenden öffentlichen Auftritte von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Erwartungen stark beeinflussen. Insbesondere messen wir nach Merkels ...

2020| Peter Haan, Andreas Peichl, Annekatrin Schrenker, Georg Weizsäcker, Joachim Winter
Diskussionspapiere 1864 / 2020

Financial Education Affects Financial Knowledge and Downstream Behaviors

We study the rapidly growing literature on the causal effects of financial education programs in a meta-analysis of 76 randomized experiments with a total sample size of over 160,000 individuals. The evidence shows that financial education programs have, on average, positive causal treatment effects on financial knowledge and downstream financial behaviors. Treatment effects are economically meaningful ...

2020| Tim Kaiser, Annamaria Lusardi, Lukas Menkhoff, Carly Urban
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Systemic Usury and the European Consumer Credit Directive

Wucher ist ein häufiges Phänomen auf den Verbraucherkreditmärkten und betrifft insbesondere Haushalte mit niedrigem Einkommen. Obwohl der Begriff Wucher Bilder eines gierigen Individuums beschwört, das bewusst handelt, um die schwache Verhandlungsposition eines anderen mit irreführenden und sogar betrügerischen Mitteln auszunutzen, betrachten wir ihn als systemisches Problem: als ein Problem der sozialen ...

2020| Doris Neuberger, Udo Reifner
DIW Roundup 137 / 2020

Warum essen wir so viel Fleisch?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, den Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten zu reduzieren. In diesem Beitrag stellen wir wichtige Fakten zum Fleischkonsum vor und diskutieren dann mögliche Wege und Herausforderungen in Bezug auf eine effektive Verhaltensänderung hin zu einer nachhaltigeren, weniger tierbasierten Ernährung.

2020| Jana Friedrichsen, Manja Gärtner
DIW Roundup 137 / 2020

Why Are We Eating so Much Meat?

There are various reasons why humans may want to reduce their consumption of meat and other animal products. In the following, we lay out important stylized facts about individual meat consumption, and then discuss the challenges and puzzles surrounding effective behavior change toward more sustainable, plant-based diets.

2020| Jana Friedrichsen, Manja Gärtner
DIW Wochenbericht 13 / 2020

Die Angst der Beschäftigten in Zeiten von Corona: Kommentar

2020| Thore Schlaak
Externe referierte Aufsätze

Financial Education in Schools: A Meta-Analysis of Experimental Studies

We study the literature on school financial education programs for children and youth via a quantitative meta-analysis of 37 (quasi-) experiments. We find that financial education treatments have, on average, sizeable impacts on financial knowledge (+0.33 SD), similar to educational interventions in other domains. Additionally, we document smaller effects on financial behaviors among students (+0.07 ...

In: Economics of Education Review (2020), im Ersch. [online first: 2019-10-11] | Tim Kaiser, Lukas Menkhoff
DIW Wochenbericht 11 / 2020

Haushaltsüberschuldung hängt mit zu hohen Einkommenserwartungen und gelockerter Kreditvergabe zusammen

Weltweit steigt die Anzahl überschuldeter Privathaushalte. Die möglichen Gründe für diesen Anstieg sind nicht hinreichend erforscht. Der vorliegende Bericht verdeutlicht, dass überhöhte Einkommenserwartungen, die durch unsichere Einkommensverhältnisse befördert werden, zu überoptimistischen Konsumentscheidungen und verstärkter Kreditaufnahme führen können. In einer Umgebung ohne starke Regulierung, ...

2020| Theres Klühs, Melanie Koch, Wiebke Stein
Diskussionspapiere 1845 / 2020

Hours Risk and Wage Risk: Repercussions over the Life-Cycle

We decompose permanent earnings risk into contributions from hours and wage shocks. To distinguish between hours shocks, modeled as innovations to the marginal disutility of work, and labor supply reactions to wage shocks we formulate a life-cycle model of consumption and labor supply. Both permanent wage and hours shocks are important to explain earnings risk, but wage shocks have greater relevance. ...

2020| Robin Jessen, Johannes König
449 Ergebnisse, ab 21